Anzeige:
 
Anzeige:

John Deere führt neue Frontlader der M-Serie ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.5.2020, 7:24

Quelle:
ltm-KE, Bild: John Deere GmbH & Co. KG
www.johndeere.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

John Deere erweitert das Angebot an Frontladern jetzt mit der aus vier Modellen bestehenden neuen M-Serie. Insbesondere Betriebe, die nach einem leichtem und vielseitigen Frontlader zu einem attraktiven Preis suchen, will John Deere für die neue M-Serie im mittleren Segment begeistern.

Die vier neuen Typen 543M, 603M, 623M und 643M der M-Serie sind mit einer mechanischen Parallelführung (MSL) ausgerüstet. Sie zeichnen sich laut John Deere durch ein schlankes Schwingen-Profil aus und sind 20 % leichter als die R-Frontlader. Ersteres soll eine gute Gesamtübersicht sowie einen freien Blick auf die Koppelpunkte und die Arbeitswerkzeuge sicher stellen, letzteres ihren Einsatz mit einem kleineren Heckgewicht am Schlepper ermöglichen. Im Leben ist aber bekanntlich nichts umsonst und das gilt auch bei den John Deere Frontladern der M-Serie: Durch die leichtere Konstruktion liegt ihre maximale Hubkraft abhängig von Frontlader- und Traktormodell etwa 10 bis 20 % unter dem der vergleichbaren R-Modellen mit mechanischer Parallelführung. Konkret beziffert John Deere die maximale Hubkraft 800 mm vor dem Drehpunkt bei maximaler Hubhöhe – abhängig vom Traktor-Modell, an dem der Lader montiert ist – mit 1.451 kg beim 543M, 1.633 bis 1.703 kg beim 603M, 1.770 bis 1.765 kg beim 623M und 1.875 bis 1.918 kg beim 643M. Als maximale Hubhöhe – die selbstverständlich ebenfalls vom verwendeten Schlepper abhängt – nennt der Hersteller 3.680 mm für den 543M, 3.753 bis 3.937 mm für den 603M, 4.121 mm für den 623M und 4159 bis 4300 mm für den 643M. Die Hydraulikkomponenten sind laut John Deere bei den neuen M-Frontladern gut geschützt im inneren Bereich angeordnet. Als Option wird für die neuen Frontlader ein Federungssystem angeboten.

Die neuen Frontlader der M-Serie passen nach Herstellerangaben an John Deere Traktoren der Serien 5M, 5R, 6M und 6R bis zu den Modellen 6155M beziehungsweise R. Vorhandene Frontladerkonsolen der R-Serie können laut John Deere genutzt werden. John Deere weist zudem darauf hin, dass die neuen M-Frontlader auch zu vorhandenen Frontkrafthebern kompatibel sind und weder die Pendelfreiheit der Vorderachse noch der Einschlagwinkel der Vorderräder eingeschränkt werden. Die Wartungspunkte am Schlepper sollen darüber hinaus frei zugänglich bleiben.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere kündigt Ethanol-Motor-Prototyp an [7.11.23]

Auf der Agritechnica 2023 wird John Deere einen 9,0-l-Konzept-Motor ausstellen, der mit Ethanol einsetzbar ist. Dieser Prototyp soll die Überzeugung des Unternehmens verdeutlichen, ein vielseitiges Portfolio zu entwickeln, das verschiedene Lösungen umfasst, die den [...]

John Deere und DeLaval gründen Milk Sustainability Center [3.10.23]

Das digitalen Ökosystem Milk Sustainability Center (MSC), für das John Deere und DeLaval ihre Krädte bündeln, soll Milchviehbetriebe bei der Umsetzung einer effizienteren und nachhaltigeren Produktion unterstützen. Das System ist für weitere Partnerschaften offen und [...]

John Deere Pflanzenöltraktor für Praxistest an Bayerisches Staatsgut Schwarzenau übergeben [23.8.23]

Das europäische Forschungs- und Demonstrationsprojekts „ResiTrac“ verfolgt das Ziel, unabhängig von Kraftstoffimporten zu sein und klimafreundlich Nahrungsmittel zu produzieren. John Deere entwickelt dafür zukunftsweisende Traktoren der Abgasstufe V, die mit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Yamaha präsentiert neues ATV Grizzly 700 EPS 2016 [25.8.15]

Zum Modelljahr 2016 zeigt Yamaha das Flagschiff seiner ATV, den Grizzly 700, mit stärkerem Motor, neuem Design, effizienterer Beleuchtung und einem vollständig verkleideten Unterboden. Besonders für Einsätze in der Land- und Forstwirtschaft wurden sowohl Zuladung als [...]

Valtra führt 5. Generation der A- N- sowie T-Serie ein und kündigt neue S-Serie an [13.4.21]

Auch wenn Valtra in Deutschland erst seit den frühen 1990er Jahren in Erscheinung tritt, kann die Marke auf eine 70-jährige Geschichte zurückblicken. Das Jubiläum nimmt der Hersteller zum Anlass, nahezu das komplette Programm zu überarbeiten. Vorgestellt wurden jetzt [...]

Deutz-Fahr stellt neue Serie 5D Keyline Stage V mit neuen Motoren vor [1.10.21]

Die neue Deutz-Fahr Traktoren Serie 5D Keyline Stage V umfasst nach wie vor die vier Modelle 5070D, 5080D, 5090D und 5100D, die im Nennleistungsbereich von 65 bis 97 PS rangieren, jetzt aber mit neuen Motoren ausgestattet wurden und Designänderungen an Dach und Motorhaube [...]

Updates für selbstfahrende Mähaufbereiter Big M 420 und Big M 500 von Krone [1.6.12]

Bereits zur Agritechnica 2011 hatte Krone den neuen selbstfahrenden Mähaufbereiter Big M 420 mit neuer Kabine und SCR-Abgasnachbehandlung vorgestellt. Jetzt gibt es diese Neuerungen auch für den Big M 500. Darüber hinaus ist für die Big M Selbstfahrer jetzt eine [...]