Anzeige:
 
Anzeige:

Abgesagt: Kein Fendt Saaten-Union Feldtag Wadenbrunn 2016

Info_Box

Artikel eingestellt am:
18.4.2016, 18:27

Quelle:
ltm-KE

Anzeige:
Anzeige:

Traurige Nachricht für alle Fendt-Fans: Wie AGCO/Fendt heute Mittag überraschend mitteilte, wird 2016 kein Fendt Saaten-Union Feldtag in Wadenbrunn bei Würzburg stattfinden. Begründet wird die Absage der für Ende August 2016 geplanten Traditionsveranstaltung von den Veranstaltern, AGCO/Fendt und Saaten-Union GmbH, mit der derzeit schwierigen wirtschaftlichen Lage in der Landwirtschaft.

Eine geringere Nachfrage vor allem aus dem asiatischen Raum sowie bedingt durch das Russlandembargo seien, so AGCO/Fendt in einer Pressemitteilung, für die extrem niedrigen Erzeugerpreise bei Milch, Fleisch und Getreide verantwortlich. Die daraus resultierende, bereits länger anhaltende, angespannte wirtschaftliche Lage zahlreicher landwirtschaftlicher Betriebe werde sich, so AGCO/Fendt weiter, nach Auffassung vieler Agrarexperten nicht so schnell bessern. Vor diesem Hintergrund habe man sich zur Aussetzung des diesjährigen großen Feldtages entschlossen. Ein großer Feldtag mit entsprechend großem Aufwand passe, so Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der AGCO/Fendt-Geschäftsführung, nicht in die heutige schwierige Zeit. Laut Paffen gehe AGCO/Fendt davon aus, dass sich die Situation innerhalb der nächsten zwei Jahre wieder deutlich bessern und es in einem positiven Umfeld 2018 eine Fortsetzung der Fendt Saaten-Union Feldtage in Wadenbrunn geben werde.

AGCO/Fendt versichert, Interessierten auch 2016 ausreichend Möglichkeit zu geben, sich über die Marke Fendt und die Fendt Produkte zu informieren. So werde sich Fendt auch in diesem Jahr an regionalen, überregionalen und internationalen Veranstaltungen, wie zum Beispiel den DLG-Feldtagen in Haßfurt, dem Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) in München, der Intervitis Interfructa Hortitechnica in Stuttgart und der DeLuTa in Bremen, beteiligen.

Selbstverständlich wird Sie auch landtechnikmagazin.de über die aktuellen (Produkt-)Entwicklungen bei Fendt auf dem Laufenden halten.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Fendt Pflanzenschutz: Feldspritze Rogator 300 und Selbstfahrer Rogator 600 [18.3.18]

Die Entscheidung, Challenger Produkte in Europa zukünftig unter der Marke Fendt zu vertreiben, beinhaltet naturgemäß nicht nur die Challenger Raupentraktoren sondern auch die Baureihen der angehängten und selbstfahrenden Feldspritzen Rogator 300 und 600. Mehr zu der [...]

Ausgezeichnet: Der neue elektrische Traktor Fendt e100 Vario [4.3.18]

Mit dem neuen e100 Vario debütierte Fendt auf der Agritechnica 2017 im Segment der elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeuge. Der batterieelektrische Fendt e100 Vario, ein Kompakttraktor mit 50 kW, der eine der [...]

ZG Raiffeisen Technik und Fendt feiern 80jähriges Jubiläum [17.2.18]

Seit nunmehr 80 Jahren pflegen die Genossenschaft ZG Raiffeisen und Fendt eine enge Partnerschaft. Damals war Fendt noch ein Familienunternehmen, „Xaver Fendt & Co.“, und die ZG Raiffeisen fungierte als „Badische landwirtschaftliche Zentralgenossenschaft eGmbH“. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

5M-Traktoren: John Deere ersetzt 5085M durch 5090M [5.2.18]

John Deere hat die Traktoren der 5M-Serie in Bezug auf Leistung und Design überarbeitet. Die Baureihe besteht nun aus den vier Modellen 5075M, 5090M, 5100M und 5115M, die im Leistungsbereich von 75 bis 115 PS rangieren – der 5090M ist neu und ersetzt den bisherigen [...]

Valtra stellt die Traktoren der neuen A4-Serie vor [3.3.17]

Valtra hat die A-Serie umfassend überarbeitet und stellt nun mit der sogenannten A4-Serie die vierte Generation dieser Traktoren-Baureihe vor, die jetzt mit den sieben Modellen A74, A84, A94, A104, A114, A124 und A134 einen (Maximal-)Leistungsbereich von 75 bis 130 PS [...]