Anzeige:
 
Anzeige:

Pöttinger stellt neuen Bandschwader MERGENTO F 4010 ALPIN für Hanglagen vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
06.8.2023, 7:30

Quelle:
ltm-ME, Bild: PÖTTINGER Landtechnik GmbH
www.poettinger.at

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen MERGENTO F 4010 ALPIN präsentiert Pöttinger einen Bandschwader, der für die Arbeit am Hang konzipiert wurde: geringes Gewicht, Kammkufen und Flexibilität in der Schwadablage.

Der neue Bandschwader Pöttinger MERGENTO F ALPIN bietet nach Herstellerangaben eine DIN-Arbeitsbreite von 4,0 m und eine Aufnahmebreite von 3,08 m. Das angegebene Eigengewicht von nur 575 kg soll den neuen Bandschwader für die Arbeit im Steilhang prädestinieren.

Besonderes Augenmerk legte Pöttinger bei der Konzeption des neuen MERGENTO F ALPIN auf die Futterqualität. Durch die Aufnahme des Futters über die 4-reihige, nachlaufend gesteuerte Pickup, die das Futter aufnimmt und auf dem um um 77 mm abgesenkte Querförderband platziert, sollten Schmutz und Steine auf dem Boden verbleiben. Das Futter wird nach Unternehmensangaben so geschont, da es nicht über den Boden gezogen wird. Angetrieben werden Pickup und Querförderband hydraulisch, entweder über die Traktorhydraulik oder über ein optionales Hydraulikaggregat im Heck. So lässt sich Pöttinger zufolge eine kompakte Bauweise realisieren.

Die Bodenanpassung realisiert Pöttinger beim neuen MERGENTO F ALPIN unter anderem durch drei Gleitkufen, die eine neue entwickelte kammähnliche Form aufweisen. So konnten die Kufen direkt am Zinkeneingriff montiert werden und sollen ein Einstechen in den Boden bestmöglich verhindern. Eine weitere Maßnahme für die Bodenanpassung ist die mittige Aufhängung an einer zentral gelagerten Wippe, die einen Pendelweg von +/- acht Grad erlaubt. Entlastet wird entweder über die Hubwerksregelung oder auf Wunsch über zwei starke Zugfedern zwischen Anbaubock und Konsole; der Auflagedruck wird durch die Kettenlänge eingestellt.

Wie eingangs erwähnt, betont Pöttinger die Flexibilität des neuen Bandschwaders MERGENTO F ALPIN. So lassen sich Drehzahl und Drehrichtung des Querförderbandes von der Kabine einstellen und damit auch die Schwadablage nach links oder rechts oder zum Futterladen. Der Rollenniederhalter mit Pralltuch soll für perfekt geformte Schwade (0,4 bis 1 m) und Funktionssicherheit auch bei Bergabfahrt verantwortlich zeichnen. Den minimalen Zugkraftbedarf beziffert Pöttinger mit 60 PS.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Facelift für mechanische Pöttinger Sämaschine VITASEM [8.4.24]

Pöttinger stellt ein Facelift für die mechanischen Sämaschinen VITASEM vor. Die neue Generation der VITASEM soll laut Pöttinger einen verbesserten Bedienkomfort bieten und mehr Schlagkraft ermöglichen. Angeboten wird die VITASEM mit Arbeitsbreiten von laut [...]

Pöttinger Hackgerät FLEXCARE jetzt optional mit Profiline Komfortsteuerung [11.3.24]

Für die mechanische Beikrautregulierung hat Pöttinger das Hackgerät FLEXCARE im Programm. Neu ist, dass alle FLEXCARE Modelle bis 16 Reihen wahlweise mit der Profiline Komfortsteuerung ausgestattet werden können. Die Profiline Komfortsteuerung ermöglicht es, das [...]

Pöttinger-Testzentrum mit erweiterten Möglichkeiten [5.9.23]

Das TIZ Landl Grieskirchen (AT), das Technologie- und Innovationszentrum, in dem Pöttinger einer der Hauptmieter ist, wurde zum zweiten Mal erweitert. Die neue Halle – das TIZ 3 – ging laut Pöttinger bereits im Februar 2023 in Betrieb. Das TIZ wurde 2002 [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Demopark Goldmedaille für Wiesensamen-Erntemaschine eBeetle 1.1 [8.5.17]

Mit dem eBeetle 1.1 zeigt Rapid ein Gerät, um Wiesensamen aus artenreichen Spenderwiesen zu ernten, und damit regionales Saatgut für anspruchsvolle Begrünungen zu gewinnen. Der eBeetle ist eine Entwicklung der Ö+L GmbH/HoloSem-Saatgut, die auch für den Vertrieb der [...]

New Holland optimiert T7 LWB Traktoren [12.11.17]

New Holland unterzieht die vier T7 LWB Traktoren T7.230, T7.245, T7.260, T7.270 einem Update, das eine neue Vorderachse, die Einführung einer neuen TerraGlide-Vorderachsfederung, der CustomSteer-Lenkfunktion und die Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichtes auf 13.600 kg [...]