Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Steinsammler Kongskilde Stonebear 2.60

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.4.2016, 7:21

Quelle:
ltm-ME, Bilder: ltm-KE

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Kongskilde präsentiert mit dem Stonebear 2.60 einen weiterentwickelten, mechanischen Steinsammler, dessen Arbeitsbreite auf 6,2 m erhöht wurde. Der Stonebear 2.60 soll 30 % mehr Produktivität bieten – Kongskilde ist überzeugt, so das mechanische Steinesammeln für einen größeren Kundenkreis attraktiv zu machen und damit das manuelle Steineaufsammeln aus der Landwirtschaft zu drängen. Neben der deutlich gesteigerten Produktivität zeigt der Stonebear 2.60 als eines der ersten Produkte das neue kurvenbetonte Kongskilde-Design, das Dynamik vermitteln soll.

Kongskilde gibt an, dass der Stonebear 2.60 Steine von 3 bis 50 cm (vormals: 30 cm) Durchmesser aufsammeln kann – dafür wurden Einzugstrommel und Zinken verstärkt. Zusätzlich ist der Stonebear 2.60 mit den VTH-Zinken von Kongskilde ausgestattet, die eine deutlich höhere Lebenszeit aufweisen sollen. Die Zinken rechen die Steine zur Mitte der Maschine auf das austauschbare Sieb, wo sie von einer mit Zinken bestückten Einzugstrommel gesiebt und anschließend in den Behälter gefördert werden. Die Rechen des Stonebear 2.60 besitzen einstellbare Tiefenführungsräder, um sich der Bodenkontur anzupassen (maximale Arbeitstiefe: 7 cm); nach Herstellerangaben kann so sogar auf eingesäten Flächen gearbeitet werden. Das Sieb wurde neu konzipiert, um einen maximalem Reinigungseffekt zu erzielen.

Resultierend aus der größeren Arbeitsbreite, einer Ladekapazität von 1,3 t/min bei einer Geschwindigkeit von 6 km/h berechnet Kongskilde eine Flächenleistung von bis zu 2 ha/h. Das Fassungsvermögen des Sammelbehälters gibt Konskilde mit 2,4 m³ (vormals: 1,8 m³) an, die Traglast konnte auf 5 t erhöht werden.
Serienmäßig verfügt der neue Kongskilde Stonebear 2.60 über eine hydraulische Hochkippfunktion, mit der die Steine aus bis zu 3 m Höhe direkt auf einen Anhänger verladen werden können.

Kongskilde beziffert den Leistungsbedarf des Stonebear 2.60 mit lediglich 59/80 kW/PS, empfiehlt allerdings schwerere Traktoren mit 74/100 bis 88/120 kW/PS um die 5,05 t schwere Maschine zu nutzen. Außerdem werden vier Hydraulikanschlüsse mit einem Druck von 200 bar benötigt. Die Transportbreite liegt bei 2,55 m. Optional lässt sich der Stonebear mit einer Anzeige zur Behälterüberladung ausstatten.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Kongskilde auf landtechnikmagazin.de:

Neues vorlaufendes Kombi-Stützrad für schwere und extra schwere Kongskilde Pflugbaureihen H und X [15.2.20]

Auf der Agritechnica 2019 präsentierte Kongskilde ein neues, vorlaufendes Kombi-Stützrad für die schweren und extra schweren Pflüge der Baureihen H und X. Das neue Stützrad kommt als Angebots-Erweiterung zusätzlich in das Kongskilde Produktprogramm. Das neu [...]

Neuer XSD-Streifenpflugkörper für schwierige Böden von Kongskilde [27.11.17]

Der Kongskilde XSD-Streifenkörper wurde für schwierige Bodenbedingungen und größere Traktorreifen konzipiert und vervollständigt nach Herstellerangaben das umfassende Angebot innovativer Pflugkörper für breite Furchen. Kongskilde betont, der neue [...]

Neue Kongskilde Bodenfräse Rotavator 2.500 [11.5.16]

Kongskilde erneuert mit der Bodenfräse Rotavator 2.500, die auch in einer HD-Version angeboten wird, die Baureihe der vormaligen Howard Rotavator Bodenfräsen. Der neue Rotavator 2.500 besticht durch ein komplett neues Design, eine robustere Konstruktion und das [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Modelle 100WK und 120WK erweitern Schuitemaker Güllewagen-Baureihe Perfekta [12.4.14]

Mit dem Vakuumtankwagen 84WK präsentierte Schuitemaker im vergangenen Jahr den ersten Vertreter einer neuen Perfekta-Güllewagen-Serie. Dem Perfekta 84WK mit 8.400 Liter Tankinhalt, das sich laut Schuitemaker insbesondere durch einen niedrigen Schwerpunkt und damit durch [...]

Gezogene SILOKING Futtermischwagen kabellos bedienen mit Wireless SWE und FME [31.12.11]

Mayer präsentierte auf der Agritechnica 2011 mit dem Wireless SWE und dem Wireless FME zwei kabellose Terminals zur Bedienung der gezogenen SILOKING Futtermischwagen. Das Terminal Basic des SILOKING Wireless-Systems, das Wireless SWE, kombiniert eine Addierwaage mit der [...]

Rückfahreinrichtung serienmäßig: Kompaktschlepper TR 100 DT von De Pietri [17.6.08]

Zum Mähen von Bergwiesen haben sich leichte Kompakttraktoren mit im Heck angebautem und in Schubfahrt eingesetztem Frontmähwerk als wirtschaftliche Alternative zu den meist teuren Spezialmaschinen in der Praxis bewährt. Richtig komfortables Arbeiten ist dabei natürlich [...]

Neue Claas Quaderballen-Pressen QUADRANT 4200 und 5200 mit neuem Knoter [23.8.15]

Die neu vorgestellten Quaderballen-Pressen Claas QUADRANT 4200 und 5200 produzieren Ballen im Format 120 x 70 cm und ersetzen die QUADRANT 2200 und 3200. Leistungszuwachs stand im Zentrum der Überarbeitung und so verwundert es nicht, dass bei der neuen QUADRANT 5200 die [...]

Krone präsentiert Vielmesser-Schneidwerk VariCut [20.7.16]

Das für die Großpackenpressen Krone BiG Pack 1270 VC und Krone BiG Pack 1290 HDP VC neu vorgestellte VariCut Schneidwerk mit 51 Messern in sechs Gruppen zeichnet sich vor allem durch seine Vielseitigkeit aus. Der neu verbaute Vierstern-Rotor soll den Durchsatz erhöhen, [...]