Anzeige:
 
Anzeige:

Claas debütiert mit Bandschneidwerken CONVIO und CONVIO FLEX

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.8.2018, 7:26

Quelle:
ltm-ME, Bild 3: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen CONVIO und CONVIO FLEX präsentiert Claas dem deutschen Markt erstmalig Draper-Schneidwerke für den LEXION in den zwei Arbeitsbreiten 10,8 und 12,3 m; die existierende 13,8-m-Version ist für den europäischen Markt Claas zufolge nicht von Interesse. Claas unterstreicht im Besonderen die Rapstauglichkeit beider Schneidwerke.

Den beiden Schneidwerken CONVIO und CONVIO FLEX ist der flache Arbeitswinkel gemein. Einerseits bewirkt dieser flache Winkel ein großes Fassungsvermögen für den sanften Transport von vielen Pflanzen und anderseits ist die Sicht aus der Kabine auf Messerbalken und Bänder so besser.

Der Unterschied zwischen dem Claas CONVIO und CONVIO FLEX ist im Messerbalken zu sehen, der beim CONVIO Schneidwerk starr und beim CONVIO FLEX (wie auch die Seitenbänder) flexibel ausgeführt wurde. Claas empfiehlt das CONVIO Schneidwerk für Getreide und Raps, während sich das CONVIO FLEX auch für Soja, Erbsen und Gras bestens eignen soll.
Im Getreideinsatz lässt sich das CONVIO FLEX auch mit starrem Messer und Schneidwerkstisch benutzen – verantwortlich zeichnet hierfür die automatische Schneidwerkshöhenführung AUTO CONTOUR mit vier Betriebsarten. Die erste ist der Getreidemodus, indem mit starrem Schneidwerkstisch und ebenso starrem Messerbalken gedroschen wird. Begegnet man hier Lagergetreide, kann per Knopfdruck kurzzeitig in einen flexiblen Modus gewechselt werden. Im Flex-Modus (für die Ernte von Soja, Erbsen, Klee), in dem der Messerbalken auf Gleitkufen der Bodenkontur folgt, passt sich das Schneidwerk 90 mm nach oben respektive 135 mm nach unten (gesamt: 225 mm) dem Feld an. Die vierte Betriebsart ist schließlich der AUTO CONTOUR FLEX Modus, indem Sensordaten kontinuierlich die beste Position für die niedrigste Schnitthöhe ermitteln.

Auf Wunsch lässt sich das CONVIO FLEX Bandschneidwerk mit dem ACTIVE FLOAT Messerbalken ausstatten, bei dem der Auflagedruck via CEBIS reguliert wird, um ihn während der Fahrt ändern zu können.
Die Rapsausrüstung umfasst Rapstrennmesser, die sich ein- oder beidseitig einsetzen lassen, hydraulische Antriebe für die Rapstrennmesser und Förderschnecken für Raps mit 425 mm Durchmesser. Die Rapstrennmesser lassen sich werkzeuglos montieren. Gummilippen dichten den Übergang zur Mittenmulde nach unten ab und eine erhöhte Schneidwerksrückwand soll Spritzverluste verhindern.

Auch die Haspel der CONVIO und CONVIO FLEX Draper-Schneidwerke soll den gleichmäßigen Gutfluss unterstützen. Dafür verfügt die hydraulisch angetriebene Haspel über eine einstellbare Kurvenbahn und eine automatische Zugkraftregelung, die verhindert, dass die Zinken in den Boden eintauchen. Claas unterstreicht das Flip-Over-Konzept, das das Aufwickeln des Erntegutes effektiv verhindern soll, indem liegendes Erntegut vor dem Schnitt angehoben wird. Die Höhenführung der Haspel erfolgt abhängig von Sollwerten für Druck und Sensitivität automatisch.

Die bei beiden Claas Draper-Schneidwerken serienmäßige AUTOMATIC BELT SPEED Funktion passt die Bandgeschwindigkeit automatisch der LEXION-Geschwindigkeit an und warnt vor Schlupf und Stillstand. Um Verstopfungen zu beheben, wurden zwei Reversierfunktionen konzipiert: Eine „kleine“ Reversierfunktion, die per Tastendruck am Fahrhebel ausgelöst wird und Mitten- und Seitenband rückwärts laufen lässt, und eine „große“ Reversierfunktion, die per Kippschalter in der Armlehne aktviert wird und Haspel, Mittenband und Einzugskanal reversiert.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas integriert Terranimo in CEMOS für Traktoren [17.6.22]

Mit der Integration der Terranimo Applikation in CEMOS für Traktoren steht, so Claas, nun neben Effizienz und Produktivität eine weitere Fahrstrategie zur Verfügung: Bodenschonung. Terranimo gehört nach Unternehmensangaben ab Sommer 2022 zum Standard-Funktionsumfang von [...]

Neue Laufbandbreiten für die Halbraupen-Schlepper Claas AXION TERRA TRAC [6.6.22]

Claas erweitert das Sortiment an Laufbändern für die vollgefederten Halbraupen-Traktoren AXION 930 und 960 TERRA TRAC um zwei weitere Breiten, womit zukünftig ingesamt vier Laufbandbreiten zur Verfügung stehen. Als weitere Neuheit ist jetzt eine Reifendruckregelanlage [...]

Claas erweitert kleine TORION Agrarradlader mit neuem TORION 530 nach unten [28.3.22]

Claas erweitert die Baureihe der kompakten, knickgelenkten Radlader TORION mit dem neuen TORION 530 und stattet TORION 535 sowie 639 mit neuen Motoren aus. Angetrieben wird der neue Claas TORION 530 von einem Yanmar-4-Zylindermotor mit 2,2 l Hubraum der nach [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Vredo VT4556 Gülle Trac mit mehr Leistung [17.4.18]

Vredo löst mit dem neuen zweiachsigen Gülle Trac VT4556 den bisherigen VT4546 ab. Von seinem Vorgänger unterscheidet sich der neue Vredo Gülle-Selbstfahrer durch den neuen Motor und einige weitere Detailänderungen wie etwa eine optimierte Gewichtsverteilung. Mehr [...]

New Holland Spezialtraktoren: Neuer T4 F ROPS Extra Low Profile und neuer TK4.110 [18.2.19]

New Holland erweitert sein Angebot an Spezialtraktoren und stellt neben dem T4 F ROPS Extra Low Profile, der besonders für den Einsatz in Folienkulturen entwickelt wurde, und dem neuen Flaggschiff der Raupentraktoren, dem TK4.110, den T4 Low Profile mit neuer, breiterer [...]