Anzeige:
 
Anzeige:

BvL optimiert Futtermanagement-System V-CONNECT Dairy Feeder

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.8.2022, 7:26

Quelle:
Bernard van Lengerich Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
www.bvl-farmtechnology.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Das BvL Futtermanagement-System V-CONNECT Dairy Feeder, das Hardware, Web-Anbindung und Smartphone-App (iOS und Android) umfasst, wurde technisch erweitert und um Funktionalitäten, wie Bestandsführung und Auswertung von Betriebskennzahlen ergänzt.

BvL betont, dass der V-CONNECT Dairy Feeder eine optimale Bestandsführung erlaubt, indem ein Überblick über die Futtermittelbestände und Futtermittelverbräuche ermöglicht wird und dargestellt wird, wie lange ein Futtermittel für die aktuelle Fütterung noch zur Verfügung steht. Anhand farblicher Kennzeichnungen zeigt das System dringende Bedarfe direkt in der Übersicht an. Außerdem informiert es über die aktuellen Einkaufspreise und die Historie. Die Ration wird übersichtlich im Display dargestellt und Futtermengen können bei Bedarf im System angepasst werden. Alle Fütterungsdaten werden nachvollziehbar in der Cloud in Echtzeit gespeichert und stehen jederzeit und überall zur Verfügung.

Mit dem Futtermanagement-System BvL V-CONNECT Dairy Feeder kann der FCE (Feed Conversion Efficiency – Kennzahl zur Berechnung der Futtereffizienz) und der IOFC (Income Over Feed Cost – Milcherlös abzüglich Futterkosten) berechnet werden, um mehr über die Wirtschaftlichkeit des Betriebes, die Tiergesundheit und die Fütterung zu erfahren sowie ein Benchmarking sowohl regional, als auch national und international zu ermöglichen. Der V-CONNECT Dairy Feeder erfasst sowohl Futtermengen als auch Futterreste und errechnet somit die tatsächliche, tagesaktuelle Trockenmasse-Aufnahme der Tiere, woraus sich der FCE und IOFC in Kombination mit der Milchleistung ergibt. Dieses geschieht automatisch während der Fütterungsroutine und erleichtert somit Betriebsauswertungen.
Insbesondere mit dem Matrix-Bericht, einer neuen Berichtsform in Excel, kann die Betriebsleitung individuelle Betriebskennzahlen wie beispielsweise Futterverbrauch pro Tiergruppe oder Futterkosten pro Gesamtfutter über einen beliebig wählbaren Zeitraum betriebsspezifisch filtern und auswerten.

Eine weitere technische Besonderheit bietet der BvL V-CONNECT Dairy Feeder mit der Premix-Funktion als Unterfunktion der Rationserstellung. Bei einem Premix handelt es sich um eine (Vor-)Mischung aus mehreren Futterkomponenten. Der Premix wiederum geht als eine eigenständige Mischfutterkomponente in die Futterration ein. Die Besonderheit dieser Funktionalität in der Fütterungssoftware des V-CONNECT Dairy Feeder besteht darin, die Einzelfutterkomponenten des Premixes korrekterweise in Bestandsführung und Kostenerfassung zu dokumentieren. Einzelkomponenten des Premixes und die Premix-Komponente selber werden als solche gekennzeichnet und müssen in der Kosten- und Bestandsermittlung entsprechend nur „einfach“ erfasst werden. Als Vereinfachung dient auch der direkte Schnittstellenaustausch mit fodjan und seinen vielfältigen Auswertungsmöglichkeiten. So bietet der V-CONNECT Dairy Feeder BvL zufolge ein digitalisiertes Fütterungsmanagement mit schneller Datenvernetzung.

Übrigens: Die am Futtermischwagen installierte Dairy Feeder-Box verfügt, vergleichbar mit einer einfachen Additionswaage, über ein digitales Display, das laut BvL eine außergewöhnliche Auflösung bietet. In besonderen Situationen, zum Beispiel bei Krankheits- und Urlaubsvertretungen ist eine Benutzung des Dairy Feeder-Systems auch ohne Web und App möglich. Der web-basierte V-CONNECT Dairy Feeder besteht aus Hardware-, Web- und App-Komponente; die Menüführung innerhalb der App soll besonders übersichtlich gestaltet und die Anwendung intuitiv zu bedienen sein. Die App ist laut BvL kostenlos über den Google Play-Store und den App-Store verfügbar und lässt sich auf beliebig vielen mobilen Endgeräten gleichzeitig nutzen; alle aktuellen Eintragungen respektive Änderungen werden parallel und zeitgleich synchronisiert.



Mehr über BvL van Lengerich auf landtechnikmagazin.de:

BvL stellt neue App Dairy Feeder Go vor [18.11.22]

Die Fütterungsdaten im Blick zu haben – das ist seit jeher das Ziel des digitalen V-CONNECT Dairy Feeder Fütterungsmanagements aus dem Hause BvL. Seit einigen Jahren gibt es zu dem System auch die passende App. Pünktlich zur EuroTier 2022 in Hannover bringt der [...]

Neues Einstreugerät V-COMFORT Bedding von BvL [6.4.22]

Die Bernard van Lengerich Maschinenfabrik zeigt eine neue Version des Einstreugerätes V-COMFORT Bedding, die ein größeres Einstreuvolumen bietet, effizienter arbeiten und noch robuster sein soll. Die überarbeitete Version des BvL-Einstreugeräts V-COMFORT Bedding [...]

BvL stellt neue Nachmischautomatik und Kriechgangfunktion für Selbstfahrer V-MIX Drive vor [9.3.22]

Die Bernard van Lengerich Maschinenfabrik erweitert die Serienausstattung des selbstfahrenden Futtermischwagens V-MIX Drive um eine Nachmischautomatik und eine Kriechgangfunktion, um das Tierwohl zu steigern sowie eine noch komfortablere und präzisere Arbeitsweise zu [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Serie 5 Traktoren von Landini [15.8.21]

Landini stellt mit der neuen Serie 5 Stufe V die drei Traktoren 5-100, 5-110 und 5-120 im Leistungssegment von 95 bis 115 PS vor, die sich von den Vorgängern sowohl in Sachen Motor als auch im Bezug auf das Design deutlich unterscheiden. Die Motoren der neuen Landini [...]

Neue New Holland T4S Kleintraktoren [16.4.18]

Mit der neuen T4S Baureihe, die aus den Modellen T4.55S, T4.65S und T4.75S besteht, zeigt New Holland vielseitige Traktoren im Leistungssegment von 55 bis 75 PS mit neuen Motoren und neugestalteter Vier-Pfosten-Kabine. In der neuen New Holland T4S-Traktorenserie kommen [...]

Horsch zeigt neue Großflächensämaschine Serto 10/12 SC [16.11.17]

Die neue Großflächensämaschine Horsch Serto 10/12 SC zeichnet sich einerseits durch ihren schmalen Saatguttank und andererseits durch den durchgehenden Reifenpacker in Verbindung mit einem schweren Doppelscheibensäschar aus. Die neue Horsch Serto SC verfügt über [...]

Neue Kirovets Knicklenker-Serie K 9000 mit stufenlosem Getriebe [19.12.09]

Mit einem Prototypen der neuen Kirovets Serie K 9000 präsentierte die L&K Land- & Kraftfahrzeugtechnik GmbH (www.luk-gmbh.de), Kirovets Generalvertretung für Deutschland, auf der Agritechnica 2009 den ersten Knicklenker-Großtraktor mit stufenlosem Getriebe. Die [...]