Anzeige:
 
Anzeige:

BayWa zeigt Kommunaltechnik fürs ganze Jahr – alternative Antriebe sind im Kommen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.3.2019, 18:30

Quelle:
BayWa AG
www.baywa.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Schon Tradition geworden sind die alle zwei Jahre stattfindenden „Winterdienst-Vorführtage“ der BayWa – die aber schon länger nicht mehr nur Maschinen für den Winter, sondern für jede Saison präsentieren. Die Veranstaltungen richten sich insbesondere an Städte und Gemeinden, Autobahnmeistereien und Wasserwirtschaftsämter sowie an Lohnunternehmen und Standortbetreiber mit grünen, grauen und weißen Flächen. Dieses Frühjahr finden die Termine wieder an den bewährten Schauplätzen statt: Den Anfang macht Oberwiesenthal im Erzgebirge (14. März), gefolgt von Bischofsheim in der Rhön (19. März), Straubing in Niederbayern (21. März), Kirchheim/Teck in Württemberg (26. März) und Spitzingsee in Oberbayern (28. März). Etwa 2.500 Besucher werden insgesamt erwartet. Zu sehen und zu erleben gibt es knapp 100 Maschinen und Geräte fürs Streuen und Räumen, Kehren und Saugen, Mähen und Mulchen. Neben einer kurzen Vorstellung jeder Maschinenkombination liegt der Schwerpunkt der Veranstaltung auf dem persönlichen Ausprobieren und „Erfahren“ sowie der individuellen Beratung.

Mark Küpper, Leiter Kommunal/Gewerbe/Forst bei der BayWa AG, führt durch die Veranstaltung, greift dabei aktuelle Trends wie die zunehmende Nachfrage der Kommunen und des Gewerbes nach alternativen Antrieben auf. „Vor allem dort, wo überwiegend Kurzstreckenprofile bis maximal 200 Kilometer zu fahren sind, kann ein Elektronutzfahrzeug eine sinnvolle Alternative sein, gerade auch angesichts der Debatte um CO2-Ausstoß und Luftreinheit in Gemeinden und Städten.“ Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, zeigt die BayWa auf den Winterdiensttagen erstmals den StreetScooter Work, ein elektrobetriebenes Transportnutzfahrzeug für den kommunalen und gewerblichen Bereich wie etwa den Garten- und Landschaftsbau, das Facility Management und das Handwerk. Möglich sind Aufbauvarianten wie zum Beispiel Pritschenaufbau, Kofferaufbau, Müllsammelaufbau, Streuer oder Kipper. „Bei der Entscheidung für ein E-Fahrzeug stellen sich die Kommunen auch immer die Frage nach der Ladeinfrastruktur“, merkt Küpper an. Hier bietet die BayWa entsprechende Pakete an: die Montage und Wartung einer passenden Ladesäule oder einer Wallbox, die Lieferung von Ökostrom und den Abrechnungsservice. Kunden können zudem ihre Flotte analysieren und sich zum Umstieg in die Elektromobilität beraten lassen.

Weniger Emissionswerte versprechen auch die jüngsten dieselbetriebenen Yanmar Kompakttraktoren zwischen 21 und 59 PS. „Hier hat sich der Hersteller als einer der Ersten im Markt an der neuen Abgasnorm EU Stage 5 orientiert, die ab 2020 für Neufahrzeuge bindend ist“, erläutert Küpper. Ganz weg vom Diesel geht der Hersteller Holder mit seinem X45i, der als Knicklenker-Multifunktionsfahrzeug in der 40-PS-Klasse über einen Benzinmotor verfügt und vielseitige Aufbauten ermöglicht.

Neben diesen Fahrzeugen kombiniert mit Anbaugeräteprogrammen von Herstellern wie etwa Kugelmann, Hydrac, Dücker, Mulag, Wiedenmann und Heatweed sind auf den Veranstaltungen ebenfalls zu sehen: die Fendt-Traktoren der 200er bis 700er Baureihe, die komplette Produktpalette des Herstellers Max Holder, verschiedene Großlastwagen und Transporter von MAN, Zweiachsmäher und Geräteträger von Sauerburger, Holzhackmaschinen von Heizomat, Mähraupen von Hymach, Menke und Pfanzelt, sowie Maschinen von Agria, Amazone, Caterpillar, Etesia und Husqvarna.

