Anzeige:
 
Anzeige:

Gelber Riese: Ropa euro-Tiger V8-3 XL beeindruckt auch als 1:32-Siku-Modell

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.2.2010, 17:55

Quelle:
ltm-KE
www.ropa-maschinenbau.de

11 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Voll in’s Schwarze getroffen hat Ropa ganz offensichtlich mit dem 1:32-Siku-Modell seines Rübenroders euro-Tiger V8-3 XL. Bereits nach wenigen Messetagen war die zur Agritechnica 2009 aufgelegte und auf 1.111 Stück limitierte Sonderedition ausverkauft. Das letzte verfügbare Exemplar aus der Ausstellungsvitrine am Ropa-Messestand wurde zu Messeende gar für einen Betrag im mittleren dreistelligen Bereich versteigert, der von der Familie Paintner an eine wohltätige Einrichtung gespendet wurde.

Doch keine Sorge: Inzwischen ist die zweite – diesmal auf 3.333 Stück limitierte – Sonderserie im Ropa-Fan-Shop erhältlich und in Kürze kann man den euro-Tiger auch im Fachhandel erwerben.

Wir von landtechnikmagazin.de haben uns ein Modell der ersten Serie genauer angesehen. Was zunächst auffällt, ist die beeindruckende Größe des Ropa euro-Tiger V8-3 XL auch im Maßstab 1:32. Nicht weniger als 51 cm Länge, 14,5 cm Breite und 19 cm Höhe haben wir gemessen und auch das Gewicht von 1.760 g kann sich sehen lassen. Wer sich Ropas Rübenroder in die Vitrine stellen möchte, der sollte also schon einmal ausreichend Platz schaffen und zur Sicherheit den stabileren Glasboden einlegen...
Apropos stabil: Dass Ropa den euro-Tiger V8-3 XL von Siku als 1:32-Modell umsetzen lies, gefällt uns sehr. Gerade in jüngster Zeit sind mehr und mehr Modelle auf den Markt gekommen, die auf Grund ihrer filigranen Ausführung eindeutig nur noch als Sammlerstücke geeignet sind. Wie bei Siku üblich, ist auch der Ropa euro-Tiger ein guter Kompromiss aus Sammlermodell und Spielzeug mit einem klaren Bekenntnis zu letzterem, so dass er auch dem rauen „Arbeitsalltag“ im Kinderzimmer gewachsen sein sollte. Für Spielspaß sorgen zudem die beweglich ausgeführten Details. So dreht sich die Tastwalze beim Fahren mit, das komplette Schlegler-/Rodeaggregat lässt sich ausheben oder komplett abnehmen und der Schlegler zusätzlich um 90 Grad in die Wartungsstellung hochschwenken. Hinzu kommen die klappbaren Aufstiegsleitern, die drehbare Bunkerschnecke sowie das klappbare Entladeband mit drehbarem Entladebandgurt und der Motorhausdeckel, der sich für „Servicearbeiten“ öffnen lässt.
Sammler wiederum dürften sich über die insgesamt sehr stimmige Wiedergabe des euro-Tiger im Modell freuen, die unter anderem durch die sauber ausgeführte mehrfarbige Bedruckung und Details wie die beim Original kleiner bereifte dritte Achse erreicht wird. Die Sonderserien halten als besondere Schmankerl zudem die aufwändig gestaltete Verpackung, einen Fahrer im Ropa-Overall, das Ropa-Nummernschild („RO - PA 2009“ bei der ersten Sonderserie, „RO - PA 2010“ bei der zweiten) sowie die am Fahrzeugboden eingravierte Seriennummer bereit.

Fazit: Mit dem euro-Tiger V8-3 XL im Maßstab 1:32 haben Ropa und Siku einen Volltreffer gelandet; die Erstauflage avanciert bereits jetzt zum begehrten Sammlerstück. Das Modell macht aber auch im Kinderzimmer eine gute Figur und bietet Spielspaß. Wer sich beeilt, kann sich im Ropa-Fan-Shop (www.ropa-maschinenbau.de/archiv/shop/deutsch/index.htm) zum Preis von 79,90 Euro jetzt noch eines der auf 3.333 Exemplare limitierten zweiten Sonderserie sichern.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Ropa auf landtechnikmagazin.de:

Corona-Pandemie: Keine ROPA Hausvorführung im Jahr 2020 [11.6.20]

Wie ROPA mitteilt, findet dieses Jahr auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie die traditionelle Hausvorführung nicht statt – die Unsicherheit zur Durchführung von Großveranstaltungen lasse, so das Unternehmen, keine vernünftige Organisation zu. Alle zwei Jahre [...]

Noch mehr Effizienz und digitale Vernetzung bei neuem ROPA Zuckerrübenroder Tiger 6S [7.11.19]

ROPA erweitert sein Segment der selbstfahrenden Zuckerrübenvollernter um das Modell Tiger 6S, das nach Unternehmensangaben zur Erntekampagne 2020 in den Serieneinsatz kommt. Nach mehrjährigen Feldtests läuft das Modell laut ROPA zur Saison 2019 bereits als Vorserie in [...]

Mehr Platz für Verlesepersonal: Der neue ROPA Kartoffelroder Keiler II Classic [3.9.19]

Bis zu acht Personen kann der Verlesestand des neuen ROPA Kartoffelvollernters Keiler II Classic aufnehmen, mit dem der niederbayerische Hackfruchternte-Spezialist jetzt sein Angebot an zweireihigen Kartoffelrodern erweitert. Aufbauend auf dem bekannten ROPA Keiler II [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Agrifac Condor Endurance mit neuem HydroFillPlus auf der Agrotechniek Holland [5.9.14]

Agrifac stattet den erst auf der Agritechnica 2013 vorgestellten Agrifac Condor Endurance nun mit dem System HydroFillPlus aus, das insbesondere das Befüllen besonders großer Spritzbrühebehälter beschleunigen und vereinfachen soll. Auf der Agrotechniek Holland 2014 (10. [...]

Horsch hackt und striegelt! [19.7.19]

Horsch präsentierte diese Woche seine Neuheiten zur Agritechnica 2019. Mit dem Striegel Cura ST, dem Hackgerät Transformer VF und dem Finer LT zeigte das Unternehmen erstmals eine neue Produktline, die insbesondere auf die Bedürfnisse der Hybrid- und Biolandwirtschaft [...]

Wannenkipper und Zubringerfass kombiniert – Krampe stellt neues Wechselsystem vor [28.11.16]

Die Krampe Fahrzeugbau GmbH präsentierte auf der EuroTier 2016 erstmals ihr neues Transportsystem, bei dem ein Wannen- oder Zweiseiten-Kipper sowie ein Zubringerfass für den Gülletransport wechselweise auf einem Fahrgestell eingesetzt werden können. Krampe betont die [...]

Bodenstruktur erhalten mit der neuen Great Plains Sämaschine Saxon [25.1.16]

Great Plains präsentierte auf der Agritechnica 2015 die neuen Sämaschinen Saxon 300 und Saxon 400 mit 3 m respektive 4 m Arbeitsbreite, die in diesem Jahr in begrenzter Stückzahl auf den Markt kommen sollen. Die neue Sämaschine Saxon entspricht vom Grundaufbau der [...]