Anzeige:
 
Anzeige:

Arbos erweitert Produktprogramm mit neuen Spezialtraktoren 4050F und 4080F

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.4.2017, 7:29

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Lovol Arbos Group S.p.A.
www.lovolarbos.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die Übernahme des italienischen Traktorenherstellers Goldoni im vergangenen Jahr ermöglicht der Lovol Arbos Gruppe eine bequeme Erweiterung des Traktoren-Sortimentes der Marke Arbos um Spezialtraktoren. Mit den neuen Modellen 4050F und 4080F wurden auf der EIMA 2016 respektive der SIMA 2017 die ersten Arbos Spezialtraktoren für Obst- und Weinbau vorgestellt.

Der Hersteller VM Motori liefert die Motoren für den Antrieb der Arbos Schmalspurschlepper 4050F und 4080F. Laut Arbos bietet der 3-Zylinder-Saugmotor im 4050F eine Leistung von 36/49 kW/PS und der 4-Zylinder-Turbomotor im 4080F eine Leistung von 55,2/75 kW/PS (Leistungsangaben ohne Angabe einer Norm). Beide Motoren erfüllen erstaunlicherweise lediglich die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe III A/Tier 3.

Die Besonderheit einiger Goldoni Spezialtraktoren ist das patentierte Goldoni Dual-Power-Getriebe, das auch bei den neuen Arbos Spezialschleppern 4050F und 4080F zum Einsatz kommt. Bei diesem Getriebe sind gewissermaßen zwei Getriebe – ein Wendegetriebe und ein Getriebe mit Untersetzer – in einer Schaltbox vereint. Das Wendegetriebe bietet acht Vorwärtsgänge, die über eine synchronisierte Wendeschaltung auch rückwärts genutzt werden können. Das Untersetzer-Getriebe verfügt ebenfalls über acht Vorwärtsgänge, die mit einer synchronisierten Splitstufe um etwa 20 % untersetzt werden können, so dass sich insgesamt 16 Vorwärtsgänge ergeben. Lediglich die Gänge 1 bis 4 stehen bei diesem Getriebe auch als Rückwärtsgänge zur Verfügung, mit Untersetzer gibt es insgesamt acht Rückwärtsgänge. Je nachdem, ob für die Arbeit ein größerer Geschwindigkeitsbereich respektive höhere Geschwindigkeiten oder ob eine feinere Abstufung der Vorwärtsgänge benötigt wird, können die Fahrer*Innen über einen Schalthebel zwischen dem 8/8-Wendegetriebe und dem 16/8-Untersetzer-Getriebe wählen.
Die Differentialsperre in der Hinterachse wird mechanisch betätigt, die Allradvorderachse mit mechanischer Zuschaltung verfügt über eine automatische Differentialsperre.
Im Heck stehen beim Arbos 4050F und 4080F eine Zapfwelle mit den Drehzahlen 540/540E sowie eine Wegzapfwelle zur Verfügung, eine 1000er-Frontzapfwelle wird für den Arbos 4080F als Option angeboten.

Die Hydraulik der Arbos Schmalspurtraktoren 4050F und 4080F verfügt über eine Pumpe mit nach Herstellerangaben 39 l/min Förderleistung. Der Heckkraftheber mit mechanischer Lage- und Zugkraftregelung bietet laut Arbos eine Hubkraft von 2.300 kg, der für den 4080F als Option angebotene Frontkraftheber von 1.000 kg. Im Heck sind bei beiden Modellen maximal drei mechanische, doppeltwirkende Zusatzsteuergeräte möglich, drei weitere sind beim 4080F frontseitig möglich.

