Anzeige:
 
Anzeige:

Horsch erweitert Drillmaschine Pronto NT nach unten

Info_Box

Artikel eingestellt am:
06.6.2018, 7:25

Quelle:
ltm-ME

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die kompakte Universaldrillmaschine Horsch Pronto NT ist nun auch in 6, 8 und 9 m Arbeitsbreite erhältlich und umfasst nun inklusive der bestehenden 10- und 12-m-Version fünf Modelle.

Die neuen Horsch Pronto 6, 8 und 9 NT verfügen über einen 4.000-l-Saatguttank, um Standzeiten zu minimieren. Optional lassen sich diese Modelle mit einem 5.000-l-Doppeltank mit 40/60-Teilung ausrüsten. Unabhängig davon, ob Einzel- oder Doppeltank verwendet wird, lässt sich zusätzlich eine Mikrogranulateinrichtung bestellen, um eine weitere Komponente auszubringen. Bei Kombination mit dem Doppeltank lassen sich so beispielsweise Saatgut, Dünger und Mikrogranulat in einem Arbeitsgang ausbringen.

Auch die neuen Modelle Horsch Pronto 6, 8 und 9 NT ermöglichen die Mulch- und Direktsaat mit dem bewährten TurboDisc Doppelscheibenschar in Verbindung mit einer vorlaufenden Wellsechscheibe in kompakter Bauform. Die Wellsechscheiben (Schneidscheiben) schneiden organisches Material und bearbeiten den Boden nur in den Saatreihen (Abstand: 20 cm), wodurch sich ein geringer Zugkraftbedarf ergibt. Horsch beziffert diesen für das 6-m-Modell mit 120/160 kW/PS bis 185/250 kW/PS, für das 8-m-Modell mit 155/210 kW/PS bis 215/290 kW/PS und für das 9-m-Modell mit 175/240 kW/PS bis 240/330 kW/PS. Nach Unternehmensangaben kann auch bei geringeren Arbeitsbreiten durch Arbeitsgeschwindigkeiten bis 20 km/h eine hohe Flächenleistung erzielt werden. Horsch gibt an, besonders nach einer flachen Bodenbearbeitung habe die Werkzeugkombination aus Wellsechscheibe und dem bewährten TurboDisc Schar entscheidende Vorteile, weil nur dort Boden bearbeitet wird, wo anschließend Saatgut abgelegt werden soll, außerdem erzeuge die Werkzeugkombination im Saathorizont Feinerde und öffne die Saatrille. Das nötige Gewicht für die Wellseche und Säschare wird über die ausgeklügelte Maschinenhydraulik übertragen. Unter sehr harten Bedingungen können Zusatzgewichte bis 1.400 kg am Rahmen montiert werden.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Horsch auf landtechnikmagazin.de:

Horsch präsentiert neues Terminal eosT10 [2.10.23]

Die neue Terminalgeneration eosT10 von Horsch will durch optimal aufeinander abgestimmte Performance und Leistung sowie mit intuitiver Bedienung überzeugen. Das neue Horsch eosT10 verfügt über ein hochauflösendes, touchbasiertes 10-Zoll-Farbdisplay, dessen [...]

Horsch präsentiert Pneumatikdüngerstreuer Leeb Xeric 14 FS und Agritechnica 2023 Neuheiten [10.9.23]

Zur Agritechnica 2023 wird Horsch eine Vielzahl an komplett neuen Maschinen präsentieren. Aufsehenerregend ist sicherlich der neue Pneumatik-Düngerstreuer Leeb Xeric 14 FS, mit dem Horsch in einen komplett neuen Bereich vorstößt. Im Bereich Pflanzenschutz wird das [...]

Neues bei der Horsch Pronto 3 bis 6 DC [28.5.23]

Innerhalb der Horsch Pronto-Serie gibt es bei den Modellen 3 bis 6 DC einige Neuerungen, die nach Herstellerangaben die mit dieser universell einsetzbaren Drillkombination erzielbare Schlagkraft erhöhen sollen. Die Horsch Pronto 3 bis 6 DC verfügen jetzt über eine [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Behältergröße und neue Lenkdeichsel für Kuhn Pflanzenschutzspritze Lexis [23.3.20]

Mit einem neuen Behältermodell und einer neuen Lenkdeichsel erweitert Kuhn die Ausstattungsmöglichkeiten bei der gezogenen Pflanzenschutzspritze Lexis um unterschiedlichen Anforderungen aus der Praxis gerecht zu werden. Die gezogene Kuhn Lexis Feldspritze war bislang [...]

Great Plains präsentiert Flüssigdünger-System AccuShot [10.6.16]

Das neue Flüssigdünger-Anwendungssystem Great Plains AccuShot, das bei ausgewählten Yield-Pro Einzelkornsämaschinen zum Einsatz kommen soll, wurde konzipiert, um Flüssigdünger exakt dort zu platzieren, wo er benötigt wird. Great Plains ist überzeugt, mit dieser [...]