Anzeige:
 
Anzeige:

Digitalisierungsprojekt von Argo Tractors und xFarm Technologies

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.11.2022, 7:33

Quelle:
Argo GmbH
www.argotractors.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Argo Tractors und xFarm Technologies, ein Technologieunternehmen zur Digitalisierung des Agrar- und Ernährungssektors, starten zusammen ein Digitalisierungsprojekt, um Produktivität, ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit zu steigern sowie Verschwendung zu reduzieren. Die Partnerschaftsvereinbarung mit xFarm Technologies sieht die Anwendung des Farm Management Information Systems (FMIS) bei allen Produkten von Argo vor.

Argo Tractors (Landini, McCormick und Valpadana) hat nach eigenen Angaben bereits vor einigen Jahren einen anspruchsvollen Digitalisierungsprozess ins Rollen gebracht. Ein Prozess, der mit Investitionen in den E-Commerce B2B und B2C, in die Isobus-Technologie, die Telematik und Telediagnostik, dank eines Rahmenabkommens mit ACTIA, sowie in die gemeinsam mit Topcon entwickelte GPS- gestützte Fahrsteuerung begann.

„Die Zusammenarbeit, mit der wir heute beginnen“, betont Simeone Morra, Corporate Business Director von Argo Tractors, „ist ein weiterer Schritt im Digitalisierungsprozess, an den wir schon immer geglaubt und in den wir investiert haben. Dieser stellt gleichzeitig den Start eines ambitionierten strategischen Plans dar, der es uns ermöglicht, unseren Kunden immer modernere Traktoren anzubieten, die in der Lage sind, den Anforderungen eines modernen Landwirts und eines Markts, der in Bezug auf ökologische und soziale Nachhaltigkeit immer anspruchsvoller wird, zu entsprechen. Das auch mehr Effizienz und Produktivität sowie weniger Verschwendungen bedeutet. Die Zukunft der Landwirtschaftsbetriebe gründet sich auf einer Wettbewerbsfähigkeit, die heute mehr denn je an der Qualität der Produkte, an einer höheren Produktionsleistung und niedrigeren Kosten sowie an der Erfassung, Ausarbeitung und Anwendung der Daten gemessen wird. All das wird durch diese neue Partnerschaft ermöglicht, von der wir glauben, dass sie hinsichtlich der Wettbewerbsfähigkeit für beide Unternehmen nur Vorteile bringen kann.“

Das Projekt baut auf der Erfahrung von xFarm Technologies auf, das die gleichnamige Plattform xFarm entwickelt hat, die aus dem Bestreben entstand, ein einfaches und intuitives System für das Betriebsmanagement in der Landwirtschaft zu bieten. Die App bietet mehrere Basisfunktionen, die die Büroarbeit vereinfachen und eine komplett digitale Verwaltung der Felder, Tätigkeiten und Maschinen ermöglichen soll. Darüber hinaus erlaubt sie durch die Sensoren auf dem Feld und die damit vernetzten Maschinen eine vollständige Überwachung des Betriebs und der Fahrzeuge in Echtzeit und unterstützt so bei Entscheidungsprozessen, die den Betrieb und die Agrartechnik betreffen. Von der Zusammenarbeit sollen auch alle Unternehmen der Nahrungsmittelkette profitieren. Die Daten der Landmaschinen sind das eigentliche Herzstück, das alle Tätigkeiten der Landwirtschaft beeinflusst. Die Digitalisierung gewährleistet laut Argo nicht nur mehr Effizienz in der Landwirtschaft, sondern verbessert auch die Kontrolle der Produktion in der gesamten Lieferkette: Miteinander vernetzte Fahrzeuge zeichnen jede ausgeführte Arbeit auf, verbessern die Rückverfolgbarkeit und erstellen Berichte über die Nachhaltigkeit.

