Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer gezogener Kreiselzettwender HIT 6.80 T von Pöttinger

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.8.2015, 7:30

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen 6-Kreisel-Modell HIT 6.80 T mit nach Herstellerangaben 7,45 m Arbeitsbreite bietet Pöttinger jetzt einen weiteren Kreiszettwender mit der neuen Dynatech-Kreiseleinheit (vormals als DynaTec bezeichnet) an. Durch seinen geringen Leistungsbedarf soll sich der neue gezogene HIT 6.80 T Kreiszettwender laut Pöttinger auch optimal für den Einsatz mit kleineren Traktoren eignen.

An den Schlepper angebaut wird der Pöttinger HIT 6.80 T wahlweise über die Ackerschiene oder das Zugpendel. Für Laufruhe bei der Straßenfahrt soll die große Bereifung sorgen, die Transporthöhe gibt Pöttinger mit 4 m an. Für maximale Bodenfreiheit am Vorgewende sorgt auch beim neuen HIT 6.80 T nach Herstellerangaben die Hydrolift-Technik.

Die Kreisel mit sechs geschwungenen Zinkenarmen haben beim HIT 6.80 T laut Pöttinger einen Durchmesser von 1,67 m. Bei der geschwungenen Form kann das Futter nach Herstellerangaben an den Armen nicht hängen bleiben und es gibt kein Wickeln am Kreisel. Darüber hinaus soll die spezielle Kreiselgeometrie der Dynatech-Kreiseleinheiten für eine schonende Aufnahme des Futters sorgen, das zudem zwischen den Armen weniger zerschlagen werden soll. Die Bröckelverluste sollen so minimal ausfallen. Pöttinger führt dies auf die nachlaufenden Arme zurück, die den Zinken quasi ziehen. Das führt laut Pöttinger zudem zu einer Schonung der Zinken, deren Lebensdauer sich dadurch erhöht. Die bekannte geschlossene Zinkenverlustsicherung verbaut Pöttinger auch beim HIT 6.80 T. Als weiteres Merkmal der Dynatech-Kreiseleinheiten nennt Pöttinger die exakt auf dem Kreiselteller aufliegenden und zusätzlich mit der Nabe verschraubten Zinkenträger für mehr Stabilität bei gleichbleibendem Gewicht. Der Streuwinkel wird beim neuen Pöttinger HIT 6.80 T an jedem Kreisel separat in fünf Stufen werkzeuglos eingestellt. Wahlweise kann der neue gezogene Pöttinger Zettkreisel mit einer hydraulischen Grenzstreueinrichtung ausgestattet werden. Große Zahnräder und Lager sollen bei den Dynatech-Kreiseleinheiten für einen laufruhigen Antrieb sorgen.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Pöttinger stellt neuen gezogenen Kreiselzettwender HIT 8.9 T vor [9.2.18]

Pöttinger führt mit dem HIT 8.9 T einen neuen Zettwender mit nach Herstellerangaben 8,86 m Arbeitsbreite ein. Als gezogener Zetter stellt der neue HIT 8.9 T keine besonderen Ansprüche an den vorgespannten Schlepper, so dass er laut Pöttinger bereits mit Traktoren ab 60 [...]

Neue Pöttinger SENSOSAFE Tiererkennung will Rehkitze retten [2.10.17]

Pöttinger wird mit der SENSOSAFE Tiererkennung eine Entwicklung vorstellen, mit der das Mähwerk selbst auf im Gras versteckte Rehkitze aufmerksam wird und sich automatisch aushebt. Die Idee, das Feld nicht vor der Mahd per pedes oder mit einer Drohne absuchen zu müssen, [...]

Pöttinger Geschäftsbericht 2016/2017: Umsatzsteigerung von 2 Prozent [12.9.17]

Wie Pöttinger mitteilt, gelang dem österreichischen Familienunternehmen im Geschäftsjahr 2016/2017 trotz eines anfänglich schwierigen Marktumfeldes in der Landtechnikbranche eine Umsatzsteigerung von plus 2 Prozent auf 308 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr des [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Ziegler-Harvesting: Neuer Maispflücker „Corn Champion“ und neues bei den Rapstrennmessern [7.4.14]

Im neuen Maispflücker „Corn Champion“ von Ziegler-Harvesting wurden nach Unternehmensangaben sowohl ein einzigartiges Häckslerkonzept als auch sehr effektive Pflückaggregate verbaut. Jedes Aggregat verfügt über einen autarken Ölhaushalt, was Wartung und [...]

Steyr führt neue Traktoren-Serie Multi ein [24.10.12]

Mit der neuen Multi-Serie führt Steyr die Nachfolger der Baureihe 9000 MT ein. Die komplett neu entwickelte Steyr Traktoren-Serie besteht aus den drei Modellen 4095 Multi, 4105 Multi und 4115 Multi. Angetrieben wird der neue Steyr Multi von einem 3,4 Liter [...]

Claas zeigt drei neue Schwader: LINER 700, 800 und 3600 [24.7.14]

Claas erneuert sein Sortiment an Schwadern mit den zwei Zweikreisel-Seitenschwadern LINER 700 und 800, die Nachfolger der LINER 650 und 750 und dem Vierkreiselschwader mit Mittenablage LINER 3600, der den LINER 3500 ersetzt. Besonderes Augenmerk wurde nach Herstellerangaben [...]