Anzeige:
 
Anzeige:

Weltpremiere: Autonomer Mähdrescher von HuizingHarvest mit FieldBee

Info_Box

Artikel eingestellt am:
13.10.2019, 7:21

Quelle:
eFarmer B.V.
www.fieldbee.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Agrobotix, ein Geschäftsbereich des niederländischen Ernte-Dienstleisters HuizingHarvest, setzte ersten fahrerlosen Mähdrescher beim Gerstendrusch ein – das Pilotprojekt einer komplett autonomen Erntemaschine wurde in Kooperation mit FieldBee in nur neun Monaten bis zur Praxis entwickelt.

Der kompakte Mähdrescher mit Raupenfahrwerk verfügt über eine Schneidwerksbreite von 2 m bei einem Gesamtgewicht von rund 3,5 t und bietet ein Korntankfassungsvermögen von 1 m³. Die Druschleistung liegt nach Unternehmensangaben bei bis zu 0,6 ha/Std im autonomen Betrieb. Die Zielsetzung des Pilotprojektes liegt darin, Erkenntnisse für die weitere Automatisierung von Erntesystemen zu gewinnen.
Agrobotix hat sich nach eigenen Angaben für diese kompakte Mähdrescher-Bauform entschieden, um ein bodenschonendes Druschkonzept umzusetzen. Alle Mähdrescherfunktionen laufen komplett autonom und können vom Bediener per Smartphone-App überwacht und bei Bedarf gesteuert werden. Es besteht die Möglichkeit, alle Funktionen manuell oder komplett über eine Autopilot-Funktion zu betreiben.

Das komplexe Steuerungs- und Navigationssystem wurde von FieldBee-Ingenieuren entwickelt. Für das exakte Anschlussfahren im Getreidebestand ist der Mähdrescher mit einem FieldBee RTK-System ausgestattet. Über das System werden auch spezielle Schneidwerks- und Druschfunktionen automatisch gesteuert, wie zum Beispiel eine Anpassung der Druschgewindigkeit, des Schneidwerks und der Haspelumdrehungen an den Zustand des Getreidebestandes. Der autonome Mähdrescher wurde dazu mit einem FieldBee GNSS Receiver und FieldBee Autosteer-System ausgestattet, welche direkt in den Mähdrescher integriert wurden.

In einem weiteren Schritt soll der Mähdrescher jetzt mit zusätzlichen Sensoren ausgestattet werden, wie etwa zur Ertrags- oder Qualitätserfassung.

Gemeinsam mit Agrobotix arbeitet FieldBee an der Entwicklung weiterer autonomer Systeme, etwa im Bereich der Pflanzenschutz-Drohnen. Messe-Premiere feiert das System auf der Agritechnica 2019 auf dem Stand von HuizingHarvest in Halle 05, Stand D14.

Mehr über FieldBee auf landtechnikmagazin.de:

eFarmer führt Spurführungssystem FieldBee in Deutschland ein [21.8.19]

Das niederländische Unternehmen eFarmer B.V. präsentiert mit FieldBee ein Android-basiertes Spurführungssystem für Traktoren und Landmaschinen, das im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne von Landwirt*Innen für Landwirt*Innen entwickelt wurde (nach Unternehmensangaben [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn erweitert Futtermischwagen-Baureihe PROFILE COMPACT [29.4.16]

Mit dem neuen PROFILE COMPACT 1580 zeigt Kuhn einen gezogen Futtermischwagen, der trotz 15 m³ Fassungsvermögen wendig genug ist, um auch in engen Ställen agieren zu können. Die Baureihe PROFILE COMPACT umfasst jetzt insgesamt fünf Modelle mit 14, 15, 16,18 und 20 m³ [...]

Horsch erweitert Avatar SD Sätechnik nach unten [21.1.18]

Nach dem großen Erfolg der 2015 vorgestellten Avatar Sämaschinen in 4, 6 und 12 m Arbeitsbreite ergänzt Horsch die Serie nun um das 3-m-Modell Avatar 3 SD. Die Maschinen wurden für die Direktsaat oder Zwischenfruchtbestände konzipiert, sollen sich durch die geringe [...]

Neue Massey Ferguson Mähdrescher MF Activa 7340 und MF Activa 7344 sowie Neues bei MF Activa-S, MF Beta, MF Centora und MF Delta [6.9.15]

Mit den Modellen MF Activa 7340 und MF Activa 7344 zeigt Massey Ferguson auf der Agritechnica 2015 sowohl einen neuen 4- als auch einen neuen 6-Zylinder-Mähdrescher. Neben neuen Motoren erhalten die Activa 5-Schüttler-Mähdrescher auch Verbesserungen am Dreschwerk und am [...]