Anzeige:
 
Anzeige:

Pöttinger stellt neuen gezogenen Kreiselzettwender HIT 8.9 T vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
09.2.2018, 7:28

Quelle:
ltm-KE, Bild: Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Pöttinger führt mit dem HIT 8.9 T einen neuen Zettwender mit nach Herstellerangaben 8,86 m Arbeitsbreite ein. Als gezogener Zetter stellt der neue HIT 8.9 T keine besonderen Ansprüche an den vorgespannten Schlepper, so dass er laut Pöttinger bereits mit Traktoren ab 60 PS Antriebsleistung eingesetzt werden kann.

Der neue gezogene Pöttinger Kreiselzettwender HIT 8.9 T verfügt über acht Kreisel mit laut Hersteller jeweils 1,42 m Durchmesser. Wie bei allen Pöttinger Zettwendern der neuen Generation kommen auch beim HIT 8.9 die DYNATECH-Kreiseleinheiten zum Einsatz, die sich durch eine besondere Kreiselgeometrie auszeichnen, bei der die Zinkenarme nachlaufend angeordnet sind und so die Zinken „ziehen“. Das und die kleinen Kreiseldurchmesser sowie die gute Bodenanpassung ermöglicht laut Pöttinger eine saubere, schonende Aufnahme des Futters und ein ebenso sauberes Streubild mit einer gleichmäßigen Ausbreitung respektive Verteilung des Futters. Darüber hinaus soll das Futter durch diese Kreiselgeometrie auch zwischen den Armen weniger zerschlagen werden, so dass laut Pöttinger kaum Bröckelverluste entstehen.

Ein weiteres Ausstattungsmerkmal beim HIT 8.9 T ist die LIFTMATIC PLUS Aushebung, die nach Herstellerangaben eine echte „Vorgewendeposition“ des Zetters ermöglicht. Bei der LIFTMATIC PLUS Aushebung werden über einen Doppelzylinder die Kreisel zuerst über eine Kulisse in eine waagrechte Position gebracht und anschließend hochgehoben. Diese hydraulische Steuerung der Aushebung verhindert laut Pöttinger jegliches Einstechen oder Kratzen der Zinken am Boden.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Pöttinger stellt TEGOSEM MULTILINE vor [28.1.19]

Mit TEGOSEM MULTILINE bietet Pöttinger erstmals das Zwischenfruchtsäaggregat TEGOSEM in Kombination mit dem MULTILINE System an, das ein passives Bodenbearbeitungsgerät mit einer Sämaschine verbindet. Pöttinger betont, dass sich durch dieses System eine äußerst [...]

Pöttinger zeigt neues Verteilerprinzip IDS für Unterfußdüngung mit Mulchsaatmaschine TERRASEM [3.12.18]

Für die Unterfußdüngung mit der Mulchsaatmaschine TERRASEM stellt Pöttinger das neue Verteilerprinzip IDS (Intelligent Distribution System) vor, das entwickelt wurde, um die Saatgutmenge bei der Ausbringung von Dünger und Saat in einem Arbeitsgang konstant zu halten. [...]

Pöttinger führt neue Kurzscheibeneggen TERRADISC 8001 T und 10001 T ein [29.10.18]

Mit den Modellen TERRADISC 8001 T und 10001 T führt Pöttinger zwei neue gezogene Kurzscheibeneggen mit 8 beziehungsweise 10 Meter Arbeitsbreite ein. Die neuen Kurzscheibeneggen gewährleisten laut Pöttinger eine verstopfungsfreie Einarbeitung der Ernterückstände selbst [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kverneland erweitert Säkombination u-drill um neue Arbeitsbreiten und Funktionen [7.4.16]

Die 2013 vorgestellte Säkombination Kverneland Accord u-drill bekommt Zuwachs: Einerseits präsentiert Kverneland die Dünger-Saat-Version u-drill plus, anderseits zeigt Kverneland die u-drill in neuen Arbeitsbreiten. Zusätzlich hat Kverneland ein neues Dosiergerät [...]

Krone stellt neue, große Feldhäcksler-Baureihe mit neuem Topmodell BiG X 1180 vor [8.10.18]

Krone präsentiert mit den Modellen BiG X 680, 780, 880 und 1180 vier neue große Feldhäcksler, die mit Liebherr-Motoren ausgestattet sind, eine Gutflussbreite von 800 mm aufweisen und im Leistungssegment von 687 bis 1.156 PS agieren. Zusammen mit dem neuen BiG X 1180, [...]