Das Design der neuen Arbos Spezialtraktoren entspricht dem des kürzlich vorgestellten neuen Goldoni Quasar Q-110, wobei die Lackierung selbstverständlich in den Arbos-Hausfarben Petrol/Weiß erfolgt. Der neue 4050F wird übrigens mit offener Plattform inklusive Umsturzbügel, der neue 4080F auch mit Kabine angeboten.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Arbos auf landtechnikmagazin.de:

Arbos kündigt Traktoren Serie 7000 mit Modellen 7220, 7240 und 7260 an [17.10.19]

Arbos wird auf der Agritechnica 2019 die neue Serie 7000 mit den Modellen 7220, 7240 und 7260 vorstellen. Aktuell sind nur Daten des Flaggschiffs 7260 bekannt. Die Serie 7000 und damit auch der Arbos 7260 wird von einem FTP 6-Zylindermotor der Stufe V mit 6,7 l Hubraum [...]

Arbos präsentiert auf der EIMA 2016 die Serien 5000, 6000 und 7000 [25.10.16]

Die Lovol Arbos Group S.p.A. kündigt an, auf der EIMA 2016 (Bologna, 9. bis 13. November 2016), Arbos Traktoren der Serie 5000, 6000 und 7000 zu präsentieren. Die Serie 5000 wurde bereits auf der Agritechnica 2015 präsentiert, während die Serien 6000 und 7000 lediglich [...]

Arbos debütiert mit der neuen Traktoren-Baureihe 5000 [29.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte sich die neue, alte Marke Arbos mit neuem Logo und der neuen Traktoren-Serie Arbos 5000. Die neue und erste Baureihe besteht aus den vier Modellen Arbos 5100, 5110, 5120 und 5130, die einen Leistungsbereich von 100 bis 130 PS [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Vredo führt neuen Gülle-Selbstfahrer VT7028 und neuen Flex-Tank ein [12.2.18]

Vredo präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit dem neuen VT7028 den Nachfolger des Gülle-Selbstfahrers VT5518 mit stufenlosem CVT-Getriebe. Der laut Vredo komplett neu entwickelte Gülle-Trac ist als VT7028-2 in zweiachsiger und als VT7028-3 in dreiachsiger Ausführung [...]

Horsch zeigt neue technische Finessen für die Pronto DC Sämaschine [15.9.19]

Horsch ergänzt mit dem neuen Doppelscheibenschar PowerDisc für die Pronto, dem neuen Verteilerturm RowControl und dem ISOBUS-Bedienkonzept I-Manager die große Anzahl an Agritechnica-Neuheiten um drei weitere Neuvorstellungen (weitere Horsch-Agritechnica-Neuheiten finden [...]

Lamborghini stellt neue Kompakt-Traktoren-Baureihe Sprint vor [7.6.20]

Lamborghini präsentiert mit den neuen Sprint eine Spezialtraktoren-Baureihe, die die beiden Modelle Sprint 50 und Sprint 60 umfasst, im Leistungssegment von 51 bis 59 PS agiert und durch raffiniertes Design bestechen soll. Angetrieben werden die beiden neuen [...]

Neue Deutz-Fahr Serie 7 TTV Agrotron mit 60 km/h [17.7.16]

Mit Präsentation der neuen Deutz-Fahr Serie 6 Agrotron zeigte Deutz-Fahr auch die neue Serie 7 TTV Agrotron, die sich neben Design und neuem Motor der aktuellen Abgasnorm auch durch mögliche 60 km/h Höchstgeschwindigkeit von den Vorgängern unterscheidet. Die Baureihe [...]

SILOKING debütiert mit elektrischem, selbstfahrenden Futtermischwagen TruckLine 4.0 Compact 8 [11.12.16]

Mit dem neu vorgestellten Selbstfahrer TruckLine 4.0 Compact 8 macht Siloking einen Schritt in die Welt der eMobilität. Der selbstfahrende Futtermischwagen mit Fremdbeladung ist zu 100 % elektrisch angetrieben und soll ab dem 2. Quartal 2017 im Handel erhältlich sein. [...]

Steyr führt neue Traktoren-Serie Multi ein [24.10.12]

Mit der neuen Multi-Serie führt Steyr die Nachfolger der Baureihe 9000 MT ein. Die komplett neu entwickelte Steyr Traktoren-Serie besteht aus den drei Modellen 4095 Multi, 4105 Multi und 4115 Multi. Angetrieben wird der neue Steyr Multi von einem 3,4 Liter [...]