Anzeige:
 
Anzeige:

Valtra erweitert S-Serie mit S394 nach oben

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.3.2017, 7:22

Quelle:
ltm-ME, Bilder: AGCO Deutschland GmbH/ Valtra
www.valtra.de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der SIMA 2017 zeigte Valtra zusammen mit dem neuen Top-Modell S394 auch die neue Multifunktions-Armlehne Valtra SmartTouch, die optional auch für die anderen stufenlosen Modelle der Baureihe zur Verfügung steht. Inklusive des neuen S394 umfasst die S-Serie nun sechs Modelle, die einen Maximalleistungsbereich ohne Boost von 270 bis 400 PS abdecken. Valtra kündigt den Start der Serienproduktion des S394 für den Sommer 2017 an und ist überzeugt, die ersten Traktoren ab September 2017 auf Ausstellungen zu präsentieren und Testfahrten zu ermöglichen.

Auch der neue Valtra S394 wird vom AGCO Power 84 AWF 6-Zylindermotor mit 8,4 l Hubraum angetrieben, der laut Valtra (ohne Angabe einer Norm) eine Maximalleistung ohne Boost von 294/400 kW/PS bietet und mit Boost bis zu 298/405 kW/PS erreicht. Das maximale Drehmoment beziffert Valtra mit 1.540 Nm ohne Boost und 1.600 Nm mit Boost. Angaben zur Nennleistung gibt es, wie bei Valtra üblich, leider nicht. Im Gegensatz zur ursprünglich vorgestellten Serie der 4.Generation (mehr dazu im Artikel „Valtra überarbeitet die S-Serie”) verfügt der Motor nun über einen hydraulischen Ventilspielausgleich (Hydrostößel), der die Motor-Wartungskosten vermindern soll, und über ein neues Motor-Management, das die Leistung verbessern soll. Selbstredend erfüllt der Motor durch den Einsatz des kraftstoffeffizienten SCR-System auch weiterhin die EU-Abgasnorm der Stufe IV/Tier 4f.

Bei der Bedienung des AVT Stufenlosgetriebes des neuen Valtra S394 kann zwischen Fahrpedal- oder Fahrhebelmodus gewählt werden; eine manuelle Getriebesteuerung ist auch möglich. Bei der 2fach-Zapfwelle kann zwischen den Geschwindigkeiten 540E/1000 und 1000E/1000 gwählt werden, eine Frontzapfwelle ist optional erhältlich. Die Hydraulikleistung der kompletten Baureihe wurde von 175 l/min auf 205 l/min erhöht, beibehalten wurde auch für den neuen S394 die Möglichkeit, bis zu sechs Heck- und drei Frontventile zu bestellen. Die Hubkraft des neuen S394 beziffert Valtra mit 5.000 kg vorne und 12.000 kg im Heck.

Aber nun zur wichtigsten Neuerung im Valtra S394: Die in Finnland gestaltete SmartTouch Multifunktions-Armlehne. Zentrale Komponente der Armlehne ist der vertikal auf der Armlehne angeordnete Multifunktions-Fahrhebel, mit dem sich die Geschwindigkeit durch Drücken oder Ziehen variieren lässt, und der Hydraulikbedienung, Hubwerk- sowie Zapfwellensteuerung in sich vereint. Weiches Gummimaterial sorgt für eine sichere Handauflage und die Gestaltung bietet die Möglichkeit, den Daumen aufzulegen. Kaum weniger zentral als der Fahrhebel präsentiert sich das 9-Zoll-Touchscreen-Terminal, das den Benutzer durch ein interaktives Bild des Traktors durch die Funktionen führt; so werden auch exotischere Anpassungen einfach auffindbar. Das Terminal erlaubt auch den Zugriff auf erweiterte Funktionen, wie das U-Pilot-Vorgewendemanagement, ISOBUS, Auto-Guide und andere Precision Farming-Themen, so dass die Notwendigkeit eines weitere Monitors entfällt und die Sicht aus der Kabine verbessert wird. Frei programmierbare Funktionstasten und die Möglichkeit der Speicherung einer laut Valtra unbegrenzten Anzahl von Profilen für verschiedene Personen und Arbeitsgeräte runden die Flexibilität der neuen SmartTouch Multifunktions-Armlehne ab.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Valtra auf landtechnikmagazin.de:

Runway Snowbot: Valtra und Nokian Tyres schließen sich in einem autonomen Schneeräumungsprojekt zusammen [5.6.19]

Roboter-Staubsauger und -Rasenmäher sind bereits Realität. Aber lässt sich dieselbe Idee auch auf eine 7-Tonnen-Maschine anwenden, die eine Landebahn vom Schnee befreit? Um dies zu zeigen, haben sich Valtra und Nokian Tyres im März 2019 mit drei weiteren finnischen [...]

Valtra mit neuem Serviceangebot „Connect, Care & Go“ [12.5.19]

Valtra führt mit „Connect, Care & Go“ ein neues Serviceangebot ein, das die Buchung einer Reihe von Serviceleistungen für Valtra Traktoren zum Festpreis ermöglicht. Valtra Connect ermöglicht es, via Smartphone oder PC auf bestimmte Informationen zum Schlepper [...]

Neue luftgefederte Vorderachse AIRES für Valtra N-Serie [28.4.19]

Valtra führt für einen Teil der N-Serie Traktoren jetzt die luftgefederte Vorderachse AIRES als neue Ausstattungsoption ein – bislang gab es für alle Modelle der Valtra N-Serie die, von Fendt übernommene, hydropneumatisch gefederte Vorderachse. Die luftgefederte [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

PEF-System von Big Dutchman: Hochspannungs-Impulse machen komplette Maispflanzen für Schweine verdaulich [9.10.14]

Big Dutchman hat das sogenannte PEF-Verfahren (PEF steht für Pulsierende Elektrische Felder), bei dem Hochspannungs-Impulse Zellstrukturen aufbrechen, weiterentwickelt, damit es für den Alltagseinsatz im Stall verwendet werden kann; wissenschaftliche Unterstützung [...]

SILOKING SelfLine Smart 5 – der neue selbstfahrende Futtermischwagen für kleinere und spezialisierte Betriebe [26.11.13]

Mayer Maschinenbau präsentierte auf der Agritechnica 2013 erstmals den neuen selbstfahrenden Futtermischwagen SILOKING SelfLine Smart 5 mit 5 cbm Behältervolumen. Entwickelt hat Mayer den neuen SILOKING Selbstfahrer insbesondere für die neuen wachsenden Exportmärkte. [...]

RHEA: Roboter Flotten für hoch effektive Land-und Forstwirtschaft [19.11.13]

Mit einer Roboter-Flotte, die aus zwei Dronen, und drei Boden-Robotern besteht, werden Anwendungen für den landwirtschaftlichen Bereich voll automatisiert koordiniert. RHEA, ein von der europäischen Union gefördertes Projekt, beschäftigt sich mit der Konzeption, [...]