Anzeige:
 
Anzeige:

Gillig + Keller stellt Bewegungsbucht PRO MOVE, Rüsseltür und Schwenktore vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.1.2019, 7:31

Quelle:
Gillig + Keller GmbH
www.gilligundkeller.de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der Stallspezialist Gillig + Keller zeigt mit der Bewegungsbucht PRO MOVE, der Rüsseltür, dem Teleskop-Schwenktor und dem Hebe-Schwenk-Tor verschiedene Einbau-Lösungen für die einfache und artgerechte Schweinehaltung.

Bei der Konzeption der Gillig + Keller Bewegungsbucht PRO MOVE, die in den Varianten F und P erhältlich ist, stand der großzügige Bewegungsraum für die Sau bei flexiblen Einbaumöglichkeiten im Vordergrund, sodass auch Umbauten realisierbar sind.
Der Ferkelschutzkorb kann einerseits mit Trog und Ferkelnest am Gang eingebaut werden, um eine einfache Tierkontrolle zu gewährleisten (PRO MOVE F). Alternativ dazu ist eine Aufstallung parallel zum Gang realisierbar, die einen bequemeren Zugang in die Bucht ermöglicht (PRO MOVE P). Bei beiden Varianten soll das Fixieren der Sau durch die ergonomische Anordnung der beweglichen Korbsegmente gefahrlos möglich sein. Die hintere Türe des Ferkelschutzkorbes bietet eine gute Zugänglichkeit bei der Geburt und umlaufend angebrachte Abweisbügel minimieren Ferkelverluste. Gillig + Keller ist überzeugt, dass so der Grundstein für eine erfolgreiche Ferkelerzeugung gelegt wird.

Die Gillig + Keller Rüsseltür wird einer Mini- und einer Maxi-Version angeboten; die Rüsseltür mini ist nur für Schweine passierbar, bei der Rüsseltür maxi handelt es sich um eine zweiteilige Tür, die für Schwein und Betreiber passierbar ist. Der Hersteller betont, dass Auslaufbereiche für eine ökologische Schweinehaltung essentiell sind und entwickelte die Rüsseltür für eine tiergerechte Haltung mit Stroheinstreu.
Gillig + Keller erläutert, dass, damit die Tiere den Auslauf nutzen können, Auslauftüren für die Schweine bequem und einfach passierbar sein und sich automatisch schließen müssen. Der Gillig + Keller Schließmechanismus arbeitet ohne Druckfedern und ist auf maximale Haltbarkeit ausgelegt. Die Türen lassen sich bei Bedarf zusätzlich verriegeln.

Um neue Erkenntnisse zur tiergerechten Haltung, vielfältige Siegel und individuelle Wünsche, die zu unterschiedlich dimensionierten Liege-, Fress- und Kotbereichen führen, praxistauglich umzusetzen, bietet Gillig + Keller verschiedene innovative Schwenktore an.
Mit dem Gillig + Keller Teleskop-Schwenktor lassen sich die Schweine komfortabel und sicher in den Liegebereich bewegen und vom restlichen Bereich abtrennen. Durch den kombinierten Schub- und Schwenkmechanismus wird der Kotbereich in nur einer Bewegung abgetrennt und frei zugänglich zum (maschinellen) Entmisten. Gillig + Keller betont, dass das Schwenktor mit Teleskopschiene aufgrund des mehrteiligen Aufbaus flexibel für jede Buchtengröße einsetzbar ist.
Die Gillig + Keller Hebe-Schwenk-Tore sind so konzipiert, dass sie sich auch bei Stroheinstreu komfortabel schließen lassen. Sie bewegen sich beim Schließen automatisch nach oben und ermöglichen so ein schnelles (maschinelles) Entmisten. Damit können die Tiere die Vorteile eines eingestreuten Auslaufs nutzen. Die Ausgestaltung der Bereiche erfolgt so, dass Kot und Harn im Auslauf anfällt, deswegen ist nach Herstellerangaben eine grundlegende Anforderung, den Aufwand zum Entmisten des Außenbereichs minimal zu halten und die Tiere komfortabel und sicher in den Liegebereich zu bewegen.



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Rasspe zeigt neuen Doppelschlaufenknoter RS 9000 für Quaderballen-Pressen [29.10.15]

Zur Agritechnica 2015 stellt Rasspe, Teil der Unternehmensgruppe Schumacher, den neuen Doppelschlaufenknoter RS 9000 für Quaderballen-Pressen vor, der einerseits höhere Pressdichten und andererseits den Einsatz dickerer Garne ermöglichen soll. Der innovative Charakter [...]

Kuhn erweitert Futtermischwagen EUROMIX I um Modelle mit drei Vertikalschnecken [20.1.15]

Zur EuroTier 2014 erweiterte Kuhn seine Futtermischwagen-Baureihe EUROMIX I um vier Modelle mit drei Vertikalschnecken. Die Modelle EUROMIX I 2870, 3370, 3970 und 4570 verfügen über Behältervolumen von 28 m³ für die Fütterung von nach Unternehmensangaben 140 bis 225 [...]

Kongskilde führt neue Kreiseleggen-Serie PowerTill 1000 ein [7.6.15]

Kongskilde führt mit der PowerTill 1000 eine neue Kreiseleggen-Baureihe ein, die nach Herstellerangaben für den Einsatz auf mittleren und großen landwirtschaftlichen Betrieben sowie bei Lohnunternehmern konstruiert wurde. Die laut Kongskilde für Traktoren bis 250 PS [...]

Fendt legt nach: Neue Traktoren-Serie 1000 Vario erreicht 500-PS-Marke [13.7.14]

Auf der Agritechnica 2013 hatte Deutz-Fahr mit der neuen Serie 11 mit bis zu 440 PS Maximalleistung die Messlatte bei Standard-Traktoren eindeutig höher gelegt. Jetzt folgt AGCO/Fendt mit der neuen Großtraktoren-Serie 1000 Vario, alias „X1000“, und legt bei der [...]

5M-Traktoren: John Deere ersetzt 5085M durch 5090M [5.2.18]

John Deere hat die Traktoren der 5M-Serie in Bezug auf Leistung und Design überarbeitet. Die Baureihe besteht nun aus den vier Modellen 5075M, 5090M, 5100M und 5115M, die im Leistungsbereich von 75 bis 115 PS rangieren – der 5090M ist neu und ersetzt den bisherigen [...]

Neue Strautmann Stalldungstreuer CS 75 und CS 95 für die Eigenmechanisierung [19.8.18]

Für (Familien-)Betriebe, die bei der Ausbringung von Stalldung auf Eigenmechanisierung setzen, bringt Strautmann die neuen Streuer CS 75 und CS 95 auf den Markt. Die neuen Modelle markieren mit einer überschaubaren Ausstattung und einem laut Strautmann optimalen [...]