Anzeige:
 
Anzeige:

Maschio zeigt neue Gestänge-Generation ALA 900 für die Gaspardo Feldspritze Campo

Info_Box

Artikel eingestellt am:
27.10.2017, 7:29

Quelle:
ltm-ME, Bild: Maschio Deutschland GmbH
www.maschio.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neuen Gestänge ALA 900 für die Gaspardo Feldspritze Campo, die von Maschio in 27, 28, 30, 33 und 36 m Arbeitsbreite angeboten werden, bestechen nach Unternehmensangaben einerseits durch ihre Robustheit und anderseits durch eine neue Gestängeführung.

Die erwähnte Robustheit der ALA 900 Gestänge bewirkt Maschio unter anderem durch eine verbesserte Rahmenkonstruktion, die aus DOMEX 700 gefertigt wird – einem Material das sich bisher vor allem im Kranbau bewährt. Um die Lebensdauer zu erhöhen, kommt ein neues Lackierverfahren zum Einsatz, das einen besseren Korrosionsschutz gewährleisten soll. Die Schlauchverlegung wurde überarbeitet, um ein Ringleitungssystem zu erzeugen und ein neuer Anfahrschutz aus Aluminium rundet die Überarbeitung ab.

Die neue Gestängeführung der Maschio ALA 900 Gestänge verfügt über eine Parallelogrammführung, die einen größerer Einstellbereich der Spritzgestängenhöhe gegenüber einer „Schlittenversion“ erlaubt. Der Parallelogramm-Hubrahmen ist hydraulisch gefedert und erlaubt eine Höhenverstellung um 1.500 mm. Der Gestängerahmen ist pendelnd am Parallelogramm angebaut, zum Straßentransport wird das Pendel hydraulisch verriegelt Der Hangausgleich wird über einen Hydraulikzylinder angesteuert. Die neue Konstruktion verbessert nach Herstellerangabebn die vertikale Schwingungstilgung und bietet eine optimierte horizontal Gestängedämpfung.
Maschio hebt besonders die Verwendung neuer Abstandshalter hervor, die für den Einbau von Doppelflachstrahldüsen über die gesamte Arbeitsbreite geeignet seien.

Zusammenfassend sieht Maschio in der Parallelogrammführung der neuen Gestänge-Generation ALA 900 viele Vorteile, da der Verschleiß durch die stabile Spritzgestängeführung abnehmen soll, weniger ungefederte Masse bewegt wird und dadurch höhere Arbeitsgeschwindigkeiten möglich werden.

Maschio zeigt die neue Gestänge-Generation ALA 900 für die Gaspardo Feldspritze Campo auf der Agritechnica 2017 in Halle 12, Stand C25.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Gaspardo auf landtechnikmagazin.de:

Neues Einzelkornsägerät Gaspardo Julia [7.12.17]

Mit der neuen Julia zeigt Gaspardo eine neue 24-reihige Einzelkornsämaschine mit zentralem Dünger- und Saatguttank, die durch das Genius-Master-Terminal ISOBUS-kompatibel ist. Der zentrale Tank der Gaspardo Julia ist vertikal geteilt – für Saatgut stehen hinten [...]

Gaspardo mit neuer Düngerstreuer Baureihe Primo [19.6.16]

Gaspardo stellt mit der neuen Baureihe Primo Düngerstreuer vor, die in zwei Ausstattungsvarianten erhältlich sind: Als Primo M (mechanisch) und Primo E (elektronisch). Die beiden Versionen unterscheiden sich in ihrer Ausstattungsdetails, nicht aber was Behältervolumen [...]

Neue Universal-Drillmaschine Gaspardo Corona 300 [3.5.16]

Mit der neuen Universal-Drillmaschine Corona 300 bekommt die Gaspardo Corona 600 eine 3-m-Variante zur Seite gestellt. Beibehalten wurde der groß dimensionierte Saattank mit einem Fassungsvermögen von 3.500 l und die gesamte Rahmenkonstruktion. Maschio sieht die Corona [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Valtra stellt Knicklenkung für Direct-Modelle der N-Serie vor [27.7.14]

Valtra präsentierte auf der INTERFORST 2014 erstmals den Prototypen eines neuen knickgelenkten Traktors auf Basis der N-Serie mit stufenlosem Direct-Getriebe. Durch die Kombination von Knicklenkung und Vorderradlenkung erreicht Valtra bei seinem neuen Knicklenker eine im [...]

Landini führt neue Traktoren-Baureihen Serie 6-T4i und Serie 7-T4i ein [6.7.14]

Mit zusammen sechs Modellen decken die neuen Landini Traktoren-Baureihen Serie 6-T4i und Serie 7-T4i einen Nennleistungsbereich von 131 bis 175 PS ab. Bei grundsätzlich identischem Aufbau gibt es dennoch einen markanten Unterschied zwischen den beiden neuen Landini [...]