Anzeige:
 
Anzeige:

Kleines Update für die Massey Ferguson Traktoren der Baureihe MF 3600

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.3.2015, 7:21

Quelle:
ltm-KE/Bild: AGCO Deutschland GmbH/Massey Ferguson
www.masseyferguson.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Im Zuge eines kleinen Updates passt Massey Ferguson die Standard- und Spezialtraktoren der Baureihe MF 3600 optisch an die übrigen Massey Ferguson Traktoren-Serien an und führt gleichzeitig auch technische Neuerungen ein.

So wurde laut Massey Ferguson die Hubkraft des Heckhubwerks bei der Serie MF 3600 jetzt auf maximal 3 t erhöht. Zudem wurde bei den Spezialmodellen nach Herstellerangaben durch einen neu konstruierten Vorderachsträger der Lenkeinschlag vergrößert. Dadurch konnte laut Massey Ferguson beispielsweise der Lenkeinschlag des Modells MF 3600 GE um bis zu 40,5 Grad erhöht werden, wodurch das Wenden in Gewächshäusern, engen Weinbergen und schmalen Obstplantagen erleichtert werden soll.

Das Design der Spezialtraktoren MF 3600 V/S/F/GE wurde überarbeitet und an das der restlichen Massey Ferguson-Baureihen angepasst. Zu den Neuerungen zählen unter anderem ein neues Dach und graue Seitenverkleidungen an der Motorhaube. Ebenfalls neu sind ovale Arbeitsscheinwerfer und Begrenzungs-/Blinkerleuchten. Auch die Standardtraktoren der Baureihe MF 3600 erhalten das neue Dach, die neuen ovalen Blinker- und Positionsleuchten sowie neue, mittig angebrachte Arbeitsscheinwerfer.

Im Innern der Kabine der MF 3600 wurden nach Herstellerangaben die Farben und Verkleidungen an die der anderen Massey Ferguson Modelle angeglichen. Ein neuer Blinkerhebel soll laut Massey Ferguson den Bedienkomfort erhöhen, da mit ihm die sieben Funktionen Warnblinker, Fahrtrichtungsanzeiger, Lichthupe, Fernlicht, Abblendlicht, Positionsleuchten und Hupe betätigt werden können. Zur optionalen Ausstattung zählt jetzt ein Radio mit LED-Bildschirm, MP3-Kompatibilität via SD-Karte oder USB-Anschluss und einer Funktion zum Speichern der Lieblingssender. Eine Speichersicherung schützt gespeicherte Einstellungen, sollte die Batterie abgeklemmt oder ausgeschaltet werden. Dies scheint besonders sinnvoll, da die gesamte Baureihe jetzt mit einem Batterieschalter ausgerüstet wird, der laut Massey Ferguson in einigen Märkten zur Pflicht wird. Dieser Schalter befindet sich bei den Standardmodellen auf der linken Seite der Motorhaube und bei den Spezialversionen am Heck des Traktors neben dem Halter des Anhängersteckers, wo er nach Herstellerangaben sowohl vom Innern der Kabine als auch von Außen gut zu erreichen ist.

Die Fertigung der neuen MF 3600 Traktoren beginnt laut Massey Ferguson im September 2015, gezeigt wurden die Neuerungen aber bereits auf der SIMA 2015.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Geringhoff-Erntevorsätze für Massey Ferguson Mähdrescher [3.2.21]

AGCO und Geringhoff haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, in dessen Folge die gesamte Palette der Geringhoff-Erntevorsätze für Massey Ferguson Mähdrescher erhältlich ist. „Geringhoff ist weithin als führend in der Entwicklung und Herstellung von [...]

Massey Ferguson führt neue Traktoren-Baureihe MF 5S ein [21.12.20]

Massey Ferguson lanciert mit den neuen MF 5S Traktoren die Nachfolger der Serie MF 5700 S. Mit den fünf Modellen MF 5S.105, MF 5S.115, MF 5S.125, MF 5S.135 und MF 5S.145 deckt die Baureihe einen (Maximal-)Leistungsbereich von 105 bis 145 PS ab. Neben [...]

Massey Ferguson präsentiert neue Kompakttraktoren-Baureihe MF 1700 M [27.9.20]

Die neue Baureihe MF 1700 M mit der Massey Ferguson die MF 1700 ersetzt, umfasst die fünf Modelle MF 1735 M, MF 1740 M, MF 1750 M, MF 1755 M und MF 1765 M im Leistungssegment von 35 bis 67 PS, die von Stufe-V-Motoren angetrieben werden. Wie schon bei den [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere führt neue Frontlader der M-Serie ein [24.5.20]

John Deere erweitert das Angebot an Frontladern jetzt mit der aus vier Modellen bestehenden neuen M-Serie. Insbesondere Betriebe, die nach einem leichtem und vielseitigen Frontlader zu einem attraktiven Preis suchen, will John Deere für die neue M-Serie im mittleren [...]

Bärige Stimmung beim 6. Schlüter Feldtag in Hallbergmoos [17.10.17]

Welche Faszination Schlüter Traktoren auch heute noch – mehr als 20 Jahre nach Einstellung ihrer Produktion – ausüben ist immer wieder erstaunlich. Einmal mehr erleben konnte man das am 16. und 17. September 2017 beim 6. Schlüter Feldtag des 1. Schlüter Club [...]

RFU präsentiert leichten und schnellen Schwachholzharvester NISULA N5 [24.8.14]

Mit dem neuen Schwachholzharvester NISULA N5 zeigt RFU, ein Tochterunternehmen von WFW, einen Harvester, der sich dem Thema „Bodendruck verringern“ nicht mit mehr Achsen, sondern mit geringerem Einsatzgewicht (13,9 t) nähert. Der finnische NISULA N5 basiert auf einem [...]

Drei neue Modelle bei den John Deere 8000 Feldhäckslern [11.3.16]

Mit den neu vorgestellten Modellen 8300, 8700 und 8800 ergänzt John Deere die selbstfahrenden Feldhäcksler der Baureihe 8000 um ein Modell in der Mitte und zwei Modelle, die die Serie nach oben erweitern; die Serie umfasst jetzt insgesamt acht Typen. Der neue John [...]

Steyr führt neue Traktoren-Serie Multi ein [24.10.12]

Mit der neuen Multi-Serie führt Steyr die Nachfolger der Baureihe 9000 MT ein. Die komplett neu entwickelte Steyr Traktoren-Serie besteht aus den drei Modellen 4095 Multi, 4105 Multi und 4115 Multi. Angetrieben wird der neue Steyr Multi von einem 3,4 Liter [...]

Kuhn führt neue Front-Scheibenmähwerke GMD 3125 F und GMD 3525 F ein [15.9.16]

Kuhn erweitert sein Angebot an Frontmähwerken mit den neuen Scheibenmähern GMD 3125 F und GMD 3525 F um zwei Modelle mit nach Herstellerangaben 3,10 und 3,50 m Arbeitsbreite. Insgesamt bietet Kuhn nun nach eigenen Angaben sechs verschiedene Front-Scheibenmähwerke für [...]