Anzeige:
 
Anzeige:
Startseite > Rubrik: Traktoren > Artikel > Bildergalerie:

Basak präsentiert neue 5000 Traktoren-Serie Red Power

Info_Box

Artikel eingestellt am:
29.1.2024, 7:30

Quelle:
ltm-ME, Bilder: ltm-KE und ltm-ME

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2023 stellte Basak Traktör A.S. die neue Stufe-V-Traktoren-Serie 5000 Red Power, bestehend aus den vier Modellen 5095, 5105, 5115 und 5120 Red Power, vor, die im Maximal-Leistungssegment von 102 bis 122 PS rangiert.

Angetrieben werden die neuen Basak 5000 Red Power von 4-Zylinder-Deutz-Motoren mit 2,9 l (5095, 5105) respektive 3,6 l (5115, 5120) Hubraum. Die EU-Abgasnorm der Stufe V wird durch DPF, DOC und SCR erreicht. Die größeren Modelle 5115 und 5120 sind mit einem Visco-Lüfter ausgerüstet, der situativ angepasst arbeitet und der 5120 verfügt außerdem über ein Motorleistungsmanagement, das einen Drehzahlspeicher-Modus umfasst.
Der Deutz TCD 2.9 Motor leistet Basak zufolge im 5095 Red Power bei 2.000 U/min maximal 75/102 kW/PS und im 5105 Red Power 80/108 kW/PS; als maximales Drehmoment bei 1.600 U/min gibt der Hersteller für beide Modelle 400 Nm an. Die maximale Leistung des Deutz TCD 3.6 bei 2.000 U/min wird beim 5115 Red Power mit 87,5/119 kW/PS und beim 5120 Red Power mit 90/122 kW/PS beziffert, das maximale Drehmoment bei 1.600 U/min mit 476 respektive 480 Nm. Der Dieseltank fasst laut Basak bei den Modellen 5095, 5102 und 5115 120 l und beim 5120 Red Power 200 l. Das Volumen des AdBlue-Tankes soll bei allen Modellen 20 l betragen. Als Ölwechsel-Intervall nennt Basak 500 Betriebsstunden oder einmal jährlich.

Das mechanische Wendegetriebe der beiden kleineren Modelle Basak 5095 und 5105 Red Power bietet nach Unternehmensangaben 24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge. Im 5115 Red Power ist das 24-Gang-Getriebe als 2-Stufen-Lastschaltgetriebe ausgeführt. Im Flaggschiff 5120 Red Power kommt ein halbautomatisches Lastschalt-Wendegetriebe (PowerShuttle)zum Einsatz, das neben 32 Vorwärts- und 32 Rückwärtsgängen vier Lastschalt-Stufen bietet und bei dem sich die Aggressivität der Lastschaltung anpassen lässt. Bei allen Typen wird der Allradantrieb elektrohydraulisch betätigt, verfügt die Vorderachse über ein Selbstsperrdifferential und in der Hinterachse gibt es eine elektrohydraulisch betätigte Differentialsperre.
Die Modelle 5095,5105 und 5120 sind serienmäßig mit einer 4-fach-Zapfwelle mit den Geschwindigkeiten 540/540E/1000/100E ausgerüstet – beim 5115 Red Power umfasst die Serienausstattung eine 2fach-Zapfwelle (540/540E), die optional mit den Geschwindigkeiten 1000/1000E ergänzt werden kann. Alle vier Modelle können auf Wunsch mit einer 1000er-Frontzapfwelle bestellt werden.