Wer als Anwender von dieselbetriebenen Kleingeräten, Minibaggern, Aufsitzmähern & Co. Emissionen und Geruchsbildung gering halten will, kann auf Eco-Diesel der BayWa Marke TECTROL zurückgreifen. Dieser Kraftstoff auf Pflanzenbasis ist leicht biologisch abbaubar und für alle Dieselmotoren geeignet. Aufgrund der Temperaturbeständigkeit bis -30 °C ist TECTROL ECO DIESEL ganzjährig einsetzbar. Es reduziert zudem in erheblichem Maße die Schadstoffbelastung für Mensch und Natur. Das ganze Schmierstoff-Sortiment und seine Einsatzmöglichkeiten werden bei den Veranstaltungen vorgestellt.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Terminen gibt es im landtechnikmagazin.de-Veranstaltungskalender.



Mehr über BayWa auf landtechnikmagazin.de:

BayWa startet Smart-Farming-Projekt mit zwei württembergischen Landwirten [25.3.19]

Landwirte an die Digitalisierung heranführen, die Bedürfnisse vor allem kleiner strukturierter Betriebe noch besser kennenlernen und gemeinsam mit ihnen die Praxislösungen weiterentwickeln: Diese Ziele stehen hinter dem Projekt, das die BayWa mit den beiden [...]

BayWa Tochter Abemec erwirbt drei Standorte im Flevoland [29.11.18]

Nach Unternehmensangaben übernimmt die Abemec B.V., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der BayWa AG, mit Wirkung zum 1. Januar 2019 die drei Standorte Dronten, Zeewolde und Ermelo von der niederländischen Van Arendonk B.V. Dieses Unternehmen betreibt das [...]

Einfache Stallplanung mit dem neuen BayWa Stalldesigner [15.11.18]

Ein neues Tool für die einfache digitale Planung eines Stall-Neubaus steht ab sofort unter www.baywa-stalldesigner.de zur Verfügung. Mit dem „BayWa Stalldesigner“ können bauwillige Interessenten per Mausklick ihren Wunsch-Stall in 2-D vorkonfigurieren und 3-D-Optik [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Deutz-Fahr C9000 Mähdrescher mit neuen Motoren [30.3.16]

Hauptneuerung der Deutz-Fahr C9000 Mähdrescher sind sicherlich die Motoren, aber auch die neue verstellbare Hinterachse und die Aufwertung der Kabine sind sicherlich einer Erwähnung wert. Unverändert bleiben die Namen der beiden Modelle C9205 (5-Schüttler) und C9206 [...]

Neue New Holland CR-Mähdrescher mit neuem Topmodell CR 10.90 [28.8.14]

New Holland präsentiert die neue CR-Mähdrescher-Baureihe mit den Modellen CR 7.90, CR 8.80, CR 8.90, CR 9.80, CR 9.90 und CR 10.90 als Höhepunkt von 40 Jahren Twin Rotor-Technik. Am spektakulärsten ist bei der neuen CR-Baureihe wahrscheinlich die Einführung des neuen [...]

Vredo Grünland-Nachsaatmaschinen auch auf Ackerland nutzen mit dem neuen Crop Drill System [13.8.18]

Bereits auf der Agritechnica 2017 zeigte Vredo als Projektstudie das neuen Crop Drill System (CDS) für die Nachsaatmaschinen der Serien Agri Twin und Agri Air. CDS ermöglicht es, die Grünland-Durchsämaschinen auch für die Direktsaat von Ackerbaukulturen zu verwenden. [...]

Fendt präsentiert Futtererntetechnik-Neuheiten 2019 [28.7.19]

AGCO / Fendt präsentiert zur Agritechnica 2019 eine Reihe neuer Produkte und Updates für das Fendt Futterernte-Programm. Überwiegend handelt es sich dabei natürlich um Adaptierungen von Fella respektive vormaliger Lely Maschinen. Darüber hinaus stellt AGCO den Fendt [...]