Anzeige:
 
Anzeige:

Kverneland Rau stellt neue gezogene Feldspritze iXtrack vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.8.2011, 7:38

Quelle:
Kverneland Group Deutschland GmbH/ltm-ME
www.kvernelandgroup.com

10 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Kverneland Rau präsentiert zur kommenden Saison mit der iXtrack eine neue Baureihe gezogener Feldspritzen mit Arbeitsbreiten von 21 bis 45 m. Die iXtrack ist erhältlich als voll ISOBUS 11783 kompatibel. Darüber hinaus bietet die Kverneland Group verschiedene Steuerungssysteme an. Das Kverneland Group iXclean mit Enfo inside gehört zur Standardausstattung.

Die neue Kverneland Rau Pflanzenschutzspritzen-Baureihe iXtrack besteht vorläufig aus den Modellen C30, C40 und C50 mit 3.000 l, 4.000 l beziehungsweise 5.000 l Nennvolumen. Als Pumpen stehen für die iXtrack wahlweise Solo-Pumpen mit Leistungen von 200 respektive 250 l/min oder Doppelpumpen (getrennt oder verbunden) mit 400 oder 500 l/min Förderleistung zur Verfügung.

Die iXtrack kann mit dem HSS Stahlgestänge mit 18 bis 30 m Arbeitsbreite, dem neuen dreifach geklappten HSS Stahlgestänge mit 32 bis 36 m, mit dem HSA Alugestänge mit 24 bis 33 m Breite oder dem HBWP Gestänge mit bis zu 45 m Arbeitsbreite ausgerüstet werden. Das speziell entwickelte HSS-Profil verleiht dem Gestänge nach Herstellerangaben höchste Stabilität; Düsen, Schläuche und Spritzleitungen sind optimal geschützt. Das HSA Gestänge ist laut Kverneland Rau besonders einfach zu reinigen, da es keine versteckten Winkel hat, wo sich Flüssigkeit oder Rückstände sammeln können. Seine eloxierte Oberfläche schützt es gegen Rost und Kratzer.

Optionen wie das Autotrac-Lenksystem garantieren spurtreuen Nachlauf, was Schäden an den Pflanzen minimiert. Für zusätzliche Stabilität des Gestänges sorgt die TwinFlex Achsfederung. Die horizontal montierten hydro-pneumatischen Federkörper lassen nach Herstellerangaben nur kleinste Schwankungen in der Höhe zu. Die HydroFlex Deichselfederung schützt die iXtrack bei Fahrten mit hoher Geschwindigkeit; sie reduziert Materialermüdung.

Die Arbeitsplattform der iXtrack lässt sich einfach öffnen und schließen und bietet schnellen Zugang zum Easy Set Bedienzentrum, zur Pumpe sowie zu den elektrischen und hydraulischen Leitungen. Das Easy Set Bedienzentrum ist, so Kverneland Rau, dank seiner intuitiven Bedienung einfach zu handhaben. Die Steuerelemente sind angeordnet nach Saug- und Druckfunktion. Die Ventile befinden sich gut geschützt hinter einer Abdeckung, so dass sie frei von Schmutz und Chemikalien bleiben.

Es gibt eine Reihe von Steuerungssystemen für die neue gezogene Feldspritze iXtrack – vom FlowMate Control (FMC) Spritzcomputer, über das Kverneland Group Focus-II-Terminal bis zum voll ISOBUS 11783 kompatiblen IsoMatch-Tellus-Universalterminal. Alle elektronischen Bauteile sind übrigens Eigenentwicklungen und werden von Kverneland Group Mechatronics produziert.

Das Kverneland Group iXclean mit ENFO inside ist bei der iXtrack Serienausstattung. iXclean Comfort beendet den Füllvorgang automatisch und bietet eine halbautomatische Spülfunktion, mit iXclean Pro lassen sich alle Ventile komplett vom Schlepper aus steuern und somit kann das gesamte Gerät voll automatische gereinigt werden. Ausführliche Informationen zum iXclean finden Sie im Artikel „iXclean Pro: Neues, vollautomatisches Füll- und Spülprogramm für Kverneland Rau Feldspritzen“ hier auf landtechnikmagazin.de. Darüber hinaus gibt es optionales Zubehör, wie das ErgoDrive Vorgewende-Managementsystem, die Starguide III GPS Teilbreitenschaltung, BoomGuide Pro automatische Gestängeführung, und natürlich ist die iXtrack als ISOBUS kompatible offen für alle ISOBUS Anwendungen wie beispielsweise GeoControl.

Auf der Agritechnica 2011 zeigt die Kverneland Group die neuen gezogenen Feldspritzen iXtrack von Kverneland Rau und weitere Neuheiten in Halle 5, Stand C38.

Mehr über Kverneland Rau auf landtechnikmagazin.de:

Multi-Tank-Management mit Anbauspritze iXter und Fronttankspitze iXtra von Kverneland Rau [6.1.14]

Das Multi-Tank-Management-System der Kverneland Group lässt die Kombination von Anbauspritze iXter und Fronttankspitze iXtra zu einem System verschmelzen. Es ermöglicht die umweltschonende Spritzen-Reinigung während der Fahrt mit iXclean. Mit dem [...]

iXclean Pro: Neues, vollautomatisches Füll- und Spülprogramm für Kverneland Rau Feldspritzen [23.8.11]

Schon seit vielen Jahren stellt Kverneland Rau bei der Spritzenentwicklung nach eigenen Angaben umweltbewusstes Handeln mit ENFO inside (ENvironmental FOcus) in den Vordergrund. Mit dem neuen iXclean-Konzept stellt Kverneland Rau ein weiter entwickeltes, innovatives [...]

Kverneland Rau Boomguide als erstes System ISOBUS zertifiziert [3.2.11]

Die bei den Kverneland Rau Spritzen eingesetzte Spritzgestänge-Höhenführung ist jetzt als erstes frei verfügbares System durch die DLG ISOBUS zertifiziert worden. Bei Kverneland Rau Spritzen ist es Teil des gesamten Elektronikpaketes. Das frisch zertifizierte System [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Serie 5C von Deutz-Fahr [5.2.14]

Mit der neuen Serie 5C präsentierte Deutz-Fahr auf der Agritechnica 2013 vier Traktoren im Leistungsbereich von 90 bis 120 PS. Die neue Deutz-Fahr Serie 5C mit den Modellen 5090C, 5100C, 5110C und 5120C ist eine „abgespeckte“ Variante der erst zur SIMA 2013 [...]

Case IH Magnum: Update und neue Rowtrac-Modelle [12.6.15]

Analog zur T8-Serie von New Holland wurden auch die Case IH Traktoren der Magnum-Baureihe vor kurzem einem Update unterzogen, das vor allem die Motorisierung betrifft, aber auch kleinere Änderungen bei Design und Komfort- respektive Zusatzausstattungen beinhaltet. Ebenso [...]

Pöttinger bringt neuen gezogenen Kreiselzettwender HIT 16.18 T auf den Markt [13.7.20]

Pöttinger erweitert das Zettkreisel-Programm mit dem neuen gezogenen HIT 16.18 T nach oben. Mit 16 Kreiseln kommt der HIT 16.18 T nach Herstellerangaben auf eine Arbeitsbreite von 17 m. Wie bei anderen Pöttinger Zettwendern kommen auch im neuen Modell die bekannten [...]