Anzeige:
 
Anzeige:

Kleines Update für die Massey Ferguson Traktoren der Baureihe MF 3600

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.3.2015, 7:21

Quelle:
ltm-KE/Bild: AGCO Deutschland GmbH/Massey Ferguson
www.masseyferguson.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Im Zuge eines kleinen Updates passt Massey Ferguson die Standard- und Spezialtraktoren der Baureihe MF 3600 optisch an die übrigen Massey Ferguson Traktoren-Serien an und führt gleichzeitig auch technische Neuerungen ein.

So wurde laut Massey Ferguson die Hubkraft des Heckhubwerks bei der Serie MF 3600 jetzt auf maximal 3 t erhöht. Zudem wurde bei den Spezialmodellen nach Herstellerangaben durch einen neu konstruierten Vorderachsträger der Lenkeinschlag vergrößert. Dadurch konnte laut Massey Ferguson beispielsweise der Lenkeinschlag des Modells MF 3600 GE um bis zu 40,5 Grad erhöht werden, wodurch das Wenden in Gewächshäusern, engen Weinbergen und schmalen Obstplantagen erleichtert werden soll.

Das Design der Spezialtraktoren MF 3600 V/S/F/GE wurde überarbeitet und an das der restlichen Massey Ferguson-Baureihen angepasst. Zu den Neuerungen zählen unter anderem ein neues Dach und graue Seitenverkleidungen an der Motorhaube. Ebenfalls neu sind ovale Arbeitsscheinwerfer und Begrenzungs-/Blinkerleuchten. Auch die Standardtraktoren der Baureihe MF 3600 erhalten das neue Dach, die neuen ovalen Blinker- und Positionsleuchten sowie neue, mittig angebrachte Arbeitsscheinwerfer.

Im Innern der Kabine der MF 3600 wurden nach Herstellerangaben die Farben und Verkleidungen an die der anderen Massey Ferguson Modelle angeglichen. Ein neuer Blinkerhebel soll laut Massey Ferguson den Bedienkomfort erhöhen, da mit ihm die sieben Funktionen Warnblinker, Fahrtrichtungsanzeiger, Lichthupe, Fernlicht, Abblendlicht, Positionsleuchten und Hupe betätigt werden können. Zur optionalen Ausstattung zählt jetzt ein Radio mit LED-Bildschirm, MP3-Kompatibilität via SD-Karte oder USB-Anschluss und einer Funktion zum Speichern der Lieblingssender. Eine Speichersicherung schützt gespeicherte Einstellungen, sollte die Batterie abgeklemmt oder ausgeschaltet werden. Dies scheint besonders sinnvoll, da die gesamte Baureihe jetzt mit einem Batterieschalter ausgerüstet wird, der laut Massey Ferguson in einigen Märkten zur Pflicht wird. Dieser Schalter befindet sich bei den Standardmodellen auf der linken Seite der Motorhaube und bei den Spezialversionen am Heck des Traktors neben dem Halter des Anhängersteckers, wo er nach Herstellerangaben sowohl vom Innern der Kabine als auch von Außen gut zu erreichen ist.

Die Fertigung der neuen MF 3600 Traktoren beginnt laut Massey Ferguson im September 2015, gezeigt wurden die Neuerungen aber bereits auf der SIMA 2015.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Massey Ferguson stellt neue MF 3 Spezialtraktoren-Baureihe vor [8.5.22]

Massey Ferguson löst mit der neuen, aus den fünf Grundmodellen MF 3.75, MF 3.85, MF 3.95, MF 3.105 und MF 3.115 bestehenden Baureihe MF 3 die bisherigen MF 3700 Spezialtraktoren ab. Neben der Erweiterung am oberen Ende unterscheidet sich die Serie 3 von den Vorgängern [...]

Massey Ferguson präsentert neue Traktoren-Baureihen MF 3 und MF 1700 E [20.4.22]

Auf einer Presseveranstaltung im südfranzösischen Orange präsentierte Massey Ferguson heute die neuen Traktoren-Serien MF 3 und MF 1700 E. Während die Baureihe MF 1700 E das Massey Ferguson Programm im Kompaktsegment um zwei Traktoren erweitert, handelt es sich bei der [...]

Massey Ferguson stellt neue MF 6S Traktoren vor [10.4.22]

Mit den neuen MF 6S präsentiert Massey Ferguson die fünf Modelle (MF 6S.135, MF 6S.145, MF 6S.155, MF 6S.165 und MF 6S.180) umfassende Baureihe von 4-Zylinder-Traktoren im Maximalleistungssegment von 135 bis 180 PS, die die 2019 vorgestellten MF 6700 S ersetzt und sich [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Deutz-Fahr erweitert Serie 6 Agrotron um 4-Zylinder 6120, 6130 und 6140 [29.1.18]

Deutz-Fahr präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit den drei neuen 4-Zylinder-Traktoren 6120, 6130 und 6140 eine Erweiterung nach unten der umfangreichen Serie 6 im Leistungsspektrum von 120 bis 130 PS. Neben neuen Stufe-IV-Motoren zeichnen sich die Schlepper durch eine [...]

Lindner bringt neue Traktoren-Generation auf den Markt [28.10.07]

Auf der derzeit stattfindenden Werksausstellung in Kundl, Tirol, präsentiert Linder seine Agritechnica Neuheit, den Geotrac 124, bereits vorab dem interessierten Fachpublikum. Mit dem Geotrac 124, dem ersten Modell der neuen Geotrac 4er-Serie, stellt Lindner erstmals einen [...]

Horsch zeigt neue technische Finessen für die Pronto DC Sämaschine [15.9.19]

Horsch ergänzt mit dem neuen Doppelscheibenschar PowerDisc für die Pronto, dem neuen Verteilerturm RowControl und dem ISOBUS-Bedienkonzept I-Manager die große Anzahl an Agritechnica-Neuheiten um drei weitere Neuvorstellungen (weitere Horsch-Agritechnica-Neuheiten finden [...]

Solis präsentiert neue Traktoren: Nova NX 110 HP, C-Serie, Solis 26 HST [5.4.20]

Der indische Hersteller International Tractors Ltd. produziert Traktoren der Marke Solis im Segment von 20 bis 120 PS und nutzte die Agritechnica 2019 um das Taktorensortiment für Europa deutlich zu erweitern. So gewährte Solis einen Ausblick auf die neuen Nova NX [...]

Lindner präsentiert neue stufenlose Lintrac 80 und Lintrac 100 [19.9.21]

Lindner stellt mit den neuen Lintrac 80 und Lintrac 100 zwei weitere stufenlose Lintrac Traktoren vor und ersetzt mit den beiden Modellen den Lintrac 90. Nachdem es zwischenzeitlich auch Lintrac-Modelle mit Lastschaltgetriebe gibt (ein Artikel zu diesen folgt) tragen alle [...]

New Holland überarbeitet CX5000 und CX6000 Mähdrescher [14.9.14]

New Holland hat die CX5000 und CX6000 Mähdrescher überarbeitet und nach eigenen Angaben deren Schlagkraft erhöht. Um die überarbeiteten Modelle von den Vorjahresmodellen zu unterscheiden, wurde die Typenbezeichnung verändert und die Basismodelle tragen jetzt den Zusatz [...]