Anzeige:
 
Anzeige:

Hybrid-Antrieb im Traktor: John Deere an Forschungsprojekt beteiligt

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.10.2010, 17:12

Quelle:
ltm-KE/David Gebauer

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

In einem Forschungsprojekt lotet John Deere gemeinsam mit weiteren Partnern, unter anderem dem Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen der TU München, derzeit die Möglichkeiten des Einsatzes von Hybrid-Antrieben in landwirtschaftlichen Arbeitsmaschinen respektive Traktoren aus.

Bereits zu Agritechnica 2007 überraschte John Deere mit der Vorstellung der ersten Micro-Hybrid-Traktoren 7430 und 7530 E-Premium, bei welchen ein Kurbelwellen-Generator elektrische Energie erzeugt, die zum Antrieb von Nebenaggregaten wie Lüfterantrieb, Klima- und Druckluftkompressor verwendet und nicht zuletzt auch externen Verbrauchern als Antriebsenergie zur Verfügung gestellt wird. Ein Speichern überschüssiger oder beim Bremsvorgang zurück gewonnener Energie, die dann bei Bedarf, etwa unter Volllast oder beim Beschleunigen, als zusätzliche Leistung für den Fahrantrieb genutzt werden kann, ist derzeit beim John Deere E-Premium noch nicht möglich.

Diesen nächsten Schritt geht das aktuelle Forschungsprojekt „LIB-OFF-ROAD“ (Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien in Off-Road-Nutzfahrzeugen zur Effektivitäts- und Autarkiesteigerung), das die Entwicklung eines Hybridkonzeptes für Off-Road-Nutzfahrzeuge mit elektrifiziertem Antriebsstrang und Li-Ionen-Batterien als Energiespeicher vorantreiben soll.

Dass gerade die Weiterentwicklung der Li-Ionen-Batterien für einen möglichen Einsatz von Hybrid-Antrieben in landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen von zentraler Bedeutung ist, wird klar, wenn man die Anforderungen an einen solchen Energiespeicher betrachtet: Im Gegensatz zum Automobilbereich kommt bei mobilen Arbeitsmaschinen zum Fahrantrieb noch der Antrieb von Anbaugeräten als Verbraucher hinzu. Und dieser hohe Energiebedarf ist bislang das größte Problem der Hybrid-Technik, da hierfür auch ein entsprechend großer Energiespeicher benötigt wird, gleichzeitig aber gerade bei Traktoren nur ein eingeschränkter Einbauraum zur Verfügung steht.
So wichtig die Weiterentwicklung des Energiespeichers für einen möglichen Einsatz von Hybrid-Antrieben in landwirtschaftlichen Arbeitsmaschinen ist, so interessant ist natürlich auch die Frage, welche Vorteile sich durch die Hybrid-Technik ergeben könnten. Untersucht werden deshalb im Forschungsprojekt auch die Auswirkungen eines solchen Hybrid-Antriebes auf Kraftstoffverbrauch und Emissionen anhand von Motorprüfstandsversuchen und im praktischen Einsatz anhand eines Versuchsträgers, der zusätzlich zu den von den John Deere E-Premium Traktoren bekannten elektrischen Komponenten mit einer entsprechenden Steuereinheit und einer Li-Ionen-Batterie ausgestattet ist.

Fachleute sehen die Hybrid-Technik durchaus als Möglichkeit, um zukünftig mobile Arbeitsmaschinen auch bei steigenden Energiepreisen wirtschaftlich betreiben und gleichzeitig strengere Abgasgesetzgebungen einhalten zu können.

Doch Vorsicht: Bis zur Serienreife solcher Hybrid-Antriebe in Landmaschinen wird vermutlich noch einige Zeit vergehen. Deshalb sei an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei dem genannten Versuchsträger keinesfalls um den Prototypen einer neuen John Deere Traktoren-Serie handelt. John Deere selbst legt Wert auf die Feststellung, dass es sich bei den Versuchen um wissenschaftliche Projekte handelt und fügt hinzu: „An eine Serienproduktion ist in diesem Stadium nicht einmal zu denken...“

Tipp: Lesen Sie zu diesem Thema auch folgende Berichte hier auf landtechnikmagazin.de: „Agritechnica-Gold für neue E-Premium-Traktoren von John Deere“ und „Erste John Deere 7030 E Premium Serienmaschinen gehen an deutsche Kunden“.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere führt neue Frontlader der M-Serie ein [24.5.20]

John Deere erweitert das Angebot an Frontladern jetzt mit der aus vier Modellen bestehenden neuen M-Serie. Insbesondere Betriebe, die nach einem leichtem und vielseitigen Frontlader zu einem attraktiven Preis suchen, will John Deere für die neue M-Serie im mittleren [...]

