Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Pulverlack-Anlage im AGCO / Fendt Werk Asbach-Bäumenheim

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.1.2018, 18:25

Quelle:
AGCO GmbH
www.fendt.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Ende letzten Jahres nahm das AGCO / Fendt Werk in Asbach-Bäumenheim die neue Pulverlack-Anlage in Betrieb. Mit 5,7 Millionen Euro investiert das Landtechnik-Unternehmen nach eigenen Angaben weiterhin in eine moderne Produktion, bei der die Qualität der Maschinen oberste Priorität hat.

Die neue Anlage besteht aus zwei voll automatisierten Lackiersystemen, in der alle Kabinenteile mit einem grauen Grundlack überzogen werden. „Mit der Pulverlack-Anlage setzen wir auf eineumweltbewusste, sehr effektive Lackiertechnik. Die Lacke sind gesundheitlich unbedenklich und frei von Lösungsmitteln. 99 Prozent des übersprühten Lacks können zudem wiederverwendet werden. Das heruntergefallene Pulver wird abgesaugt und wieder aufbereitet.“, so Ekkehart Gläser, Geschäftsführer Produktion AGCO / Fendt. „Für den Kunden bietet die Pulverbeschichtung natürlich auch Vorteile: Die Grundierung ist witterungsbeständig und bietet einen hohen Korrosionsschutz und ist generell auch widerstandsfähig gegenüber mechanischen Einwirkungen“, beschreibt Gläser den Nutzen von Pulverbeschichtungen.

Aus den Düsen wird das positiv geladene Pulver auf die negativ geladenen Bauteile aufgesprüht. Dadurch soll das Pulver auch in den kleinsten Ecken sehr gut haften. Im Anschluss kommen die Teile in den 200 Grad heißen Trockner, wo das Pulver zu einem Grundlack zusammen schmilzt. Bis zu 15.000 Kabinen-Bauteile können so laut AGCO jetzt pro Tag lackiert werden.

„Nur durch solche ausgeklügelten Anlagen sind Effizienzsteigerungen an einem vergleichsweise teuren Produktionsstandort wie Deutschland möglich“, so Ekkehard Gläser. „Die Investition in das Kabinenwerk Asbach-Bäumenheim kommt auch genau zum richtigen Zeitpunkt. Der Landtechnikmarkt hat 2017 wieder angezogen. Von rund 15.000 Traktoren im vergangenen Jahr wollen wir in 2020 auf 20.000 Schlepper wachsen“, so der Geschäftsführer Produktion. Dabei nimmt der Standort Asbach-Bäumenheim im AGCO Konzern mittlerweile einen besonderen Stellenwert ein. Mit rund 1.200 Beschäftigten ist er das Kompetenzzentrum für Kabinen in Europa. Neben der Produktion für Fendt Schwestermarken werden hier auch die Kabinen für den neuen Großmähdrescher IDEAL sowie die selbstfahrende Pflanzenschutzspritze Fendt Rogator 600 hergestellt. Wie AGCO weiter mitteilt, hat der Gemeinderat von Asbach-Bäumenheim in seiner vergangenen Sitzung zugestimmt, die bestehende Halle 5 auszubauen. Dort sollen weitere automatische Schweißanlagen installiert werden.



Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Fendt Pflanzenschutz: Feldspritze Rogator 300 und Selbstfahrer Rogator 600 [18.3.18]

Die Entscheidung, Challenger Produkte in Europa zukünftig unter der Marke Fendt zu vertreiben, beinhaltet naturgemäß nicht nur die Challenger Raupentraktoren sondern auch die Baureihen der angehängten und selbstfahrenden Feldspritzen Rogator 300 und 600. Mehr zu der [...]

Ausgezeichnet: Der neue elektrische Traktor Fendt e100 Vario [4.3.18]

Mit dem neuen e100 Vario debütierte Fendt auf der Agritechnica 2017 im Segment der elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeuge. Der batterieelektrische Fendt e100 Vario, ein Kompakttraktor mit 50 kW, der eine der [...]

ZG Raiffeisen Technik und Fendt feiern 80jähriges Jubiläum [17.2.18]

Seit nunmehr 80 Jahren pflegen die Genossenschaft ZG Raiffeisen und Fendt eine enge Partnerschaft. Damals war Fendt noch ein Familienunternehmen, „Xaver Fendt & Co.“, und die ZG Raiffeisen fungierte als „Badische landwirtschaftliche Zentralgenossenschaft eGmbH“. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Rückkehr zum Trac-Konzept: JCB lanciert neue Generation der Fastrac 8000 Serie [9.10.16]

Noch vor der offiziellen Erstpräsentation in Großbritannien feierte die neue Generation der Fastrac 8000 Serie mit den beiden Modellen Fastrac 8290 und Fastrac 8330 ihre Vorpremiere auf dem Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) 2016 in München. Dass JCB gerade [...]

Lely Tigo Rotorladewagen XR mit neuer Knickdeichsel-Lageregelung und neuer Pickup [7.10.16]

Lely präsentierte auf dem ZLF 2016 in München für die größte Ladewagen-Baureihe Tigo XR eine neue Knickdeichsel-Lageregelung und eine neue Pickup. Nach Unternehmensangaben sind beide Neuerungen seit Einführung der neuen Preisliste zum 1. Oktober 2016 verfügbar. [...]