Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Ausstattungsoptionen für Claas Traktoren der Baureihe ARION 400

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.7.2016, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bild 1: ltm-ME, Bilder 2 bis 4: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Claas bietet für die im Leistungsbereich von 90 bis 140 PS angesiedelten Traktoren der Serie ARION 400 jetzt einige neue Ausstattungsoptionen an. Wichtigste neue Wunschausstattung ist hierbei das 6-fach-Lastschaltgetriebe HEXASHIFT, gefolgt vom Vorgewendemanagement CSM und einer neuen dynamischen Lenkung. Zudem bietet Claas jetzt auch für die ARION 400 Traktoren TELEMATICS an.

Gab es bislang für alle Claas ARION 400 Traktoren ausschließlich das 4-fach-Lastschaltgetriebe QUADRISHIFT mit 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen, steht für die Modelle ARION 430, 440, 450 und 460 jetzt als Alternative wahlweise auch das 6-fach-Lastschaltgetriebe HEXASHIFT zur Verfügung. Neben den sechs Lastschaltstufen bietet das HEXASHIFT-Getriebe im ARION 400 vier automatisierte Gruppen, so dass sich insgesamt 24 Vorwärts- und Rückwärtsgänge ergeben. Sowohl Lastschaltstufen als auch Gruppen – diese ohne Betätigung des Kupplungspedals – lassen sich bequem über den Multifunktionsgriff schalten. Darüber hinaus steht die Schaltautomatik HEXACTIV zur Verfügung, bei der der Gangwechsel komplett vom Traktor übernommen wird. Als Vorteil des HEXASHIFT- gegenüber dem QUADRISHIFT-Getriebe nennt Claas neben der feineren Gangabstufung eine geringere Motordrehzahl bei Straßenfahrten, mit der ein niedrigerer Dieselverbrauch sowie eine geringere Geräuschbelastung für den Fahrer einhergehen.

Ebenfalls neu ist die Ausstattungsmöglichkeit der Claas ARION 400 Traktoren mit dem bekannten Vorgewendemanagement CSM (CLAAS SEQUENCE MANAGEMENT). CSM kommt im ARION 400 mit CIS-Farbdisplay und ermöglicht die Speicherung diverser Traktorfunktionen, wie etwa elektronische Steuergeräte, Kraftheber, Motordrehzahl und Zapfwelle, als Bedienfolgen. Insgesamt können vier Vorgewende-Sequenzen mit bis zu 200 Schritten gespeichert werden, die der Fahrer über das CSM-Bedienfeld in der rechten Seitenkonsole oder den Multifunktionsgriff aufrufen kann.

Neu entwickelt hat Claas für die Baureihe ARION 400 eine dynamische Lenkung, die jetzt ebenfalls als Wunschausstattung angeboten wird. Insbesondere lenkintensive Arbeiten, beispielsweise mit dem Frontlader oder am Vorgewende, sollen damit deutlich erleichtert werden. Hierfür kann mit der neuen dynamischen Lenkung beim ARION 400 die Lenkübersetzung dem jeweiligen Einsatz per Knopfdruck angepasst werden. Die Anzahl der notwendigen Lenkradumdrehungen von Anschlag zu Anschlag kann so von 4,5 bei deaktiviertem System auf nur eine bis drei Drehungen reduziert werden. Darüber hinaus kann der Fahrer bei der dynamischen Lenkung über das CIS-Farbdisplay drei verschiedene Modi – lenkwinkelabhängig, geschwindigkeitsabhängig und manuell – vorwählen. Im lenkwinkelabhängigen Modus, in dem sich laut Claas 90 Prozent aller Arbeiten durchführen lassen, wird die Lenkübersetzung bei zunehmendem Lenkeinschlag automatisch erhöht, bei Geradeausfahrt hingegen reduziert. Im geschwindkeitsabhängigen Modus erfolgt automatisch eine Verringerung der Lenkübersetzung mit zunehmender Geschwindigkeit ab 10 km/h. Im manuellen Modus kann die Lenkübersetzung von Geschwindigkeit oder Lenkeinschlag unabhängig gewählt werden. Aktiviert wird die dynamische Lenkung über einen Taster in der rechten Seitenkonsole.

Das aus den Claas Großtraktoren und Erntemaschinen bekannte TELEMATICS-System wird nun auch für die ARION 400 Serie als Wahlausrüstung angeboten. TELEMATICS liefert bei jedem Einsatz alle zentralen Maschinendaten und Positionen, so dass die laufende Arbeit per Ferndiagnose überwacht und optimiert werden kann. Darüber hinaus können alle Maschineneinsätze über längere Zeiträume verglichen und mithilfe der Datenhistorie alle Traktorarbeiten weiter optimiert werden. Während die vorgenannten Möglichkeiten für Traktoren dieser Größenklasse auf Grund ihres Einsatzspektrums möglicherweise nicht zwingend benötigt werden, ist die automatische, schlagbezogene Dokumentation aller Daten, die dann auch direkt in eine Ackerschlagkartei exportiert werden können, auch beim ARION 400 eine durchaus sinnvolle TELEMATICS-Funktion.

