Anzeige:
 
Anzeige:

Hasta la vista Maiszünsler: Neuer Pflücker Horizon Star* III Razor mit Stoppel-Zerstörung von Geringhoff

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.9.2019, 7:24

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Carl Geringhoff Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
www.geringhoff.de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der neue Maispflücker Horizon Star* III Razor von Geringhoff integriert eine aktive Stoppel-Zerstörung in den Ernteprozess von Körnermais. Damit wird nicht nur ein Arbeitsgang eingespart, sondern nach Herstellerangaben auch umweltverträglich gegen den Maiszünsler vorgegangen.

Kurz gesagt: Der Maiszünsler, der in Gebieten mit erheblichen Befall ohne Bekämpfungsmaßnahmen für Ertragseinbußen von 5 bis 30 % verantwortlich zeichnet, und auch Fusarium, überwintert in intakten Stoppeln. Feldhygiene mit weniger intakten Ernterückständen erschwert also das Überwintern der Schädlinge und Pilze.
Geringhoff verfolgt mit dem neuen Erntevorsatz Horizon Star* III Razor die Strategie, den Mais möglichst bodennah abzuschneiden und die kurzen Reststoppeln sofort aufzufasern.

Erstes Novum des Geringhoff Horizon Star* III Razor Maispflückers ist der mittig geteilte Rahmen, der sich – anders als ein starrer Rahmen – besser der Bodenkontur anpassen kann, um möglichst tief zu arbeiten. Die beiden Seitensegmente verfügen über je zwei Sensoren zur Höhenführung, ein weiterer Sensor steuert in der Maschinenmitte die Höhe des Schrägförderers des Mähdreschers. Geringhoff betont eine Bodenanpassung von 1 bis 5 cm. Der Antriebsstrang wurde neu abgestimmt, um auch bei Bodenkontakt die Einsatzsicherheit zu gewährleisten.

Der Erntevorsatz Geringhoff Horizon Star* III Razor arbeitet, wie seine Vorgänger, mit dem 3-Walzen-Pflücksystem Rota Disc, bei dem die Maispflanzen in zwei geschlitzte Pflückrotoren transportiert werden, um dort durch einen gegenläufig rotierenden Schneidscheibenrotor mit 15 Schneidscheiben zerkleinert zu werden.
Bei der anschließenden Verteilung des Maisstrohs passiert die zweite Innovation dieses Erntevorsatzes: Der das zerfaserte Maisstroh verteilende Unterflurhäcksler ist mit neuen rotierenden Werkzeugen ausgestattet, die beim Verteilen die auf dem Feld verblieben Stoppeln zerstören. Diese neuen rotierenden Werkzeuge, eine Kombination aus schneidender Klinge und stumpfem Schlegel, trennen die Maispflanze in einem ziehenden Schnitt (Klinge) und die im Winkel angestellte Schlagkante (Schlegel) fasert die Reststoppel nach Unternehmensangaben bis zum Wurzelansatz.

Geringhoff betont, dass durch den neuen Ansatz des Erntevorsatzes Horizon Star* III Razor die Stoppeln nicht bei der Überfahrt in den Boden gedrückt werden, wodurch die Überwinterungsmöglichkeiten des Maiszünslers minimiert und der Fusarium-Infektionsdruck durch zügige Strohrotte gesenkt werde.

Erste Versuche mit einem 8-reihigen, starren Prototyp wurden 2018 zusammen mit der Fachhochschule Kiel durchgeführt und mit den Arbeitsergebnissen (Zerstörungsgrad Maisstoppeln + Aufbereitungsqualität Maisstroh) eines Schlegemulchers verglichen. Geringhoff zufolge seien die Ergebnisse (die Fahrspur des Mähdreschers ausgenommen) vergleichbar: 90 % aller Maisstoppeln werden auf ebener Fläche zerstört. Naturgemäß sei der Zerstörungsgrad unter Einbeziehung der Fahrspur höher und der neue, geteilte Rahmen dürfte die Einsatzmöglichkeiten deutlich steigern.

