Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer John Deere Mähdrescher der Kompaktklasse W330 PCT

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.12.2014, 7:27

Quelle:
ltm-ME/Bild: John Deere GmbH & Co. KG
www.johndeere.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

John Deere erweitert mit dem neuen W330 sein Mähdrescher-Sortiment in der Kompaktklasse. Der neue W330 wurde nach Firmenangaben für Landwirte entwickelt, die nach einer leistungsstarken, aber dennoch kompakten Erntemaschine suchen. John Deere erläutert, es gäbe Bedarf an kompakten Maschinen in vielen Regionen Europas, der teilweise auch durch die relativ hohen Getreidepreise der letzten Jahre angeschoben wurde. Zur Agritechnica 2013 präsentierte John Deere den W440 als ersten Vertreter dieser neuen Kompaktklasse (siehe Artikel „John Deere Mähdrescher-Neuheiten für 2014“) und stellt nun mit dem W330 ein noch etwas kleineres Modell vor.

Im 5-Schüttler-Mähdrescher John Deere W330 arbeitet ein 6-Zylinder-Motor der Abgasnorm Stufe IV, der nach Herstellerangaben (ohne Angabe einer Norm) eine Nennleistung von 154/210 kW/PS und eine Maximalleistung von 159/216 kW/PS bietet. Das Volumen des Kraftstofftankes beziffert John Deere mit 350 l, das des AdBlue-Tankes mit 30 l.

Während der W440 sowohl mit Vordreschtrommel (PCT) als auch ohne erhältlich ist, gibt es den W330 nur mit Vordreschtrommel. Laut John Deere soll die Vordreschtrommel die Dreschleistung um 20 % erhöhen. Unter dem PTC-System befindet sich beim W330 ein Dreschkorb, der vom Fahrersitz aus unabhängig vom Hauptdreschkorb eingestellt werden kann. Indem der vordere Dreschkorb geöffnet wird und weniger kurzes Stroh auf die Siebe gerät, soll auf wechselnde Bedingungen eingegangen werden können. Optional ist eine angetriebene Abscheidetrommel oberhalb der Schüttler erhältlich, die für noch effizientere Abscheidung sorgen soll. John Deere unterstreicht, dass durch die große Siebfläche mit verstellbaren Lüftungsöffnungen Korn in Saatgutqualität erreicht werde, da der Luftstrom zur Vorder- oder Rückseite des Obersiebs geleitet werden kann, je nach Erntegut und Bedingungen.
Stolz ist John Deere auch den nach Unternehmensangaben in der Branche einzigartigen Nachdrescher, mit dem das Erntegut nachgedroschen wird, und so Haupttrommel, Schüttler und Siebe entlastet werden. Das Korntankvolumen soll übrigens 5.200 l betragen und sich mit 55 l/s abtanken lassen; die Abtankhöhe beträgt nach Herstellerangaben 3,3 m lässt sich optional allerdings auf 4 m erhöhen.

Die Kabine des W330 verfügt über ein konfigurierbares Touchscreen-Display zur Anzeige wichtiger Leistungsdaten. An jeder Antriebswelle befinden sich Sensoren und es ist möglich, einzustellen, welcher Sensor zuerst auslösen soll. Dies soll sowohl eine Verstopfung des Mähdreschers verhindern und den sicheren Betrieb mit maximaler Kapazität gewährleisten.

Die Gesamtbreite des neuen W330 PCT beziffert John Deere mit 750 mm breiten Reifen mit unter 3,3 m und den Wenderadius mit nur 6,5 m, womit sich der neue Mähdrescher perfekt für Regionen mit kleinen Feldern und engen Straßen eignen soll.

Um die Wartung des W330 zu vereinfachen, setzt John Deere darauf, dass sich die Schüttlerböden aus Edelstahl und die Vorbereitungsböden ohne Werkzeug ausbauen lassen. Nach Firmenangaben können alle Siebe in weniger als 10 Minuten ausgebaut werden und entnehmbare Entleerschnecken und besonders große Wartungsklappen sollen eine vollständige Reinigung der Maschine ermöglichen.

