Anzeige:
 
Anzeige:

Rehkitz-Rettung: Pöttinger testet SENSOSAFE Prototyp

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.6.2020, 7:33

Quelle:
ltm-ME, Bild: Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Pöttinger stellte 2017 das Assistenz-System SENSOSAFE vor, bei dem Sensoren am Mähwerk oder Zwischenrahmen Jungtiere und kleine Wildtiere erkennen sollen und das Mähwerk automatisch ausheben. Die DLG prämierte SENSOSAFE mit einer Silbermedaille; über die geplante Serienreife hielt sich das Unternehmen damals allerdings bedeckt.

Nun vermeldet Pöttinger, in der Saison 2020 einige Prototypen von SENSOSAFE intensiven Tests unterzogen zu haben, bei denen erfreuliche praktische Erfahrungen gewonnen wurden: Eine beachtlich hohe Anzahl an Tieren konnte nach Unternehmensangaben gerettet werden. Neu ist in diesem Zusammenhang, das Tiere nicht nur vor Front- sondern auch vor Heck-Mähwerken geschützt werden sollen.

Pöttinger SENSOSAFE benutzt optische Sensoren, die nach Herstellerangaben auch bei vollem Tageslicht oder Sonneneinstrahlung optimal arbeiten. Der optische Sensorbalken wird direkt am Front-Mähwerk montiert oder auf einem Zwischenbalken montiert. Die SENSOSAFE-Sensoren wandeln das Licht verschiedener Wellenlängen in ein elektrisches Signal um und geben den Fund von Tieren sofort an die Mähwerkshydraulik und als akustisches Signal in die Kabine weiter. Während das Mähwerk automatisch angehoben wird, kann der Schlepper gebremst werden.
Bei Heck-Mähwerken detektiert der Sensorbalken auf einem Zwischenrahmen am Fronthubwerk Wildtiere, der in Arbeitsstellung nach außen geklappt wird und so die Arbeitsbreite des Heck-Mähwerkes erfasst. Durch den Vorsprung, den die Sensoren zum Mähwerk haben, ist es hier ausreichend, die Fahrer*Innen optisch und akustisch zu warnen. Ob das Tier anschließend aus der Mähzone getragen wird, oder das Mähwerk ausgehoben und dieser Bereich ungemäht bleibt, kann situativ entschieden werden.

Zweifellos ist die automatische Rettung von Wildtieren zu begrüßen – sowohl aus Sicht der landwirtschaftlichen Betriebe, die sauberes Futter für ihre Nutztiere benötigen als auch aus Sicht des Naturschutzes. Es ist gut, dass Pöttinger zufolge erste Prototypen getestet wurden und das lässt auf eine baldige Marktreife hoffen.

Übrigens: Die geplanten Markteinführungstermine will Pöttinger im Herbst 2020 festlegen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Neue Pöttinger BOSS 3000 Ladewagen lösen Baureihe EUROBOSS ab [22.1.23]

Pöttinger ersetzt mit den neuen Ladewagen der Baureihe BOSS 3000 die bisherige Serie EUROBOSS ab. Die neuen Pöttinger BOSS 3000 Ladewagen verfügen über ein Förderschwingen-Ladeaggregat und werden mit einem Ladevolumen nach Herstellerangaben von 18,7 m³, 21,3 m³ und [...]

Pöttinger übernimmt MaterMacc [19.11.22]

Wie Pöttinger mitteilt, erweitert das Unternehmen durch die Übernahme des italienischen Herstellers MaterMacc Spa. sein Produktportfolio für den modernen Ackerbau. Das bestehend Sortiment von Sämaschinen wird dadurch mit Einzelkornsätechnik erweitert. Der Kauf wurde [...]

Neue Bedienelemente: Pöttinger stellt SELECT CONTROL Terminal und CCI A3 Joystick vor [22.8.22]

Pöttinger führt mit dem SELECT CONTROL Terminal und dem CCI A3 Joystick neue Bedienelemente ein, die eine sichere und einfache Handhabung von Pöttinger-Maschinen ermöglichen sollen. Beim neuen SELECT CONTROL wird laut Pöttinger auf ein bedienfreundliches Design [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Zetor führt neue Traktoren Major 60 und Major 80 mit Deutz-Motor ein [30.6.15]

Wie Ende vergangenen Jahres bekannt gegeben, verbaut Zetor neben den selbst produzierten Motoren nun auch solche der Deutz AG. Die nun vorgestellten Modelle Major 60 und 80 sind die ersten, bei denen diese strategische Entscheidung in die Tat umgesetzt wurde. Sowohl im [...]

Lamborghini mit neuer Traktoren-Serie Nitro [22.4.13]

Auf der SIMA 2013 präsentierte Lamborghini die neue Traktoren-Serie Nitro mit vier Modellen im Leistungsbereich von 95 bis 120 PS, die – abhängig vom Modell – mit einem mechanischen, Powershift- oder stufenlosen VRT-Getriebe verfügbar sind. Technisch entsprechen [...]

Neuer SILOKING Futtermischwagen SelfLine 4.0 System 500+ [20.12.15]

Der neue selbstfahrende Futtermischwagen SILOKING SelfLine 4.0 System 500+ 2519 feierte seine Erstvorstellung auf der Agritechnica 2015. Die vierradgelenkte Maschine wurde für den professionellen Einsatz konzipiert und verbindet elegant die Möglichkeit schneller [...]

Neue gezogene Kartoffel-Legemaschine Ceres 450 von AVR [16.5.17]

Der belgische Hersteller AVR kündigt mit der Ceres 450 eine 4-reihige, gezogene Kartoffel-Legemaschine an, die sich mit verschiedenen Bodenbearbeitungsgeräten kombinieren lässt. Der Öffentlichkeit wird die neue Ceres 450 erstmals auf der PotatoEurope 2017 vorgestellt. [...]

Neue Steyr Traktoren Serien: Impuls CVT und Absolut CVT [29.3.20]

Steyr ersetzt durch die zwei neuen Serien Impuls CVT, die aus den drei Modellen 6150, 6165 und 6175 Impuls CVT besteht, und Absolut CVT, die die vier Modelle 6185, 6200, 6220 und 6240 Absolut CVT umfasst, die aus sieben Modellen bestehende CVT Serie. Die Steyr Impuls CVT [...]

Maschio mit neuer Bodenfräse G [22.5.18]

Die neue Maschio Bodenfräse G, die in Arbeitsbreiten von 2,75 bis 4,20 m vorgestellt wird, zeichnet sich durch viel Durchgang auch bei maximaler Arbeitstiefe, speziell entwickelte Lager und ein patentiertes Messer-Schnellwechselsystem aus. Die neue Baureihe der Maschio [...]