Anzeige:
 
Anzeige:

Strautmann stellt neuen Tieflader-Stalldungstreuer TS 1601 vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.9.2017, 7:28

Quelle:
ltm-KE, Bild: B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG
www.strautmann.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen einachsigen TS 1601 stellt Strautmann auf der Agritechnica 2017 erstmals einen Stalldungstreuer in Tieflader-Bauweise vor. Der neue Strautmann TS 1601 zeichnet sich durch eine nach unten konisch zulaufende Wanne aus, die die Verwendung einer großen Bereifung bei gleichzeitig geringer Beladehöhe gestattet. Mit der Erweiterung seines Produktprogrammes um diese Stalldungstreuer-Bauart, will Strautmann Kundenanforderungen noch besser gerecht werden.

Den neuen Tieflader-Stalldungstreuer TS 1601 hat Strautmann nach eigenen Angaben besonders robust konstruiert. So fertigen die Stalldungstreuer-Spezialisten aus Bad Laer die Wanne aus 4 mm dickem Stahlblech. Ihre gekantete Form und eine zusätzliche Mittelrunge sollen der Streuerwanne eine hohe Stabilität verleihen. Hohen Ansprüchen an die Belastbarkeit soll auch die BPW-Achse mit 150 x 150 mm Querschnitt, 2.200 mm Spur und einer Bremse in der Dimension 410 x 180 mm gerecht werden. Nach Herstellerangaben ist der neue TS 1601 für eine Gesamtgewicht beim Feldeinsatz von 16 t ausgelegt. Für Fahrten auf öffentlichen Straßen in Deutschland beträgt das zulässige Gesamtgewicht laut Strautmann hingegen 14 t. Für einen geringen Bodendruck und einen möglichst niedrigen Rollwiderstand kann der TS 1601 mit Reifen bis zur Größe 710/70 R 42 bestückt werden. Für eine lange Lebensdauer sind der gesamt Unterbau, die Plattform sowie die mechanisch gefederte Deichsel des neuen Strautmann Tieflader-Stalldungstreuers verzinkt.

Ein laut Strautmann über groß dimensionierte Kettennüsse angetriebener Kratzboden mit zwei stabilen, 16 mm starken Rundstahlketten fördert das Streugut zum Streuwerk mit zwei vertikalen Streuwalzen. Die Streuwalzen weisen nach Herstellerangaben einen Durchmesser von 880 mm auf und sollen den Mist gleichmäßig auf 8 m Arbeitsbreite verteilen. Die großen Streuwalzen und ein Streuwerksdurchgang von 1.650 mm garantieren dabei laut Strautmann hohe Durchsätze.

Der neue TS 1601 soll laut Strautmann ab Frühjahr 2018 verfügbar sein, weitere Modelle der neuen TS-Baureihe sollen dann folgen. Ebenso wird es laut Strautmann zukünftig zusätzliche Optionen wie beispielsweise ein Tellerstreuwerk geben.

Auf der Agritechnica 2017 zeigt Strautmann den neuen TS 1601 und weitere Neuheiten in Halle 27, Stand G32.

Autor: Klaus Esterer

Mehr über Strautmann auf landtechnikmagazin.de:

Pol-Strautmann eröffnet neue Produktionshalle in Lwowek [5.8.17]

Im Zug des Modernisierung- und Entwicklungsplanes der Firma Strautmann in Polen wurde nun nach Unternehmensangaben innerhalb von 160 Tagen eine neue Produktionshalle am Standort in Lwowek (Polen) errichtet. Auf den laut Strautmann 3.600 qm findet unter anderem eine neue [...]

B. Strautmann & Söhne eröffnet neue Gebäude [12.7.17]

Am 10. Und 11.06.2017 feierte Firma Strautmann mit zwei Events die Eröffnung ihres neuen Büro und Ausstellungsgebäudes. Im Zuge der Feierlichkeiten wurde außerdem der Prototyp eines autonomen, selbstfahrenden Futtermischwagen gezeigt, der auf der Agritechnica 2017 [...]

Strautmann erweitert Geschäftsführung [8.6.17]

Der Landmaschinenhersteller B. Strautmann & Söhne GmbH u. Co. KG erweitert nach eigenen Angaben die Geschäftsleitung neben Wolfgang und Philipp Strautmann um ein familienfremdes Mitglied. Herr Felix Rademacher trat zum 01.06.2017 in die Geschäftsleitung ein. Der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Dewulf und Miedema zeigen auf Potato Europe 2015 neuen Dewulf RF3060 und Miedema ME 80 Planter Filler [28.8.15]

Dewulf und Miedema präsentieren auf der Potato Europe 2015 in Doornik, Belgien am 2. und 3. September ihr gesamtes Produktangebot für die Kartoffel – von der Legemaschine über den Roder bis zur Einlagerungstechnik. Neben Vorführungen der Roder und der [...]

Die neuen Krone Feldhäcksler Big X 480 und Big X 580 [7.4.14]

Als Agritechnica-Neuheit zeigte Krone im November letzten Jahres in Hannover die neuen kleinen Feldhäcksler-Modelle Big X 480 und Big X 580, die den bisherigen Big X 500 ersetzen. Von ihrem Vorgänger unterscheiden sich die neuen Typen insbesondere durch ein kleineres [...]

Trioliet lanciert Triotrac New Edition [23.10.15]

Mit dem neuen Triotrac New Edition zeigt Trioliet seinen selbstfahrenden Futtermischwagen mit neuer Kabine, teleskopierbarem Schneid-Ladesystem mit einer Entnahmehöhe von bis zu 6 Meter und Ecodrive-Antrieb. Den Triotrac gibt es auch weiterhin in den drei Größen 17, 20 [...]

BvL für neues Strohgebläse V-COMFORT Turbo ausgezeichnet [6.10.16]

Auf der Agrarmesse Space in Rennes, Frankreich wurde die Maschinenfabrik Bernard van Lengerich (BvL) für das neue Strohgebläse V-COMFORT Turbo mit dem Innovationspreis Inel d’Or gekürt. Wichtigstes Novum des neuen Strohgebläses für die V-MIX Futtermischwagen ist das [...]

Der neue Pflanzenschutz-Selbstfahrer Horsch Leeb PT 330 [1.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 wird Horsch das Serienmodell des Pflanzenschutz-Selbstfahrers Leeb PT 330 vorstellen. Aufmerksamen Zeitgenossen könnte auffallen, daß dieser schon 2013 als Anwendungsbeispiel für die mit einer Silbermedaille ausgezeichneten Gestängesteuerung [...]