Anzeige:
 
Anzeige:

Deutz baut Servicegeschäft weiter aus

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.10.2023, 7:26

Quelle:
Deutz AG
www.deutz.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die Diesel Motor Nordic Group (DMN) ist nach Unternehmensangaben zum 2. Oktober 2023 vollständig in den Besitz der Deutz AG übergegangen. Die Verträge wurden laut Deutz bereits Ende Juli dieses Jahres unterzeichnet. Durch den Abschluss der Transaktion erwartet Deutz einen jährlichen Umsatzzuwachs von rund 10 Mio. €.

Die 1956 gegründete Diesel Motor Nordic Group vertreibt und wartet Motoren für industrielle Anwendungen. Heute ist sie in Schweden, Dänemark und Finnland vertreten und in den letzten Jahren dynamisch gewachsen. Als langjähriger Partner von Deutz ist die Übernahme, so Deutz, der nächste Schritt, um die gemeinsamen Prozesse zu vereinfachen und den Ausbau des Geschäfts in Skandinavien zu beschleunigen.

„Der Erwerb der Diesel Motor Nordic Group ist ein weiterer wichtiger Schritt auf unserer Transformationsreise – weg vom klassischen Motorenhersteller hin zu einem Lösungsanbieter auf und abseits der Straße. Wir möchten in Zukunft nicht nur Antriebssysteme herstellen, sondern noch stärker dafür sorgen, dass sie in Bewegung bleiben. Dazu gehört die Wartung unserer Motoren und zunehmend auch die von Modellen von Wettbewerbern. Mit dem Erwerb von DMN sind wir für den Ausbau dieser Aktivitäten in Skandinavien deutlich besser aufgestellt“, erklärt Deutz-CEO Dr. Sebastian C. Schulte.

Dr. Markus Müller, Technik- und Vertriebsvorstand der Deutz AG ergänzt: „Wir wollen unseren Kunden immer den besten Service bieten – kompetent und zeitnah. Mit der Einbindung des engagierten Teams der Diesel Motor Nordic Group in unser Unternehmen wird uns dies in Skandinavien künftig noch besser gelingen.“

Der weltweite Ausbau des Service- und Teilegeschäfts ist nach Unternehmensangaben eines der drei wesentlichen Elemente der„Dual+“-Strategie: Deutz will die Performance im Bestandsgeschäft mit klassischen Motoren steigern und das bestehende Servicegeschäft signifikant ausbauen, um auf dieser Basis das zukunftsfähige Technologieportfolio weiterzuentwickeln. Die gesetzten Ziele sind, so das Unternehmen, klar: Deutz bis 2030 unter den Top 3 der unabhängigen Motorenherstellern zu etablieren und bis spätestens 2050 ein klimaneutrales Unternehmen zu sein. Der Umsatz des Servicegeschäfts soll dabei bis 2025 auf 600 Mio. € wachsen.

Veröffentlicht von:



Mehr über Deutz AG auf landtechnikmagazin.de:

Deutz mit neuem Leiter für Investor Relations, Kommunikation und Marketing [5.3.24]

Zum 1. April 2024 übernimmt nach Unternehmensangaben der erfahrene Kommunikationsmanager und frühere Wirtschaftsjournalist Mark Christian Schneider (50) die Leitung Investor Relations (IR), Kommunikation und Marketing bei Deutz. Christian Ludwig, der den Bereich seit Ende [...]

Deutz verkauft Torqeedo an strategischen Investor Yamaha Motor [30.1.24]

Die Deutz AG hat kürzlich im Rahmen ihrer „Dual+“-Strategie einen weiteren Meilenstein bei der Neuaufstellung ihres Portfolios bekanntgegeben: Der Hersteller von Außen- und Innenbordmotoren Torqeedo wird nach Unternehmensangaben an Yamaha Motor Co., Ltd. [...]

Diesel Motor Nordic wird zu Deutz Nordic [18.1.24]

Deutz Nordic ist nach Unternehmensangaben der neue Name von Diesel Motor Nordic (DMN). Der Händler und Servicedienstleister war bereits zum 2. Oktober 2023 vollständig in den Besitz der Deutz AG übergegangen (siehe Artikel „Deutz baut Servicegeschäft weiter aus“). [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Festkammerpresse New Holland Roll-Bar 125 [29.8.21]

New Holland stellt mit der neuen Festkammerpresse Roll-Bar 125 die Nachfolgerin der BR6090 vor, die sich durch stärkere Ketten und Lager sowie ein neues Design auszeichnet, aber das bewährte Ballenkammersystem beibehält. Die neue Festkammerpresse New Holland Roll-Bar [...]

Massey Ferguson führt neue Traktoren-Serie MF 4700 M ein [21.6.20]

Bereits zur Agritechnica 2019 hatte Massey Ferguson die Global Series Traktoren MF 5700 und MF 6700 in die neue Baureihe MF 5700 M überführt und das zusätzliche „M“ als Kennzeichen seiner Traktoren mit „mittlerem Ausstattungsniveau“ eingeführt. Jetzt [...]

Neue Yamaha ATV Kodiak 450 EFI und EPS [18.6.17]

Mit dem neuen Kodiak 450, der in den Ausführungen EFI und EPS erhältlich ist, präsentiert Yamaha ein Geländefahrzeug, das für die Land- und Forstwirtschaft konzipiert wurde und sich nach Herstellerangaben durch Funktionalität und einfache Bedienung auszeichnet. Das [...]