John Deere StarFire iTC Receiver ab 2021 nur noch eingeschränkt nutzbar – John Deere bietet Tauschaktion an [30.3.20]

Wie John Deere mitteilt, können vorhandene StarFire iTC Receiver ab Januar 2021 keine SF1 und SF2 Korrektursignale mehr empfangen. Mehr oder weniger begründet wird dies vom Hersteller mit gestiegenen Hardwareanforderungen. Durch die beschriebene Einschränkung ist das [...]

John Deere präsentiert neue selbstfahrende Feldspritzen R4140i und R4150i [25.2.20]

Die neuen Selbstfahr-Spritzen John Deere R4140i und R4150i ersetzen die Modelle R4040i sowie R4050i und sollen sowohl durch mehr Ausbringgeschwindigkeit als auch eine verbesserte Bedienung überzeugen. Gefertigt werden sie nach Konzernangaben in Horst, Niederlande, und [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Arbos debütiert mit der neuen Traktoren-Baureihe 5000 [29.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte sich die neue, alte Marke Arbos mit neuem Logo und der neuen Traktoren-Serie Arbos 5000. Die neue und erste Baureihe besteht aus den vier Modellen Arbos 5100, 5110, 5120 und 5130, die einen Leistungsbereich von 100 bis 130 PS [...]

Deutz-Fahr erweitert Serie 6 Agrotron um 4-Zylinder 6120, 6130 und 6140 [29.1.18]

Deutz-Fahr präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit den drei neuen 4-Zylinder-Traktoren 6120, 6130 und 6140 eine Erweiterung nach unten der umfangreichen Serie 6 im Leistungsspektrum von 120 bis 130 PS. Neben neuen Stufe-IV-Motoren zeichnen sich die Schlepper durch eine [...]

Massey Ferguson stellt neue MF 3700 AL „Alpine“ Kompakttraktoren vor [7.7.19]

Massey Ferguson erweitert die Serie MF 3700 mit den drei neuen Kompaktschleppern MF 3707 AL, MF 3708 AL sowie MF 3709 AL im Leistungsbereich von 75 bis 95 PS – und reicht damit die kompakten Standardtraktoren nach, die in der Baureihe MF 3700 zunächst fehlten. Wie die [...]

Neue Quaderballen-Presse Claas QUADRANT 5300 RF, RC und FC [11.9.16]

Mit der Einführung der neuen Quaderballen-Presse QUADRANT 5300 ersetzt Claas das Modell QUADRANT 3300 und stattet auch diese Presse mit Hochleistungsknoter, automatischer Pressdruckregelung und hydraulischem Einzug aus. Die QUADRANT 5300 produziert Ballen mit dem Maß 90 x [...]

Krone stellt neuen Ballensammelwagen BaleCollect 1230 vor [11.10.17]

Mit dem neuen BaleCollect 1230 präsentiert Krone auf der Agritechnica 2017 seinen ersten Ballensammelwagen. Der neue BaleCollect 1230 ist für den Einsatz mit der Krone Ballenpresse Big Pack konzipiert und kann maximal drei Quaderballen bis 2,7 m Länge aufnehmen sowie [...]

Kongskilde führt neue Kreiseleggen-Serie PowerTill 1000 ein [7.6.15]

Kongskilde führt mit der PowerTill 1000 eine neue Kreiseleggen-Baureihe ein, die nach Herstellerangaben für den Einsatz auf mittleren und großen landwirtschaftlichen Betrieben sowie bei Lohnunternehmern konstruiert wurde. Die laut Kongskilde für Traktoren bis 250 PS [...]