Anzeige:
 
Anzeige:

Claas AXION 900: Neue Motoren und smartere Bedienung für die Halbraupen- und Radtraktoren

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.10.2020, 7:31

Quelle:
ltm-ME

7 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Claas stattet die stufenlose Traktoren-Baureihe AXION 900, die im maximalen Leistungssegment von 325 bis 445 PS agiert, mit neuen Motoren aus und integriert als besonderes Highlight der Radtraktoren die Steuerung der CTIC Reifendruckregelanlage in das Assistenzsystem CEMOS.

Bei den Motoren der AXION 900 setzt Claas auch in Zukunft auf FPT Cursor 9 (6 Zylinder, 8,7 l Hubraum), die durch den Einsatz eines SCRoF-Abgasreinigungssystems mit AdBlue-Einspritzung und vergrößerten Filter- und Reaktionsflächen Claas zufolge die EU-Abgasnorm der Stufe V erfüllen; eine Abgasrückführung ist nicht notwendig. Die Maximalleistung bei 1.800 U/min beziffert das Unternehmen nach ISO TR 14396 unverändert für den AXION 920 mit 239/325 kW/PS, für den AXION 930 mit 261/355 kW/PS, für den AXION 940 mit 283/385 kW/PS, für den AXION 950 mit 302/410 kW/PS und für den AXION 960 mit 327/445 kW/PS. Auch das maximale Drehmoment, das bei 1.400 U/min erreicht werden soll, entspricht mit 1.600 Nm beim AXION 920, mit 1.695 Nm beim AXION 930, mit 1.770 Nm beim AXION 940, mit 1.820 Nm beim AXION 950 und mit 1.860 Nm beim AXION 960 den Vorgängern.
Ebenfalls keine Überraschung ist, dass am 2017 eingeführten ZF-TMG-45-Getriebe festgehalten wird – die Höchstgeschwindigkeit gibt Claas für die Radtraktoren AXION 900 mit 50 km/h und für die Halbraupen AXION 930 und 960 TERRA TRAC mit 40 km/h an.

Claas bewirbt die AXION 900 Traktoren als stärkste Gewichtheber ihrer Klasse und gibt die Hubkraft im Heck mit 10.950 kg für die AXION 920/930, 11.250 kg für die AXION 940/950/960 und 10.500 kg für die AXION 930/960 TERRA TRAC an. Die Serienausstattung der Load-Sensing-Hydraulik umfasst eine 150-l/min-Pumpe, die 220-l/min-Pumpe zählt zur Wunschausstattung. Neu ist, dass die Ausstattung mit 220 l/min Durchflussmenge jetzt durch einen LS-Booster ergänzt wird, der im Power-Beyond-Betrieb eine noch präzisere und schnellere Anpassung des Volumenstroms an die Anforderungen des Anbaugerätes realisieren soll.

Traktion ist bei den AXION 900 Traktoren ein großes Thema: Einerseits bietet Claas die Modelle 930 und 960 als vollgefederte Halbraupen-Traktoren (die auch mit den breitesten Bändern unter 3 m Außenbreite bleiben) an und andererseits lassen sich die Radtraktoren seit 2017 mit 44-Zoll-Reifen auf der Hinterachse ausrüsten; Vorder- und Hinterachse sind für den Betrieb mit Zwillingsrädern freigegeben. Einen weiteren konsequenten Schritt in diesem Themenkomplex stellt die neue, ausschließlich für die AXION 900 mögliche werksseitige Vorrüstung für die CTIC Reifendruckregelanlagen (CTIC und CTIC 2800) mit ISOBUS-Bedienung dar. Ohne im Detail die Vorteile des veränderbaren Reifendrucks in Bezug auf Bodenschonung zu erläutern, sind Reifendruckregelanlagen zweifellos ein technisches Feature, dass die Bodengesundheit und damit die Nachhaltigkeit landwirtschaftlichen Arbeitens enorm steigern können. Claas bietet mittlerweile die Reifendruckregelanlagen CTIC und CTIC 2800 an, die sich durch die Luftfördermenge unterscheiden: CTIC arbeitet ohne zusätzlichen Kompressor, CTIC 2800 umfasst einen Schraubenkompressor, der nach Unternehmensangaben einen Luftstrom von 2.800 l/min erzeugt. Gesteuert werden beide Systeme über das CEBIS Touchterminal oder ISOBUS-Universalterminals wie das CEMIS 700 oder das S10.
Diese digitale Integration des CTIC ist durchaus überzeugend: Neben der Option, die Bedienung der Reifendruckregelanlage bei entsprechender Einstellung auf Funktionstasten der Bedienarmlehne oder den CMOTION Fahrhebel zu legen, kann die CTIC Ansteuerung in die optionale CEMOS Maschinenoptimierung eingebunden werden. Das Assistenzsystem CEMOS führt durch einen Fragenkatalog, mit dessen Hilfe die Art des Bodens, die Witterungsverhältnisse und die bevorstehende Arbeit untersucht werden, macht Vorschläge zur Ballastierung und berechnet anhand der gewählten Einstellungen den richtigen Reifendruck – der dann auch direkt eingestellt wird. Mit der vom CTIC 2800 erzeugten Luftmenge lassen sich übrigens nicht nur die Traktorreifen befüllen, sondern auch die des angebauten Gerätes, weshalb das CTIC-System jetzt auch eine integrierte Regelung der Reifeninnendrücke der (mit Leitung ausgestatteten) Anbaugeräte umfasst.

