Anzeige:
 
Anzeige:

Massey Ferguson: Traktoren-Baureihe MF 8700 dank Hydrostößel jetzt noch wirtschaftlicher

Info_Box

Artikel eingestellt am:
18.7.2016, 7:29

Quelle:
ltm-KE, Bilder: AGCO Deutschland GmbH, Massey Ferguson
www.masseyferguson.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Massey Ferguson erhöht jetzt die Wirtschaftlichkeit der MF 8700 Traktoren durch den Einsatz eines hydraulischen Ventilspielausgleiches in Form so genannter Hydrostößel. Dabei geht es weniger um mehr Wirtschaftlichkeit durch Senkung des Kraftstoffverbrauches, sondern vielmehr um eine Reduzierung des Wartungsaufwandes und damit der Gesamtbetriebskosten.

Bedingt durch die Materialausdehnung bei Erwärmung längen sich die Ventilschäfte mit zunehmender Motor-Betriebstemperatur. Würde man dem nicht Rechnung tragen, würden die Ventile bei warmem Motor nicht mehr korrekt schließen, mit der Folge eines unsauberen Motorlaufes und eines entsprechenden Leistungsverlustes. Um das zu verhindern, ist der Betätigungsmechanismus der Ventile bei jedem Motor mit einem gewissen Spiel – dem Ventilspiel – eingestellt. In Kauf nehmen muss man dabei, dass die Ventile bei kaltem Motor nicht vollständig öffnen und die Komponenten des Ventiltriebes, durch das Spiel liegen sie ja nicht bündig aneinander, aufeinander schlagen – Hauptgrund für das stärkere „Nageln“ kalter Dieselmotoren. Bedingt durch Verschleiß und das Setzen der Ventile, insbesondere in den ersten Betriebsstunden, ändert sich das Ventilspiel im Laufe der Zeit. Wird es zu groß, öffnen die Ventile auch bei betriebswarmem Motor nicht mehr vollständig, mit der Folge eines entsprechenden Leistungsverlustes. Um dem zu begegnen, muss das Ventilspiel regelmäßig auf den vorgegebenen Wert nachjustiert werden.

Genau hier setzt der hydraulische Ventilspielausgleich an, wie ihn jetzt die AGCO POWER 6-Zylindermotoren in der Massey Ferguson Traktoren-Serie MF 8700 aufweisen. So genannte Hydrostößel im Ventiltrieb gleichen dabei kontinuierlich das Spiel aus und reduzieren es praktisch unter allen Betriebsbedingungen auf Null. Auch Verschleiß wird von den Hydrostößeln ausgeglichen, so dass das regelmäßige Nachstellen des Ventilspieles komplett entfallen kann. Die Hydrostößel selbst sind wartungsfrei.

Massey Ferguson rechnet am Beispiel eines MF 8732 mit einer jährlichen Laufleistung von 1.200 Betriebsstunden und unter Annahme durchschnittlicher Werkstattverrechnungssätze vor, dass sich die Servicekosten durch Wegfall des Ventilspiel-Nachjustierens beim 50- sowie 2000-Stundenservice nach zwei Jahren bereits um 2.323 Euro reduzieren. Darüber hinaus ist natürlich davon auszugehen, dass sich ein optimal eingestellter Ventiltrieb auch positiv auf Verschleiß und Kraftstoffverbrauch des Motors auswirkt.

Laut Massey Ferguson sind alle MF 8700er Traktoren ab Baudatum Juli 2016 serienmäßig und ohne Aufpreis mit dem hydraulischen Ventilspielausgleich ausgerüstet.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Massey Ferguson führt die neuen MF 3700 Spezialtraktoren ein – neue Variante WF erweitert Einsatzspektrum [22.1.18]

Massey Ferguson ersetzt mit den neuen MF 3700 Spezialtraktoren die bisherige Serie MF 3600 Xtra. Mit den vier Modellen MF 3707, MF 3708, MF 3709 sowie MF 3710 deckt die neue Baureihe einen Leistungsbereich von 75 bis 105 PS ab und bietet nicht nur neue Ausstattungsmerkmale [...]

ALLES neu: Massey Ferguson präsentiert MF IDEAL Mähdrescher [1.12.17]

Mit der neuen Baureihe MF IDEAL zeigt Massey Ferguson die drei Rotormähdrescher MF IDEAL 7, MF IDEAL 8 und MF IDEAL 9, die sich nach Herstellerangaben vor allem durch ihre Effizienz auszeichnen. Massey Ferguson betont, diese Arbeitsleistung durch den größten fest [...]

Neue Dreizylinder-Traktoren MF 5708 und MF 5709 mit Dyna-4-Getriebe ergänzen Baureihe MF 5700 Global [1.10.17]

Einfache Schlepper zu vernünftigen Preisen – so kann man die Philosophie hinter den Massey Ferguson Global Series Traktoren zusammenfassen. Doch es gibt auch anspruchsvollere Märkte, wie etwa den deutschen, wo die Kunden mehr erwarten. Zur Agritechnica 2017 erweitert [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Ausstattungsoptionen für Claas Traktoren der Baureihe ARION 400 [12.7.16]

Claas bietet für die im Leistungsbereich von 90 bis 140 PS angesiedelten Traktoren der Serie ARION 400 jetzt einige neue Ausstattungsoptionen an. Wichtigste neue Wunschausstattung ist hierbei das 6-fach-Lastschaltgetriebe HEXASHIFT, gefolgt vom Vorgewendemanagement CSM und [...]

Rückkehr zum Trac-Konzept: JCB lanciert neue Generation der Fastrac 8000 Serie [9.10.16]

Noch vor der offiziellen Erstpräsentation in Großbritannien feierte die neue Generation der Fastrac 8000 Serie mit den beiden Modellen Fastrac 8290 und Fastrac 8330 ihre Vorpremiere auf dem Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) 2016 in München. Dass JCB gerade [...]

Zunhammer Gülletechnik zeigt VAN-Control 2.0 [25.9.15]

Mit VAN-Control 2.0 präsentiert Zunhammer sein Online-Messsystem für Gülle- und Gärsubstrate in einer neuen, kompakteren Form. Neu beim verbesserten VAN-Control 2.0 ist neben der Integration eines ISOBUS-Jobrechners auch der niedrigere Preis und die Verwendbarkeit an [...]

Neue gezogene Challenger Feldspritzen-Baureihe RoGator 300 [18.12.15]

Die neu vorgestellte gezogene Pflanzenschutzspritzen-Serie Challenger RoGator 300 besteht zunächst aus zwei Modellen: dem RG333 und dem RG344. Die Namen verweisen auf die beiden Tankkapazitäten von 3.300 und 4.400 l. Vieles ist anders bei Challenger – in diesem Fall [...]