Die Hydraulik der Modelle Basak 5095 und 5105 Red Power arbeitet mit einer 50-l/min-Pumpe und wird standardmäßig elektronisch gesteuert, auf Wunsch mechanisch. Der 5115 Red Power arbeitet mit einer 70-l/min-Pumpe sowie elektronischen Funktionen und der 5120 Red Power ist mit einer Load-Sensing- Hydraulik ausgestattet, die bis zu 100 l/min Pumpleistung bietet.
Die Heckhubkraft der Modelle 5095 und 5105 Red Power beziffert Basak mit 3.400 kg, die des 5115 Red Power mit 4.500 kg und die des 5120 Red Power mit 5.500 kg. Der optionale Frontkraftheber der Modelle 5095 und 5105 Red Power schafft nach Herstellerangaben 1.300 kg und der der Modelle 5115 und 5120 Red Power 2.200 kg. Die Bedienung von Zapfwelle und Hydraulik an den hinteren Kotflügeln sowie der hydraulische Oberlenker sind bei den Modellen 5095 und 5105 optional erhältlich und gehören bei den Modellen 5115 und 5120 zur Serienausstattung.

Die geräumige, optional gefederte 4-Pfosten-Kabine der neuen Basak 5000 Red Power verfügt über eine in vier Stufen verstellbare Lenksäule, einen klappbaren Sozius und nach Unternehmensangaben eine Lautstärke von maximal 76 dB(A). Hinter dem Lenkrad findet sich ein digitales Armaturenbrett (4 x 7 Zoll). Schiebedach, pneumatischer Traktorsitz und Rückfahrkamera sind auf Wunsch erhältlich.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Basak auf landtechnikmagazin.de:

Basak präsentiert neuen Traktor 5120 [12.4.20]

Der türkische Hersteller Basak Traktör A.S. zeigt mit dem Modell 5120 einen Stufe-IV-Traktor mit neuem Design, der durch seine umfangreiche Ausstattung in einer neuen Liga agiert als die bisherigen Basak-Modelle. Damit wäre er auch auf westeuropäischen Märkten absolut [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

SIMA Innovation Awards 2013: 19 innovative Neuheiten ausgezeichnet (Teil 1) [15.1.13]

Im Vorfeld der SIMA 2013 wurden im Rahmen des SIMA Innovation Awards 2013 19 innovative Neuheiten ausgezeichnet, davon drei mit einer Goldmedaille und vier mit einer Silbermedaille. Hinzu kommen weitere 12 Neuheiten, die mit Bronze in Form einer Lobenden Erwähnung geehrt [...]

Manitou stellt limitierte NewAg-Teleskoplader MLT 737 und MLT 741 vor [22.2.21]

Mit den neuen Modellen MLT 737 130 PS+ und MLT 741-140 V+ präsentiert Manitou eine limitierte Serie NewAg-Teleskoplader mit Powershift- und M-Vario-Plus-Getriebe, die sich durch eine graue Lackierung namens Volcano und ein 3D-Logo mit der NewAg-Signatur an der Tür [...]

Neuer Pöttinger Mittelklasse-Rotorladewagen FARO jetzt auch als Kombiwagen Combiline verfügbar [4.11.14]

Pöttinger stellt die neue Generation des FARO vor und bietet mit dem neuen Modell FARO 4010 L/D Combiline jetzt auch einen Mittelklasse-Rotorladewagen als Kombiwagen an. Die neuen FARO 4010 L/D Combiline und FARO 5010 L/D sind laut Pöttinger besonders leichtzügig und [...]

New Holland stellt neue Traktoren-Serien T7, T8 und T9 mit SCR/AdBlue-Technik vor [14.10.10]

T7, T8 und T9 heißen die neuen New Holland Traktoren-Serien, deren Motoren dank SCR/AdBlue-Technik die ab 2011 gültigen Abgasnormen Euro 3b/TIER 4 interim einhalten. New Holland setzt bei den neuen Schlepper-Modellen konsequent auf die Plattform-Strategie innerhalb des [...]

Kotte mit neuer garant Kurzscheibenegge für die Gülleeinarbeitung [15.6.20]

Die direkte Einarbeitung von Gülle und Gärresten direkt bei der Ausbringung gewinnt mit der aktuellen Düngeverordnung zunehmend an Bedeutung. Kotte reagiert darauf mit einer neuen, laut Hersteller besonders leichten Kurzscheibenegge. Durch ihre leichte und kompakte [...]