Auf der Agritechnica 2019 zeigt Geringhoff den neuen, mit einer DLG-Silbermedaille ausgezeichneten Maispflücker Horizon Star* III Razor als 8-reihiges Modell mit 6 m Arbeitsbreite.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Geringhoff auf landtechnikmagazin.de:

Geringhoff erweitert Mais Star Collect um neun- und zehnreihige Modelle [22.12.19]

Mit der Erweiterung der Geringhoff Mais Star Collect um neun- und zehnreihige Modelle deckt die Baureihe zur Körnermaisernte und Schwadablage einen Bereich von acht bis zwölf Reihen ab. Die angebotenen Reihenabstände beziehen sich derzeit auf die europäischen [...]

Geringhoff zeigt klappbare Getreideschneidwerke Harvest Star und Harvest Star Vario im neuen Design [12.12.19]

Geringhoff präsentiert die neu überarbeitete Produktfamilie der klappbaren, dreiteiligen Getreideschneidwerke Harvest Star und Harvest Star Vario mit schwarzer Grundmaschine und Seitenteilen je nach Mähdreschermarke. Die Getreideschneidwerke Geringhoff Harvest Star [...]

Neues Mähdrescher-Bandschneidwerk TruFlex Razor von Geringhoff [15.10.17]

Die beiden neuen flexiblen Draperschneidwerke Geringhoff TruFlex Razor bieten Arbeitsbreiten von 10,7 und 12,3 m, womit sie das bestehende Modell TruFlex (Arbeitsbreite: 9,2 m) zur Baureihe ergänzen. Sie wurden speziell für die Einsatzbedingungen in der europäischen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Krone erweitert AX Ladewagen um Häckselaufbau [31.3.17]

Mit der Einführung eines neuen Häckselaufbaus verwandelt Krone seine Baureihe der AX Ladewagen in echte Doppelzweckwagen, wie sie gerade beim überbetrieblichen Einsatz beliebt sind. Neben des neuen Aufbaus zeigt Krone ein neues Design und einige Detailverbesserungen. [...]

Neuer Bergmann Überladewagen GTW 330 [31.1.16]

Bergmann konzipierte den neuen Überladewagen GTW 330 als Teil einer modernen Erntekette, bestehend aus zwei Großmähdreschern und einem entsprechend dimensionierten Überladewagen. Bergmann beziffert das Fassungsvermögen beim GTW 330 mit 30 bis 33 m³ (je nach [...]

Kuhn mit neuen Scheiben-Mähwerken GMD 1011 LIFT CONTROL [5.8.16]

Mit den neuen GMD 1011 LIFT CONTROL präsentiert Kuhn eine Serie von Scheibenmähern, die mit der Mähbalkenentlastung LIFT CONTROL ausgerüstet sind. Die fünf neuen Scheiben-Mähwerke GMD 2811, GMD 3111, GMD 3511, GMD 4011 und GMD 4411 agieren in den Arbeitsbreiten 2,67 [...]

Schuitemaker: NIR-Sensor im Ladewagen mit neuen Funktionen [11.5.18]

Bereits seit 2015 bietet Schuitemaker für seine Lade- beziehungsweise Mehrzweckwagen einen NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung jeder einzelnen Fuhre an. Jetzt wird das Schuitemaker NIR-System um weitere Funktionen und die Möglichkeit der Nutzung unabhängig vom [...]

Agritechnica-Neuheiten-Silber für VarioDrive-Antriebsstrang im neuen Fendt 1000 Vario [27.9.15]

Vorgestellt wurde die neue Fendt Traktoren-Baureihe 1000 Vario bereits im vergangenen Jahr, eine 0-Serie wurde laut AGCO/Fendt inzwischen produziert und an Endkunden sollen die ersten 1000er Varios ab Mitte 2016 ausgeliefert werden. Jetzt wurde der VarioDrive-Antriebsstrang [...]