Der John Deere W440 wurde nach Unternehmensangaben 2014 in Polen, der Türkei und Deutschland verkauft. Mit der Einführung des neuen W330 will John Deere beide Modelle in den meisten europäischen Märkten (außer Nordeuropa) im Jahr 2015 vertreiben.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere Vertriebspartner Wagener vergrößert Verantwortungsbereich [2.6.22]

Wie John Deere mitteilt, übernimmt die Firma Hermann Wagener Land-, Forst- und Gartentechnik mit Wirkung zum 01.05.2022 das Vertragsgebiet der Bernhard Schütte GmbH. Der John Deere Vertriebspartner vergrößert sein Verkaufsgebiet durch die Übernahme des Standorts in [...]

Neue 5 G Spezialtraktoren von John Deere [22.5.22]

Die in den vier Ausführungen GV, GN, GF und GL für unterschiedliche Anforderungen in Sonderkulturen erhältliche John Deere 5 G Spezialtraktoren-Serie wird am oberen Ende erweitert. Zudem gibt es ein Update inklusive neuem Getriebe für alle Modelle über 75 PS [...]

Nachhaltige Landwirtschaft im Farming-Simulator 22 mit John Deere [26.4.22]

Moderne Technologien für die Präzisionslandwirtschaft werden für die nachhaltige Landbewirtschaftung immer wichtiger. Mit der neuesten Version des Farming-Simulators ist diese Technologie jetzt auch für die breite Öffentlichkeit verfügbar. Spielerisch lässt sich mit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

RFU präsentiert leichten und schnellen Schwachholzharvester NISULA N5 [24.8.14]

Mit dem neuen Schwachholzharvester NISULA N5 zeigt RFU, ein Tochterunternehmen von WFW, einen Harvester, der sich dem Thema „Bodendruck verringern“ nicht mit mehr Achsen, sondern mit geringerem Einsatzgewicht (13,9 t) nähert. Der finnische NISULA N5 basiert auf einem [...]

Kuhn erweitert Mulcher-Sortiment mit neuer Baureihe BC 1000 [23.8.16]

Kuhn stellt den bekannten RM-Mulchern für den Ackerbau die neu entwickelte Serie BC 1000 zur Seite. Die neue Baureihe BC 1000 deckt mit den fünf Modellen BC 2800, BC 3200, BC 4000, BC 4500 für den Heckanbau sowie dem front- und heckseitig verwendbaren Mulchgerät BCR [...]

Kuhn erweitert Kreiseleggen-Programm mit neuem Modell HR 7040 R [22.4.18]

Mit der neuen klappbaren HR 7040 R mit einer Arbeitsbreite von laut Hersteller sieben Metern ergänzt Kuhn die Baureihe der HR Kreiseleggen. Laut Kuhn stellt sie den besten Kompromiss zwischen Arbeitsbreite und Transporthöhe dar, denn nach Einklappung erreicht sie eine [...]

Unia stellt neuen Striegel BUZZARD vor [12.12.21]

Mit dem neuen BUZZARD präsentiert der polnische Hersteller Unia einen Striegel für die Stoppelbearbeitung, der in zwei Arbeitsbreiten angeboten wird. Der neue BUZZARD ist nach Herstellerangaben ab sofort online bestellbar. Der neue Unia BUZZARD ist in 7,5 und 9 m [...]

Neue gezogene Kartoffel-Legemaschine Ceres 450 von AVR [16.5.17]

Der belgische Hersteller AVR kündigt mit der Ceres 450 eine 4-reihige, gezogene Kartoffel-Legemaschine an, die sich mit verschiedenen Bodenbearbeitungsgeräten kombinieren lässt. Der Öffentlichkeit wird die neue Ceres 450 erstmals auf der PotatoEurope 2017 vorgestellt. [...]

Horsch führt neue gezogene Pflanzenschutzspritze Leeb 4 AX ein [18.11.18]

Die neue Feldspritze Horsch Leeb 4 AX verfügt über einen 3.800-l-Kunststoff-Flüssigkeitsbehälter und zeichnet sich durch eine einfachere Ausstattung mit klaren Bedienstrukturen aus. Die Markteinführung der neuen Leeb 4 AX soll im Frühjahr 2019 erfolgen – bis dahin [...]