„Diese strategische Partnerschaft“, erklärt Matteo Vanotti, CEO von xFarm Technologies, „stützt sich auf eine gemeinsame Zielsetzung: Wir möchten den Landwirten die am besten geeigneten technologischen Hilfsmittel zur Verfügung stellen, damit sie stets noch effizienter und nachhaltiger produzieren können. Die landwirtschaftlichen Maschinen sind eine ungemein wertvolle Datenquelle. Wir freuen uns, mit einem auf internationaler Ebene angesehenen Unternehmen wie Argo Tractors an diesem Projekt zusammenzuarbeiten. Die geeigneten Hilfsmittel für die Datenanalyse und -verarbeitung zur Verfügung zu haben, das ist der erste Schritt, um die Traktoren optimal zu nutzen. Das wird umgesetzt, indem den landwirtschaftlichen Betrieben neue Serviceleistungen und stetige Unterstützung geboten werden.“

„Die digitale Strategie, in die Argo Tractors bereits seit einigen Jahren investiert, zielt darauf ab, den Kunden ein allumfassendes Leistungspaket zu bieten: Vom Traktor bis zu den dazugehörigen digitalen und Offline-Serviceleistungen, und all das mit einer intelligenten und benutzerfreundlichen Verwaltung“ kommentiert Antonio Salvaterra, Marketing Director von Argo Tractors. In unserem digitalen Projekt stehen die Kunden und die Vertriebsnetze im Mittelpunkt, die direkt miteinander interagieren können, indem sie hochmoderne, jedoch unkomplizierte Technologien nutzen. Das bietet hinsichtlich der Effizienz als auch im Hinblick auf den finanziellen Ertrag einen großen Vorteil.“



Mehr über Argo auf landtechnikmagazin.de:

Argo GmbH: Franz Karner ist neuer Gebietsverkaufsleiter für Österreich [24.11.22]

Ab sofort übernimmt Herr Franz Karner nach Unternehmensangaben die Funktion des Gebietsverkaufsleiters für Österreich bei der Argo GmbH, der deutschen Vertriebsniederlassung für Traktoren aus dem Hause McCormick und Landini. Herr Karner wird die Entwicklung und die [...]

Neue Niederlassung in Burgoberbach eröffnet – Argo verstärkt Engagement in Deutschland und Österreich [29.3.22]

Mit einer neuen Niederlassung zeigt Argo Tractors mit seinen Traktoren-Marken Landini und McCormick ab sofort mehr Präsenz auf dem deuschen und österreichischen Markt. Der im Gewerbegebiet Burgoberbach in Bayern angesiedelte neue Standort von Argo Tractors Deutschland & [...]

Maximilian Meixner neuer Argo Marketing-Manager für Deutschland und Österreich [26.10.21]

Zum 11. Oktober 2021 übernahm Herr Maximilian Meixner das Aufgabengebiet des Marketing-Managers bei der Argo GmbH, der deutschen Tochtergesellschaft der italienischen Industriegruppe Argo Tractors. Zu den Aufgaben von Herrn Meixner gehören unter anderem das [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Pöttinger zeigt neue Mantelfolienbindung für Press-Wickelkombinationen IMPRESS FC/VC PRO [6.9.20]

Pöttinger hat für die Press-Wickelkombinationen IMPRESS FC/VC PRO eine neue Multifunktions-Bindeeinheit entwickelt, mit der sich Netz und Mantelfolie verarbeiten lässt. Die neue Multifunktions-Bindeeinheit wird von Pöttinger als Wunschausstattung für die IMPRESS 155 [...]

Neue Pöttinger TORRO COMBILINE Modelle 7010 und 8010 erweitern Baureihe nach oben [23.3.18]

Pöttinger erweitert mit den neuen Modellen 7010 und 8010 die Familie der TORRO COMBILINE Kombiwagen nach oben. Angeboten werden die neuen Pöttinger Kombiwagen TORRO 7010 COMBILINE und TORRO 8010 COMBILINE in der Ausführung „L“ ohne und „D“ mit Dosierwalzen. [...]