Anzeige:
 
Anzeige:

Case IH stellt neuen Maxxum 150 CVX mit 6-Zylinder-Motor vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.10.2018, 7:23

Quelle:
ltm-ME, Bild: CNH Deutschland GmbH
www.caseih.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen Maxxum 150 CVX erweitert Case IH die Traktoren-Baureihe Maxxum CVX, die aktuell aus den vier 4-Zylindermodellen Maxxum 115 CVX, 125 CVX, 135 CVX und 145 CVX besteht, um ein 6-Zylindermodell – die Baureihe agiert allerdings weiterhin im Leistungsspektrum von 116 bis 145 PS. Laut Case IH steht der stufenlose Sechszylinder-Maxxum 150 CVX seit Oktober zur Verfügung, der Maxxum 150 Multicontroller mit dem achtstufigen ActiveDrive 8-Powershift soll ab Anfang 2019 erworben werden können.

Der 6-Zylindermotor des neuen Case IH Maxxum 150 stammt ebenfalls von FPT, verfügt über 6,7 l Hubraum und erfüllt durch den Einsatz der Hi-eSCR-only-Abgasnachbehandlung die Abgasnorm der EU Stufe IV ohne Abgasrückführung. Die Nennleistung des neuen Maxxum 150 ohne Power Boost nach ECE R120 beziffert Case IH mit 107/145 kW/PS – also genauso hoch wie beim Maxxum 145. Unterschiede finden sich allerdings beim maximalen Drehmoment mit Power Boost, das beim Maxxum 150 mit 740 Nm bei 1.500 U/min (Maxxum 145: 700 Nm) angegeben wird. Ebenfalls erhöht ist die Motorhöchstleistung (3 PS), die Nennleistung mit Power Boost (5 PS) und der Drehmomentanstieg mit Power Boost (3 %). Gerade das erwähnte höhere maximale Drehmoment rechtfertigt die Erweiterung der Traktoren-Baureihe um den neuen 6-Zylinder-Maxxum durchaus, ergibt sich daraus doch eine erhöhte Laststabilität.

Case IH empfiehlt den neuen 6-Zylinder Maxxum 150 CVX besonders für Einsätze, bei denen eine bestimmte Motordrehzahl oder Geschwindigkeit unabhängig von der Geländebeschaffenheit gehalten werden soll. Die Case IH CVX-Getriebe nutzen als Besonderheit ein Doppelkupplungs-System, um den Wechsel zwischen den beiden mechanischen Bereichen des Getriebes nahtlos zu gestalten und einen ununterbrochenem Kraftfluss von 0 bis 40 respektive 50 km/h zu gewährleisten. Das CVX-Getriebe zugehörige automatische Produktivitätsmanagement APM reduziert zusätzlich die Motordrehzahl bei leichteren Arbeiten, um Kraftstoffverbrauch und Betriebskosten zu senken.

Der Radstand des neuen Maxxum 150 CVX misst (wie der der 4-Zylinder) 2.642 mm, die Länge gibt Case IH mit 5.137 mm an; dadurch ist der neue 6-Zylinder so wendig wie seine Geschwister. Das Leergewicht beziffert Case IH mit 5.020 kg, nur 130 kg mehr als das des Maxxum 145 CVX.

Case IH betont, dass auch der neue Maxxum 150 CVX ab Werk mit der erforderlichen Hardware für die Installation der automatischen AFS-AccuGuide-Spurführung ausgestattet ist. Das System wird über den optionalen AFS Pro 700 Bildschirm betrieben und kann mit RTX- oder RTK+ mit bis zu 2,5 cm Genauigkeit arbeiten. Die neue Lenk- und Wendeautomatik AccuTurn Pro, die AFS AccuTurn und das Vorgewendemanagement HMC II kombiniert, soll den Wendevorgang vollständig automatisieren, um Bodenverdichtungen zu minimieren, indem es den Traktor nach dem Wenden in die nächste Fahrspur führt.

Übrigens ist der neue Case IH Maxxum 150 CVX baugleich mit dem neuen New Holland T6.180 Auto Command.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Case IH auf landtechnikmagazin.de:

Neue Lackieranlage im Case IH Traktoren-Werk St. Valentin [20.2.21]

Seit August 2020 verlassen alle in St. Valentin, Österreich, gebauten Case IH Traktoren das Werk nach Unternehmensangaben mit einer verbesserten, hochbeständigen Lackierung. Dazu wurde die bisherige Lackierpraxis laut Case IH auf Basis umfassender Analysen und in [...]

Prestigeträchtige Auszeichnung für Produktionswerk von Case IH und Steyr [12.12.20]

Das traditionsreiche Produktions- und Entwicklungswerk St. Valentin von Case IH und Steyr, in dem Traktoren von 100 bis 300 PS für die Land-, Forst- und Kommunalwirtschaft produziert werden, wurde nach Unternehmensangaben mit dem begehrten Titel „Efficient Factory“ [...]

Verkaufsstart für den neuen Case IH Magnum 400 AFS Connect [18.10.20]

Seit September 2020 lässt sich das zur Agritechnica 2019 vorgestellte Flaggschiff, der Case IH Magnum 400 AFS Connect, im deutschen Handel bestellen. Die Magnum AFS Baureihe, die als Rad- und Raupentraktoren erhältlich ist, will nicht nur mechanisch, sondern auch durch [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer John Deere Mähdrescher der Kompaktklasse W330 PCT [8.12.14]

John Deere erweitert mit dem neuen W330 sein Mähdrescher-Sortiment in der Kompaktklasse. Der neue W330 wurde nach Firmenangaben für Landwirte entwickelt, die nach einer leistungsstarken, aber dennoch kompakten Erntemaschine suchen. John Deere erläutert, es gäbe Bedarf [...]

Fliegl erweitert Gülletechnik-Angebot mit Schlitzgerät Universal 240 [27.7.15]

Mit dem neuen Schlitzgerät Universal 240 erweitert Fliegl die Baureihe der Universal Schlitzgeräte nach oben. Insgesamt ist das Schlitzgerät Universal nun in fünf Arbeitsbreiten erhältlich: 9, 12, 15, 18 und jetzt auch in 24 m, um noch größere Flächen bearbeiten zu [...]

Neue Serie 6C Traktoren von Landini [15.6.14]

Landini führt mit der aus den zwei Modellen 6-120C und 6-130C bestehenden neuen Serie 6C die Nachfolger der Traktoren-Baureihe Powermondial ein. Neben einem komplett neuen Design zeichnet sich die neue Serie 6C insbesondere durch die Verwendung neuer FPT 4-Zylinder-Motoren [...]