Anzeige:
 
Anzeige:

Fliegl stellt neues Gülle-Transportfass HFW 29.000 Poly-Line Tridem vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.12.2018, 7:25

Quelle:
ltm-KE, Bild: Fliegl Agrartechnik GmbH
www.fliegl.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen Gülle-Transportfass HFW 29.000 Poly-Line Tridem reagiert Fliegl auf den wachsenden Bedarf an Güllezubringern, der nicht zuletzt durch neue gesetzliche Verordnungen entsteht, die eine Professionalisierung und mehr Schlagkraft bei der Gülle-Ausbringung erforderlich machen.

Wie die Typenbezeichnung HFW 29.000 Poly-Line Tridem bereits erahnen lässt, bietet der neue Fliegl Zubringer-Tankwagen nach Herstellerangaben ein Transportvolumen von 29.000 l. Durch die Leichtbauweise beträgt das Leergewicht des HFW 29.000 Poly-Line Tridem laut Fliegl lediglich 5,5 t, so dass bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 34 t – der neue Fliegl Güllezubringer verfügt serienmäßig über eine Untenanhängung mittels Kugelkopf – nach Herstellerangaben je nach Gülleart eine legale Straßenfahrt auch bei voller Ausnutzung des Transportvolumens möglich ist.

Für das geringe Eigengewicht ist beim HFW 29.000 Poly-Line Tridem laut Fliegel neben dem GfK-Tank eine speziell konstruierte Rahmenbauweise aus Feinkornstahl mit integriertem Fahrwerksrahmen verantwortlich. Für sichere und komfortable Straßenfahrten sollen das serienmäßige Luftfederaggregat, die hydraulische Deichselfederung sowie der speziell geformte Tank mit einem sehr niedrigen Schwerpunkt sowie eigens geformten Schwallwänden sorgen. Serienmäßig rüstet Fliegl seinen neuen Zubringer mit zwei Lenkachsen aus, die optional auch mit hydraulischer Zwangslenkung geordert werden können. Die Lenkachsen und eine kompakte Bauweise mit unter zehn Meter Gesamtlänge sollen dem neuen HFW 29.000 Poly-Line Tridem eine hohe Wendigkeit verleihen.

In Serienausstattung verfügt das Gülle-Transportfass HFW 29.000 Poly-Line Tridem über einen hydraulischen Schubdeckel zur Fremdbefüllung sowie eine Andockung mit 8-Zoll-Gummitrichter für das externe Absaugen; auf Wunsch ist ein 10-Zoll-Gummitrichter verfügbar. Als weitere Option bietet Fliegl einen schwenkbaren 6-Zoll-Überpumparm an. Vom Schlepper aus kann dieser hydraulisch nach links und rechts geschwenkt sowie in der Höhe verstellt werden. Der Ausleger ist nach Herstellerangaben 7.000 mm lang, so dass auch weitere Distanzen beim Umpumpen in das Ausbringfahrzeug kein Problem darstellen sollen. Mit Gülle versorgt wird der Überpumparm von einer per Zapfwelle angetriebenen Kreiselpumpe, die es laut Fliegl ermöglicht, das HFW 29.000 Poly-Line Tridem innerhalb von vier Minuten zu entleeren.

Als weitere Optionen bietet ein hydraulisches Innenrührwerk an, um die Gülle während des Transportes homogen zu halten. Als weitere Ausstattungsmöglichkeiten nennt Fliegl unter anderem eine Anfahrhilfe, Zentralschmierung, LED-Arbeitsscheinwerfer, zusätzliche Füllstandsanzeige, Fasszählwerke, Zentralschmierungen sowie Umschaltventile.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Fliegl auf landtechnikmagazin.de:

Fliegl bietet seinen Händlern neues AEF-Training an [5.3.19]

Fliegl will seine Händler jetzt noch besser in die Welt von ISOBUS einführen und stellt ihnen ab sofort ein erweitertes Angebot an Trainingsmodulen zur Verfügung. Bereits seit 2018 können Fliegl-Händler an drei verschiedenen Trainings der Agricultural Industry [...]

Alle Geräte auf Knopfdruck stoppen mit dem Fliegl ISOBUS Shortcut Button [1.1.19]

Der Fliegl ISOBUS Shortcut Button (ISB) ist ein digitaler Komfort-Aus-Schalter. Wird er an das ISOBUS-Terminal eines Traktors angeschlossen und betätigt, stoppt er auf einmal alle mit ihm kompatiblen Geräte. Da der neue Fliegl ISB mobil ist kann er einen Traktor mit der [...]

Fliegl Azubis: Neunmal die 1 vor dem Komma [10.10.18]

Das Ausbildungsjahr 2017/2018 ist für alle Auszubildenden bei der Firma Fliegl hervorragend verlaufen. So konnten nach Unternehmensangaben sogar neun von ihnen in ihren Zeugnissen mit einer 1 vor dem Komma glänzen. Dieses Ergebnis zeigt, so Fliegl, mit welcher [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas erweitert Radlader-Baureihe um TORION SINUS 537, 644 und 956 [23.7.18]

Mit der neuen Radlader-Baureihe SINUS, die die Modelle 537, 644 und 956 umfasst, erweitert Claas die TORION-Serie auf insgesamt zehn Modelle. Die SINUS-Radlader rangieren in der 5-,6- und 9-Tonnen-Klasse und sind damit bei den kleinen sowie mittleren Modellen angesiedelt. [...]

Fendt mit überarbeitetem Quaderballenpressen-Programm [26.3.14]

AGCO/Fendt hat sein Quaderballenpressen-Programm überarbeitet und stattet die sechs Modelle 870, 990, 1270, 1290, 1290 XD und 12130 mit verbesserter Ballenpresskammer, elektronischer Ballenlängenverstellung, modifizierter Tandemachse, automatischer Kettenschmierung sowie [...]

Kuhn zeigt neue selbstfahrende Futtermischwagen SPV power [9.11.18]

Mit der neuen Baureihe SPV power stellt Kuhn vier besonders kompakte Selbstfahrer mit einer Vertikalschnecke vor, die über 12, 14, 15 und 17 m³ Behältervolumen verfügen. Angetrieben werden die neuen Futtermischwagen Kuhn SPV power von einem JDPS-Motor mit [...]

Neuer John Deere Mähdrescher der Kompaktklasse W330 PCT [8.12.14]

John Deere erweitert mit dem neuen W330 sein Mähdrescher-Sortiment in der Kompaktklasse. Der neue W330 wurde nach Firmenangaben für Landwirte entwickelt, die nach einer leistungsstarken, aber dennoch kompakten Erntemaschine suchen. John Deere erläutert, es gäbe Bedarf [...]