Die Claas AXION 900 Großtraktoren lassen sich wie gehabt mit in den zwei Bedienkonzepten CIS+ und CEBIS bestellen – das einfachere CIS+ mit verschiedenen Automatikfunktionen und das Technikpaket CEBIS mit Touchdisplay und CMOTION Fahrhebel. Das erwähnte CEMOS Assistenzsystem ist nur in Kombination mit CEBIS bestellbar und aktuell auch nur für die AXION 900 Radtraktoren (Claas hat allerdings angekündigt, dass die Version für die AXION 900 TERRA TRAC folgen wird). Nichtsdestotrotz wurde an dem selbstlernenden Fahrerassistenz- und Maschinenoptimierungssystem gearbeitet. Claas weiß zu berichten, dass erste Erfahrungen aus der Praxis Einsparungen beim Dieselverbrauch in der Bodenbearbeitung im zweistelligen Bereich zeigten, und sich Steigerungen der Flächenleistung in einer ähnlichen Größenordnung abspielten. Exemplarisch sei hier der Pflugassistent erwähnt, der zahlreiche Pflugtypen hinterlegt hat und durch Fragen und Hinweise durch die komplette Pflugeinstellung führt – durch sorgfältige Mitarbeit sollten auch unerfahrerene Benuter*Innen einen sauber eingestellten Pflug benutzen können.

Bei der Kabinenausstattung der AXION 900 stellt Claas als Wunschausstattung ein neues Lederpaket vor, das einen Lederbezug für das Lenkrad, beide Sitze sowie die Armlehne umfasst. Des Weiteren lässt sich die Heckscheibe jetzt auch getönt oder beheizt bestellen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas zeigt Neues bei LEXION und Mähdrescher-Schneidwerken, QUADRANT und VARIANT Ballenpressen sowie DISCO Mähwerken [11.8.22]

Claas präsentiert aktuell seine Erntemaschinen- und Grünlandtechnik-Neuheiten für den Modelljahrgang 2023. Konkret gibt es Neuerungen in der Mähdrescher-Baureihe LEXION, bei den MAXFLEX und den VARIO Schneidwerken, den QUADRANT EVOLUTION Quaderballenpressen, eine neue [...]

Claas stellt CARGOS Ladewagen-Produktion ein [5.7.22]

Wie Claas mitteilt, wird das Unternehmen die Produktion von Lade- und Häckseltransportwagen zum Ende der Saison 2022 einstellen. Claas begründet dies damit, dass das Ernteverfahren Ladewagen gegenüber dem Feldhäcksler weiter an Bedeutung verlöre und die Stückzahlen [...]

Claas integriert Terranimo in CEMOS für Traktoren [17.6.22]

Mit der Integration der Terranimo Applikation in CEMOS für Traktoren steht, so Claas, nun neben Effizienz und Produktivität eine weitere Fahrstrategie zur Verfügung: Bodenschonung. Terranimo gehört nach Unternehmensangaben ab Sommer 2022 zum Standard-Funktionsumfang von [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Dünger sparen mit dem neuen FreeLane-System beim Rauch Pneumatikdüngerstreuer AGT [17.1.18]

Rauch führt mit dem neuen FreeLane-System beim Pneumatikdüngerstreuer AGT eine technisch eigentlich einfache Lösung mit großer Wirkung ein: FreeLane spart beim Düngen die Fahrspuren der Fahrgassen aus und ermöglicht so nicht zu unterschätzende Düngereinsparungen. [...]

Kotte führt neuen garant Gülle-Frontsaugrüssel ein [20.9.18]

Zum effizienten Befüllen von Gülle-Ausbringtankwagen bietet Kotte jetzt einen neuen garant Frontsaugrüssel an, der sich laut Hersteller für das Übersaugen von Gülle aus Zubringer-Tankwagen und Andockstationen gleichermaßen eignet. Kennzeichnend für den neuen [...]