Anzeige:
 
Anzeige:

Würth-Gruppe übernimmt Schmierstoffspezialisten Liqui Moly

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.1.2018, 18:29

Quelle:
Adolf Würth GmbH & Co. KG
www.wuerth.de

Anzeige:
Anzeige:

Die Würth-Gruppe übernimmt nach eigenen Angaben die schwäbische Liqui Moly GmbH mit Sitz in Ulm und erwarb die Anteile des geschäftsführenden Gesellschafters Ernst Prost mit Wirkung zum 01. Januar 2018. Damit wird die Würth-Gruppe alleinige Eigentümerin der Liqui Moly GmbH, einem weltweit bekannten, erfolgreichen Hersteller von hochwertigen Schmierstoffen, Motorenölen, Additiven sowie Fahrzeugpflegeprodukten. Die Würth-Gruppe wird Liqui Moly zukünftig als unabhängiges Unternehmen mit eigenständiger Marke führen. Mit über 800 Mitarbeitern erwirtschaftete Liqui Moly im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von rund einer halben Milliarde Euro. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden.

„Liqui Moly hat in den zurückliegenden Jahren beeindruckende Leistungen gezeigt und Erfolgsgeschichte geschrieben. Diese Leistung ist vor allem dem geschäftsführenden Gesellschafter Ernst Prost und seinen Mitarbeitern zu verdanken“, sagte Peter Zürn, stellvertretender Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe. „Wir sind stolz, dass diese erfolgreiche Traditionsmarke mit hervorragender Reputation und großer Dynamik das Portfolio der Würth-Gruppe bereichert. Unser Ziel ist die nachhaltig erfolgreiche Weiterentwicklung von Liqui Moly in der Zukunft. Dafür vertrauen wir, wie in den letzten 20 Jahren, in denen wir eine stille Beteiligung an Liqui Moly halten, weiterhin voll und ganz auf das unternehmerische Geschick von Ernst Prost“, so Peter Zürn weiter.

Um die Kontinuität langfristig zu sichern, bleibt Ernst Prost (60) über seinen Anteilsverkauf hinaus Geschäftsführer von Liqui Moly. Zudem wird der langjährige Vertriebsleiter von Liqui Moly, Günter Hiermaier (52), mit Wirkung zum 01. März 2018 zum zweiten Geschäftsführer berufen. Gemeinsam mit Ernst Prost wird Günter Hiermaier die Geschäftsführung von Liqui Moly verantworten.



Mehr über Würth auf landtechnikmagazin.de:

Neues Würth 2-Takt-Gemisch Triathlon 2T-Safetymix mit KWF-Zertifikat [28.2.18]

Bei der Arbeit mit herkömmlichen Zweitakt-Kraftstoffen bei Sägen, Sensen, Heckenscheren oder Rasenmähern mit luftgekühlten Zweitakt-Verbrennungsmotoren kommt es zwangsläufig zur Freisetzung gesundheitsschädlicher Substanzen wie beispielsweise Benzol. Für den Anwender [...]

Neuer Injektorlöser Injektor-Ex von Würth [30.1.18]

Bei vielen Servicearbeiten an Kraft- und Nutzfahrzeugen wird das Ausbauen von Zündkerzen oder Injektoren dann schwierig und zeitaufwändig, wenn diese festgerostet sind oder festsitzen. Um Kraftakte künftig komplett zu vermeiden, hat Würth nach eigenen Angaben den [...]

Zwei neue Würth Trockensauger TSS 7-L Basic und TSS 12 ECO [29.11.17]

Würth erweitert sein Produktsortiment um zwei Trockensauger: Den TSS 7-L Basic, der für mobile Einsätze sehr kompakt baut und den TSS 12 ECO, der sich durch hohe Reinigungsleistung bei niedrigem Energieverbrauch auszeichnen soll. Der Trockenstaubsauger TSS 7-L Basic [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland zeigt neue Großballenpressen BigBaler 870PLUS und 890PLUS [25.1.18]

Mit den neuen BigBaler 870PLUS und 890PLUS erweitert New Holland sein Sortiment an Quaderballen-Pressen um zwei Modelle, die in Hinblick auf Pressdichte, Effizienz und Haltbarkeit optimiert wurden. Neben den neuen BigBaler 870PLUS und 890PLUS, die Ballen im Format 80 x [...]

Sauerburger kündigt neuen Zweiachs-Hanggeräteträger Grip4-50 an [22.10.17]

Sauerburger kündigt zur Agritechnica 2017 die Vorstellung eines Prototypen des neuen Zweiachs-Hanggeräteträgers Grip4-50 an. Als leichtes und kompaktes Fahrzeug mit etwa 50 PS Motorleistung soll er sich überall dort für den Einsatz eignen, wo handgeführte Einachser zu [...]

Amazone rüstet selbstfahrende Feldspritze Pantera 4502 mit neuem Motor aus [13.4.17]

Für das Modelljahr 2017 stattet Amazone den Selbstfahrer Pantera 4502 mit einem anderen Motor aus, steigert die Saugleistung und erweitert die LED-Beleuchtungspakete, das Tankvolumen von 4.500 l bleibt unverändert. Auch zukünftig treiben 6-Zylinder-Deutz-Motoren [...]