Anzeige:
 
Anzeige:

Gülle auf unbestelltem Ackerland sofort einarbeiten mit dem neuen Zunidrill-Mobil von Zunhammer

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.11.2011, 11:57

Quelle:
Zunhammer GmbH/ltm-KE
www.zunhammer.de

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Ab 2012 ist in Deutschland Gülle auf unbestelltem Ackerland innerhalb von vier Stunden einzuarbeiten. Zunhammer hat hierfür mit dem neuen Zunidrill-Mobil einen Scheibeninjektor entwickelt, der nicht angebaut sondern angehängt wird und sich deshalb auch für die Nachrüstung an vorhandenen Gülletankwagen eignet.

Um die Auflage der unmittelbaren Gülleeinarbeitung mit Schwanenhals- oder Schleppschlauchverteilern zu erfüllen, muss mit einem zweiten Traktor nebst Fahrer*In parallel zur Gülleausbringung die Einarbeitung erfolgen. Alternativ kann der Gülletankwagen mit einem Bodeninjektor kombiniert werden. Dazu muss dann allerdings eine Dreipunkthydraulik an das Fahrzeug angebaut und in vielen Fällen außerdem die Achse versetzt werden, um die Stützlast nicht zu verändern. Der Anbau einer Dreipunkthydraulik sorgt natürlich für zusätzliches Gewicht am Tankwagen und so für eine merkliche Reduzierung der Nutzlast. Zunhammer löst diese Probleme jetzt mit dem neu entwickelten angehängten Gülleverteiler Zunidrill-Mobil mit dem einerseits die Erfüllung der Umweltauflagen in echter Ein-Mann-Arbeit möglicht ist und andererseits das Netto-Transportgewicht des Tankwagens fast komplett erhalten bleibt.

Die neue Technik basiert auf dem bekannten Zunhammer Scheibeninjektor Zunidrill, kombiniert mit einem Fahrgestell und Anhängedeichsel. Für die Anhängung am Gülletankwagen wird lediglich die genormte Anhängekugel K80 am Fahrzeugheck montiert. Hier kann der Verteil-Anhänger dann einfach angekoppelt werden. Die Gewichtsverteilung am Tankwagen wird laut Zunhammer dadurch kaum beeinflusst. Eine Nachrüstung an vielen Tankwagen, auch herstellerunabhängig, ist einfach möglich. Somit kann der*Die Landwirt*In bereits vorhandene Technik relativ kostengünstig ergänzen und die Güllenährstoff-Ausnutzung verbessern.

Auch bei Selbstfahrern kann das neue Gerät mit Fahrwerk hinten angehängt werden. Dann wird am Selbstfahrer die schwenkbare Dreipunkthydraulik eingespart und die Hinterachse entlastet, denn das Gewicht des Verteilers liegt, so Zunhammer, auf einer extra Achse und zählt so nicht zum zulässigen Gesamtgewicht des Selbstfahrers.

Durch die besonders kurze Bauweise der Neuentwicklung werden die Abmessungen der StVZO mit einer Zuggesamtlänge von maximal 18,75 m eingehalten. So hat Zunhammer bei einer Kombination aus Zunidrill-Mobil und einem Tankwagen vom Typ SKE 18500 PU an einem aktuellen Fendt 800 Vario nachgemessen und eine Gesamtlänge dieses Gespannes von 17,70 m ermittelt. Der neue Zunidrill-Mobil Scheibeninjektor ist in Arbeitsbreiten von 4,50 m, 6,00 m und 8,30 m verfügbar. Durch einfaches Austauschen der Hohlscheiben-Elemente gegen solche mit Schlitzscheiben, lässt sich der Zunidrill-Mobil problemlos vom Ackerland- zum Grünland-Injektor umrüsten.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Zunhammer auf landtechnikmagazin.de:

Zunhammer Nährstoffsensor VAN-Control 2.0 DLG-anerkannt [21.9.18]

Gülle wie Mineraldünger einsetzen – das war die Vision von Sebastian Zunhammer sen. als er vor über 13 Jahren mit den Entwicklungsarbeiten zum Nährstoffsensor VAN Control begann. Zusammen mit Systempartnern und wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen führte er das [...]

Neue Zunhammer Stützlast-Automatik ermöglicht sichere Leerfahrten mit Tandem-Gülletankwagen [15.7.18]

Mit der neuen Stützlast-Automatik hat Zunhammer ein einfaches aber wirkungsvolles System geschaffen, um bei luftgefederten Tandem-Gülletankwagen mit angebautem Verteiler negative Stützlasten bei Leerfahrten zu verhindern. Zunehmend erfolgt die Gülle-Ausbringung mit [...]

Neuer Zunhammer Zuni-Swan Schwanenhals-Gülle-Auflieger für Claas Xerion – die Alternative zum Selbstfahrer [3.1.18]

Zunhammer präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit dem neuen Zuni-Swan erstmals einen einachsigen Schwanenhals-Gülle-Auflieger für den Claas Xerion (VC). Die neue flexible Lösung für eine leistungsfähige Gülleausbringung ist mit 16.500 oder 18.500 l Tankvolumen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere überarbeitet große Modelle der Baureihe 6R [18.12.14]

John Deere verpasst den großen Sechszylindermodellen 6175R, 6195R und 6215R neue Motoren und erfüllt damit nach eigene Angaben die Abgasnorm EU Stufe 4 respektive Tier 4 final. Ersetzt werden damit die drei aktuellen 6R-Modelle, deren Motoren nur die EU Stufe 3B [...]

Claas stellt die neuen Modelle der Traktoren-Baureihe ARION 400 vor [10.7.14]

Claas hat die ARION 400 Baureihe komplett überarbeitet und mit nun sechs statt bisher drei Modellen auch deutlich erweitert. Während die Vorgänger-Baureihe Traktoren von 90 bis 110 PS umfasste, deckt die Claas ARION 400 Edition 2014 den Nenn-Leistungsbereich von 90 PS [...]

Neuer Rabe On-Land-Pflug Condor HA 150 mit hydraulischer Steinsicherung [7.10.18]

Der neue Rabe On-Land-Pflug Condor HA 150 ist mit der hydraulischen HydroAvant Non-Stop-Steinsicherung ausgerüstet. Erhältlich ist der neue Rabe Condor HA 150 in vier- bis sechsfurchiger Ausführung. Die hydraulische HydroAvant Non-Stop-Steinsicherung bietet laut Rabe [...]

Fendt führt neue Traktoren-Baureihe 500 Vario ein [29.9.12]

Fendt führt die neue Traktoren-Serie 500 Vario mit den vier Modellen 512 Vario, 513 Vario, 514 Vario und 515 Vario im Leistungsbereich von 110 bis 150 PS ein. Mit Deutz-Motor inklusive SCR-/AdBlue-Abgasnachbehandlung und Vario-Getriebe sind die neuen Fendt 500er Varios [...]

Deutz-Fahr Serie 6: Vier neue Agrotron-Modelle mit SCR-Technik [18.11.11]

Mit der neuen Serie 6 hält bei Deutz-Fahr die SCR-Technik zur Abgasnachbehandlung jetzt auch im Leistungsbereich von 150 bis 190 PS Einzug. Die Serie 6 besteht aus den Modellen 6150 Agrotron, 6170 Agrotron, 6180 Agrotron sowie 6190 Agrotron, die sowohl mit 4-fach [...]