Anzeige:
 
Anzeige:

Pöttinger führt neue Kurzscheibeneggen TERRADISC 8001 T und 10001 T ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
29.10.2018, 7:31

Quelle:
Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den Modellen TERRADISC 8001 T und 10001 T führt Pöttinger zwei neue gezogene Kurzscheibeneggen mit 8 beziehungsweise 10 Meter Arbeitsbreite ein. Die neuen Kurzscheibeneggen gewährleisten laut Pöttinger eine verstopfungsfreie Einarbeitung der Ernterückstände selbst bei massigen Stroh- oder Mulchresten und zuverlässigen Einsatz bei unterschiedlichen Bedingungen. Diese hohe Einsatzsicherheit in Kombination mit der enormen Flächenleistung mit bis zu 18 km/h Arbeitsgeschwindigkeit soll für die enorme Schlagkraft der neuen TERRADISC sorgen. Die gleichmäßige, flache Arbeitstiefe und optimale Rückverdichtung erzeugt nach Herstellerangaben ein perfektes Saatbett. Die kompakte Bauweise, die aggressive Scheibenstellung sowie die versetzte Anordnung der Arbeitswerkzeuge sorgen laut Pöttinger für sicheren Einzug und eine gute Durchmischung von Boden und Bewuchs auch unter trockenen Bedingungen. Die kurze Bauart ist, so der Hersteller, ein wesentliches Markenzeichen der Pöttinger Kurzscheibeneggen. Bei der TERRADISC kann laut Pöttinger zwischen Arbeitstiefen von 5 bis 15 cm gewählt werden.

Ein gleichmäßiger Bearbeitungshorizont mit bestem Mischverhalten ist die Forderung der Praxis. Pöttinger hat dafür nach eigenen Angaben das Verhältnis von Form, Größe, Anstellwinkel und Untergriff der Scheiben optimiert. Zwei massive, geschmiedete Tragarme sind jeweils auf einer sehr breiten Klemmschale verschweißt. Das bewirkt laut Pöttinger, dass die Scheiben immer die Position und Einstellung beibehalten und selbst auf schweren Böden oder bei Steinen nicht seitlich ausweichen können – harte Fahrspuren werden sicher aufgebrochen. Die zentrale und hydraulische Arbeitstiefeneinstellung mit Tasträdern (Tasträder optional bei TERRADISC 8001 T, serienmäßig bei TERRADISC 10001 T) ist nach Herstellerangaben komfortabel und einfach zu handhaben. Das Ergebnis laut Pöttinger: Leichtzügigkeit, perfektes Einzugsverhalten, sehr gute Bodenanpassung, beste Krümelung und Mischung des Bodens.

Bodenschonung ist laut Pöttinger auch bei der neuen TERRADISC T ein zentrales Thema. Die einzelnen Klappfelder passen sich nach Herstellerangaben individuell den Bodenkonturen an und schonen so optimal den Boden. Am Vorgewende wird die TERRADISC T von der gedämpften Nachlaufwalze getragen und das Gewicht auf die gesamte Arbeitsbreite verteilt. Die gezogene TERRADISC soll daher auch am Vorgewende sehr bodenschonend sein. Wie bei Pöttinger üblich, bietet auch die TERRADISC T, so der Hersteller, effektiv die Arbeitsbreite wie angegeben. Als Nachläufer werden für die TERRADISC Rohrstabwalze, Schneidpackerwalze, Gummipackerwalze und Tandem CONOROLL angeboten.

Trotz der großen Arbeitsbreite ist die neue TERRADISC T Kurzscheibenegge kompakt im Transport. Ein Lafettenfahrwerk als Klapp- und Transportsystem ermöglicht laut Pöttinger einen sicheren Straßentransport mit 4,0 m Transporthöhe und 3,0 m Transportbreite. Auf Wunsch ist eine Druckluftbremse oder hydraulische Bremse erhältlich.

Die Bedienung erfolgt standardmäßig über eine Vorwahlschaltung und nur drei doppeltwirkende Steuergeräte. Optional ist eine Steuerung über ISOBUS und Load Sensing Hydraulik erhältlich. Pöttinger bietet dafür das neue ISOBUS Terminal EXPERT 75 an – eine komfortable und einfache Ein-Hand-Bedienung mit Touchscreen und Scrollrad. Das Terminal ist universal für den kompletten ISOBUS-Maschinenpark einsetzbar.



Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Pöttinger: Grünes Licht für Baubeginn in St. Georgen [24.7.19]

Nach Erteilung der behördlichen Genehmigungen wurde in der Pöttinger-Aufsichtsratssitzung grünes Licht für den Baubeginn des neuen Montagewerks in St. Georgen bei Grieskirchen, Österreich, gegeben. Der Startschuss für die erste Bauetappe erfolgt im Frühjahr 2020 – [...]

Pöttinger stellt Teilbreitenschaltung für pneumatische Sämaschine AEROSEM vor [4.6.19]

Um die Wirtschaftlichkeit der pneumatischen Sämaschine Pöttinger AEROSEM durch Saatguteinsparung zu erhöhen und die homogene Pflanzenentwicklung zu verbessern, bietet Pöttinger mit Section Control eine neue Teilbreitenschaltung. Technisch betrachtet schaltet die neue [...]

Pöttinger stellt neue Press-Wickelkombinationen IMPRESS 125 FC PRO und 155 VC PRO vor [1.3.19]

Pöttinger ergänzte zur SIMA 2019 die Pressenbaureihe IMPRESS um die Press-Wickelkombinationen IMPRESS 125 FC PRO mit fester Kammer und IMPRESS 155 VC PRO mit variabler Kammer. Pöttinger betont, das leistungsfähige Wickelkonzept auf den hohen Durchsatz der Presse [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

EuroTier Gold- und Silber-Medaillen 2018: 26 Neuheiten stehen fest (Teil 2) [28.9.18]

Kürzlich gab die DLG bekannt, welche Innovationen mit einer der begehrten EuroTier-2018-Neuheiten Gold-oder Silbermedaillen ausgezeichnet wurden. Für die Gewinner der Medaillen bietet sich zusätzlich die Möglichkeit, am 15. November im Rahmen des „International Animal [...]

Fahrsilos sicher und schnell abdecken mit dem neuen Agritec Silage Safe von Huesker [15.6.18]

Huesker stellt mit dem Agritec Silage Safe ein neues System zur Abdeckung von Fahrsilos vor. Agritec Silage Safe umschließt die Silage im Silo oben sowie seitlich und lässt sich durch Spanngurte schnell und sicher verschließen und öffnen. Agritec Silage Safe besteht [...]

Fendt präsentiert neue Ausstattungspakete für 300, 500 und 700 Vario Traktoren [23.4.17]

Im Hinblick auf die Agritechnica 2017 erweitert Fendt die Ausstattungsvarianten für die Fendt Traktoren-Baureihen 300, 500 und 700 Vario, und bietet damit die Möglichkeit, die Spurführung VarioGuide schon ab 100 PS zu ordern. Die neuen Pakete sind ab sofort in der [...]

Zunhammer stellt neuen Gülle-Schleppschuhverteiler Glide-Fix vor [4.9.15]

Mit dem Glide-Fix präsentiert Zunhammer auf der Agritechnica 2015 einen neuen Gülle-Schleppschuhverteiler mit 12 und 15 m Arbeitsbreite. Zunhammer setzt auch beim neuen Glide-Fix Gülle-Verteiler seine Leichtbau-Philosophie konsequent um und erreicht trotzdem nach eigenen [...]

Neue stufenlose Fendt-Raupenschlepper: Fendt 900 Vario MT [12.12.17]

Fendt präsentiert mit dem Vario 938 MT, 940 MT und 943 MT die drei stufenlosen Raupen-Traktoren der neu entwickelten Baureihe Fendt 900 Vario MT, die von der Kombination der Challenger-Raupen mit den Fendt-Vario-Getrieben profitieren sollen und im Leistungsbereich von 380 [...]

Lamborghini mit neuer Traktoren-Serie Nitro [22.4.13]

Auf der SIMA 2013 präsentierte Lamborghini die neue Traktoren-Serie Nitro mit vier Modellen im Leistungsbereich von 95 bis 120 PS, die – abhängig vom Modell – mit einem mechanischen, Powershift- oder stufenlosen VRT-Getriebe verfügbar sind. Technisch entsprechen [...]