Anzeige:
 
Anzeige:

Claas debütiert mit Bandschneidwerken CONVIO und CONVIO FLEX

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.8.2018, 7:26

Quelle:
ltm-ME, Bild 3: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen CONVIO und CONVIO FLEX präsentiert Claas dem deutschen Markt erstmalig Draper-Schneidwerke für den LEXION in den zwei Arbeitsbreiten 10,8 und 12,3 m; die existierende 13,8-m-Version ist für den europäischen Markt Claas zufolge nicht von Interesse. Claas unterstreicht im Besonderen die Rapstauglichkeit beider Schneidwerke.

Den beiden Schneidwerken CONVIO und CONVIO FLEX ist der flache Arbeitswinkel gemein. Einerseits bewirkt dieser flache Winkel ein großes Fassungsvermögen für den sanften Transport von vielen Pflanzen und anderseits ist die Sicht aus der Kabine auf Messerbalken und Bänder so besser.

Der Unterschied zwischen dem Claas CONVIO und CONVIO FLEX ist im Messerbalken zu sehen, der beim CONVIO Schneidwerk starr und beim CONVIO FLEX (wie auch die Seitenbänder) flexibel ausgeführt wurde. Claas empfiehlt das CONVIO Schneidwerk für Getreide und Raps, während sich das CONVIO FLEX auch für Soja, Erbsen und Gras bestens eignen soll.
Im Getreideinsatz lässt sich das CONVIO FLEX auch mit starrem Messer und Schneidwerkstisch benutzen – verantwortlich zeichnet hierfür die automatische Schneidwerkshöhenführung AUTO CONTOUR mit vier Betriebsarten. Die erste ist der Getreidemodus, indem mit starrem Schneidwerkstisch und ebenso starrem Messerbalken gedroschen wird. Begegnet man hier Lagergetreide, kann per Knopfdruck kurzzeitig in einen flexiblen Modus gewechselt werden. Im Flex-Modus (für die Ernte von Soja, Erbsen, Klee), in dem der Messerbalken auf Gleitkufen der Bodenkontur folgt, passt sich das Schneidwerk 90 mm nach oben respektive 135 mm nach unten (gesamt: 225 mm) dem Feld an. Die vierte Betriebsart ist schließlich der AUTO CONTOUR FLEX Modus, indem Sensordaten kontinuierlich die beste Position für die niedrigste Schnitthöhe ermitteln.

Auf Wunsch lässt sich das CONVIO FLEX Bandschneidwerk mit dem ACTIVE FLOAT Messerbalken ausstatten, bei dem der Auflagedruck via CEBIS reguliert wird, um ihn während der Fahrt ändern zu können.
Die Rapsausrüstung umfasst Rapstrennmesser, die sich ein- oder beidseitig einsetzen lassen, hydraulische Antriebe für die Rapstrennmesser und Förderschnecken für Raps mit 425 mm Durchmesser. Die Rapstrennmesser lassen sich werkzeuglos montieren. Gummilippen dichten den Übergang zur Mittenmulde nach unten ab und eine erhöhte Schneidwerksrückwand soll Spritzverluste verhindern.

Auch die Haspel der CONVIO und CONVIO FLEX Draper-Schneidwerke soll den gleichmäßigen Gutfluss unterstützen. Dafür verfügt die hydraulisch angetriebene Haspel über eine einstellbare Kurvenbahn und eine automatische Zugkraftregelung, die verhindert, dass die Zinken in den Boden eintauchen. Claas unterstreicht das Flip-Over-Konzept, das das Aufwickeln des Erntegutes effektiv verhindern soll, indem liegendes Erntegut vor dem Schnitt angehoben wird. Die Höhenführung der Haspel erfolgt abhängig von Sollwerten für Druck und Sensitivität automatisch.

Die bei beiden Claas Draper-Schneidwerken serienmäßige AUTOMATIC BELT SPEED Funktion passt die Bandgeschwindigkeit automatisch der LEXION-Geschwindigkeit an und warnt vor Schlupf und Stillstand. Um Verstopfungen zu beheben, wurden zwei Reversierfunktionen konzipiert: Eine „kleine“ Reversierfunktion, die per Tastendruck am Fahrhebel ausgelöst wird und Mitten- und Seitenband rückwärts laufen lässt, und eine „große“ Reversierfunktion, die per Kippschalter in der Armlehne aktviert wird und Haspel, Mittenband und Einzugskanal reversiert.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas stellt neue LEXION 5000, 6000, 7000 und 8000 Mähdrescher vor [16.7.19]

Auf einer Presseveranstaltung in Frankreich präsentiert Claas derzeit internationalen Journalisten die nächste Generation der Mähdrescher-Baureihe LEXION. Damit bestätigen sich die seit geraumer Zeit im Umlauf befindlichen Gerüchte über neue Claas LEXION Modelle zur [...]

Claas: Thomas Böck neuer Vorsitzender der Konzernleitung [4.7.19]

Claas wird am 1. Oktober 2019 mit dem Start des neuen Geschäftsjahres seine Führungsstruktur ändern und die Position eines Vorsitzenden der Konzernleitung / Chief Executive Officer (CEO) einführen. Diese neue Aufgabe übernimmt Thomas Böck, der in der Konzernleitung [...]

20 Jahre Claas LINER Vierkreiselschwader [20.6.19]

Vor 20 Jahren stellte Claas den weltweit ersten Vierkreiselschwader, den LINER 3000 vor. Die Idee: Den Engpass beim Schwaden beseitigen und die Häckselkette optimal auslasten. Auch heute bieten die aktuellen Vierkreisel-Modelle LINER 4000 und 3600, so Claas, höchste [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Horsch erweitert Drillmaschine Pronto NT nach unten [6.6.18]

Die kompakte Universaldrillmaschine Horsch Pronto NT ist nun auch in 6, 8 und 9 m Arbeitsbreite erhältlich und umfasst nun inklusive der bestehenden 10- und 12-m-Version fünf Modelle. Die neuen Horsch Pronto 6, 8 und 9 NT verfügen über einen 4.000-l-Saatguttank, um [...]

Bodenstruktur erhalten mit der neuen Great Plains Sämaschine Saxon [25.1.16]

Great Plains präsentierte auf der Agritechnica 2015 die neuen Sämaschinen Saxon 300 und Saxon 400 mit 3 m respektive 4 m Arbeitsbreite, die in diesem Jahr in begrenzter Stückzahl auf den Markt kommen sollen. Die neue Sämaschine Saxon entspricht vom Grundaufbau der [...]

McCormick stellt neue Vorderachsfederung für X6 Traktoren vor [13.5.19]

McCormick ermöglicht die Ausstattung der auf der Agritechnica 2017 vorgestellten X6 Traktoren X6.35, X6.45 und X6.55, die im Leistungsbereich von 105 bis 120 PS agieren, mit einer neuen Vorderachsfederung aus dem eigenen Haus. Angetrieben werden die McCormick X6 [...]