Anzeige:
 
Anzeige:

Eigenverbrauch in Echtzeit kontrollieren mit der neuen my-PV Cloud

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.8.2023, 7:31

Quelle:
my-PV GmbH
www.my-pv.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Aus my-PV.LIVE wird die my-PV Cloud – die digitale Schaltzentrale des österreichischen Experten für die solarelektrische Wärmeerzeugung my-PV wurde zum Juli 2023 komplett überarbeitet. Neben der Einbindung des neuen Heizstabes AC ELWA 2 wurde laut my-PV vor allem an Übersichtlichkeit und Performance gearbeitet. So können Benutzer ihre PV-Wärmeerzeugung noch effizienter überwachen und steuern.

Die neue my-PV Cloud steht allen Benutzer*Innen der solarelektrischen Heizstäbe AC ELWA 2 und AC ELWA-E sowie der Photovoltaik Power-Manager AC•THOR und AC•THOR 9s kostenlos zur Verfügung. Sie können jederzeit weitere Anlagen hinzuzufügen und mehrere Anlagen parallel verwalten. Per Fernwartungsfunktionen können Nutzende auch von der Ferne aus beispielsweise Raumtemperaturen ändern und ihren Energieverbrauch optimieren, da sie über mehr Einstellmöglichkeiten für die my-PV-Geräte verfügen können als am jeweiligen Geräte-Display.

Kernstück der my-PV Cloud ist das individuell anpassbare Dashboard, das eine einfache Navigation ermöglichen soll. Die Live-Ansicht zeigt die Ist-Leistung, die kumulierte Tagesenergiemenge sowie den Tagesverlauf der Temperatur beziehungsweise Ladeleistung – ein kurzer Blick genügt für die wichtigsten Informationen.

Das Dashboard lässt sich individuell und nach persönlichen Präferenzen gestalten, indem einzelne Elemente ausgeblendet oder nach oben verschoben werden können. Die Visualisierung des Displays (beim AC•THOR, AC•THOR 9s und bei der AC ELWA 2) bietet außerdem das bereits gewohnte Erscheinungsbild des bisherigen lokalen Web-Interfaces.

Benutzer*Innen können laut my-PV mühelos zwischen den verschiedenen Funktionen wechseln und bekommen stets einen Gesamtüberblick über ihre my-PV-Geräte, die aktuelle Temperatur und – falls gewünscht – auch die Visualisierung von bis zu vier zusätzlichen Messstellen. So sind etwa die aktuelle Stromproduktion der Solaranlage und der Netzbezug in Echtzeit abrufbar. Optional lassen sich die Daten von Wärmepumpen, E-Auto-Ladestationen und Batteriespeichern veranschaulichen. Um Smart-Home-Funktionen etwa zur Steuerung von Ladesäulen sowie elektrischen Rollladen zu nutzen, arbeitet my-PV nach eigenen Angaben weiterhin eng mit seinen Partnerfirmen zusammen.

Die Diagrammansicht in der aktualisierten Cloud ermöglicht eine detaillierte Analyse von Geräteleistung, Temperatur, Netzbezug und PV-Leistung. Es ist möglich, zwischen Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresansichten sowie einer Gesamtansicht zu wählen und die Kurven anhand von Filtern anzupassen. Darüber hinaus bietet die Cloud die Möglichkeit, die Daten als Bild oder CSV-Datei zu exportieren.

Die Ladezeiten der neuen Cloud sind laut my-PV im Vergleich zur alten Version deutlich verbessert, was zu einer spürbaren Performancesteigerung führt. Zusätzlich passt sich das Design der Benutzeroberfläche automatisch an das jeweilige Endgerät an und bietet somit eine optimale Darstellung auf verschiedenen Bildschirmgrößen.

Um die my-PV Cloud nutzen zu können, ist eine Registrierung und eine Anmeldung der Geräte unter live.my-pv.com erforderlich. Bestehende Logins für die bisherige Cloudlösung funktionieren laut my-PV weiterhin.

Veröffentlicht von:



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

SIP zeigt neuen Frontanbau Pickup-Bandschwader AIR 300 F [14.1.20]

Der slowenische Hersteller SIP präsentiert mit dem neuen AIR 300 F einen Frontanbau Pickup-Bandschwader mit festen Schwadtüchern, der einerseits besonders sauberes Grünfutter und anderseits ein sehr gleichmäßiges Schwad erzeugen soll. Die Arbeitsbreite des neuen SIP [...]

Schuitemaker führt mit Rapide Farmer neue Ladewagen-Baureihe ein [4.12.16]

Im Bereich der Futterernte-Technik ist Schuitemaker zweifelsohne als Vorreiter bei Mehrzweckwagen bekannt. Mit dem neuen Rapide Farmer führen die Niederländer jetzt erstmals eine reine Ladewagen-Baureihe ein. Zwei Modelle stehen in der neuen Schuitemaker Ladewagen [...]

Amazone stellt neue Kreiselegge KE 3002-240 mit System Rotamix vor [12.7.21]

Amazone führt mit der KE 3002-240 Rotamix eine neue Kreiselegge ein, die nach Herstellerangaben für Schlepper-Antriebsleistungen bis zu 204 PS ausgelegt ist. Die neue Kreiselegge KE 3002-240 Rotamix bietet laut Amazone eine Arbeitsbreite von 3 m und soll sich mit ihrem [...]

Neue Steyr Expert CVT Traktoren jetzt auch mit Multicontroller II Armlehne [26.7.19]

Nur wenige Monate nach der Erstvorstellung der neuen Steyr Traktoren-Serie Expert CVT gibt es mit der Multicontroller II Armlehne als Option ein erstes Update für die Baureihe. Darüber hinaus sind für Steyrs neue Premium-Kompakttraktoren jetzt ein Panoramadach sowie ein [...]