Tipp: Mehr über die Claas ARION 400 Traktoren lesen Sie im landtechnikmagazin.de Artikel „Claas stellt die neuen Modelle der Traktoren-Baureihe ARION 400 vor“.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas bietet neue flexible Kurzzeitmiete für Traktoren an [23.4.18]

Mit FIRST CLAAS RENTAL bietet Claas in Deutschland in ausgewählten Regionen ab sofort eine Plattform für die Kurzzeitmiete von Traktoren im Leistungsbereich von 90 bis über 400 PS an. Das Portal ist unter www.firstclaasrental.claas.com erreichbar. Claas betont, FIRST [...]

Lothar Kriszun erhält den Ordre du Mérite Agricole [16.4.18]

Der frühere Sprecher der Claas Konzernleitung, Lothar Kriszun, ist zum Chevalier de l’Ordre du Mérite Agricole ernannt worden. Er nahm den landwirtschaftlichen Verdienstorden in Paris von Philippe Etienne, diplomatischer Berater des französischen Staatspräsidenten, [...]

Claas erweitert Sortiment um neue Feuchte-Messgeräte [31.3.18]

Da im professionellen Strohhandel und bei der Heulagerung der Feuchtegehalt eine entscheidende Rolle zur Bestimmung der Qualität spielt, bietet Claas zur kommenden Erntesaison ein überarbeitetes Angebot an Messgeräten an. Nach Unternehmensangaben ist eine [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Ziegler führt neuen Sonnenblumenpflücker Sunflower Champion Row free ein [22.1.17]

Ziegler führt mit dem Sunflower Champion Row free einen neuen reihenunabhängigen Sonnenblumenpflücker ein, der im Gegensatz zu reihenabhängigen Sonnenblumen-Schneidwerken eine Ernte unabhängig von der Aussaatrichtung gestattet. Angeboten wird der neue Sunflower [...]

John Deere präsentiert neue S700 Mähdrescher [16.8.17]

John Deere stellt mit der neuen S700 Mähdrescher Baureihe bestehend aus den Modellen S760, S770, S780, S785 und S790, für das Modelljahr 2018 die Nachfolge-Serie der S600 vor und richtet den Fokus auf die Automatisierung der Mähdreschereinstellungen. Zusammen mit den [...]

Neuer Rückeanhänger P11+ und neuer hydraulischer Radantrieb uniDRIVE von Pfanzelt [5.12.17]

Pfanzelt stellte auf der Agritechnica 2017 den neuen hydraulischen Radantrieb uniDRIVE vor und erweitert mit dem neuen P11+ die Baureihe der Profi Rückeanhänger nach unten. Wie alle Pfanzelt Profi Rückeanhänger wird auch der neue P11+ über einen Zentralrohrrahmen [...]

Pöttinger präsentiert neue pneumatische Sämaschine AEROSEM 3502 [29.7.15]

Mit dem Modell AEROSEM 3502 A/ADD erweitert Pöttinger die Baureihe der pneumatischen Sämaschinen AEROSEM um eine Ausführung mit 3,5 m Arbeitsbreite; bisher gab es die Sämaschinen in 3,0 (AEROSEM 3002 A/ADD) und 4,0 m (AEROSEM 4002 A/ADD) Arbeitsbreite. A steht übrigens [...]

Neue Horsch Joker RT in 5 bis 8 m Arbeitsbreite mit Mittelfahrwerk [9.11.14]

Horsch überarbeitet zur neuen Preisliste (gültig ab Oktober) die gezogenen Kurzscheibeneggen Joker 5 RT, Joker 6 RT und Joker 8 RT. Zum einen wurden die neuen Horsch Joker 5-8 RT mit einem Mittelfahrwerk ausgestattet, zum anderen steht eine neue Packervariante zur [...]

Pöttinger zeigt großen Mittenschwader TOP 842 C [15.7.15]

Der neue Doppelschwader mit Mittenablage TOP 842 C ergänzt die TOP C Mittenschwader-Baureihe von Pöttinger mit einem Modell für den professionellen Einsatz nach oben. Die Arbeitsbreite des neuen TOP 842 C beziffert Pöttinger mit 7,7 bis 8,4 m. Wie bei den kleineren [...]