Anzeige:
 
Anzeige:

Kleines Update für die Massey Ferguson Traktoren der Baureihe MF 3600

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.3.2015, 7:21

Quelle:
ltm-KE/Bild: AGCO Deutschland GmbH/Massey Ferguson
www.masseyferguson.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Im Zuge eines kleinen Updates passt Massey Ferguson die Standard- und Spezialtraktoren der Baureihe MF 3600 optisch an die übrigen Massey Ferguson Traktoren-Serien an und führt gleichzeitig auch technische Neuerungen ein.

So wurde laut Massey Ferguson die Hubkraft des Heckhubwerks bei der Serie MF 3600 jetzt auf maximal 3 t erhöht. Zudem wurde bei den Spezialmodellen nach Herstellerangaben durch einen neu konstruierten Vorderachsträger der Lenkeinschlag vergrößert. Dadurch konnte laut Massey Ferguson beispielsweise der Lenkeinschlag des Modells MF 3600 GE um bis zu 40,5 Grad erhöht werden, wodurch das Wenden in Gewächshäusern, engen Weinbergen und schmalen Obstplantagen erleichtert werden soll.

Das Design der Spezialtraktoren MF 3600 V/S/F/GE wurde überarbeitet und an das der restlichen Massey Ferguson-Baureihen angepasst. Zu den Neuerungen zählen unter anderem ein neues Dach und graue Seitenverkleidungen an der Motorhaube. Ebenfalls neu sind ovale Arbeitsscheinwerfer und Begrenzungs-/Blinkerleuchten. Auch die Standardtraktoren der Baureihe MF 3600 erhalten das neue Dach, die neuen ovalen Blinker- und Positionsleuchten sowie neue, mittig angebrachte Arbeitsscheinwerfer.

Im Innern der Kabine der MF 3600 wurden nach Herstellerangaben die Farben und Verkleidungen an die der anderen Massey Ferguson Modelle angeglichen. Ein neuer Blinkerhebel soll laut Massey Ferguson den Bedienkomfort erhöhen, da mit ihm die sieben Funktionen Warnblinker, Fahrtrichtungsanzeiger, Lichthupe, Fernlicht, Abblendlicht, Positionsleuchten und Hupe betätigt werden können. Zur optionalen Ausstattung zählt jetzt ein Radio mit LED-Bildschirm, MP3-Kompatibilität via SD-Karte oder USB-Anschluss und einer Funktion zum Speichern der Lieblingssender. Eine Speichersicherung schützt gespeicherte Einstellungen, sollte die Batterie abgeklemmt oder ausgeschaltet werden. Dies scheint besonders sinnvoll, da die gesamte Baureihe jetzt mit einem Batterieschalter ausgerüstet wird, der laut Massey Ferguson in einigen Märkten zur Pflicht wird. Dieser Schalter befindet sich bei den Standardmodellen auf der linken Seite der Motorhaube und bei den Spezialversionen am Heck des Traktors neben dem Halter des Anhängersteckers, wo er nach Herstellerangaben sowohl vom Innern der Kabine als auch von Außen gut zu erreichen ist.

Die Fertigung der neuen MF 3600 Traktoren beginnt laut Massey Ferguson im September 2015, gezeigt wurden die Neuerungen aber bereits auf der SIMA 2015.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Neue Großquaderpresse Massey Ferguson 2370 UHD für dichtere Ballen [1.6.18]

Mit der neuen MF 2370 Ultra HD präsentiert Massey Ferguson eine neu entwickelte Quader-Ballenpresse, deren Ballen circa 20 % mehr wiegen als die des bisherigen Spitzenmodells MF 2270 XD. Massey Ferguson ist überzeugt, mit der neuen, in Hesston gefertigten Ultra-Presse [...]

Massey Ferguson Traktoren MF 5710 und MF 5711 jetzt auch mit Dyna-4-Getriebe [6.5.18]

Zur Techagro 2018 in Brün präsentierte Massey Ferguson das Dyna-4-Getriebe als neue Option für die Traktoren MF 5710 und MF 5711. Damit stehen in der Global Series Baureihe MF 5700 jetzt insgesamt vier Modelle, MF 5708, MF 5709, MF 5710 und MF 5711, im [...]

Red Dot Design Award 2018 für Massey Ferguson MF IDEAL Mähdrescher [17.4.18]

Der MF IDEAL Mähdrescher erhält die Auszeichnung „Red Dot: Bester der Besten“ in der Kategorie Nutzfahrzeuge beim Red Dot Design Award 2018 für das Produkt-Design. Über 6.300 Produkte aus 59 Ländern wurden zum diesjährigen Red Dot Award eingereicht und einzeln von [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Heuernte-Spezialist: Der neue Lely Ladewagen Tigo MR 100 Profi [5.3.17]

Lely führt den neuen Rotor-Ladewagen Tigo MR 100 Profi als Erweiterung seines Produktprogrammes ein. Mit laut Lely 50 m³ Ladevolumen (nach DIN) wurde der Tigo MR 100 Profi speziell für die schlagkräftige und schonende Ernte großer Mengen trockenen Erntegutes wie Heu [...]

Horsch erweitert Avatar SD Sätechnik nach unten [21.1.18]

Nach dem großen Erfolg der 2015 vorgestellten Avatar Sämaschinen in 4, 6 und 12 m Arbeitsbreite ergänzt Horsch die Serie nun um das 3-m-Modell Avatar 3 SD. Die Maschinen wurden für die Direktsaat oder Zwischenfruchtbestände konzipiert, sollen sich durch die geringe [...]