Anzeige:
 
Anzeige:

Neues Agrar-Simulationsspiel Farm-Experte 2016 – landtechnikmagazin.de verlost fünf Exemplare

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.6.2015, 18:28

Quelle:
ltm-ME/Bilder: Koch Media GmbH
www.kochmedia.com/de/

7 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der neuen PC-Spiel Farm-Experte 2016 des polnischen Entwicklerteams Silden und des Publishers Ravenscourt stellt Koch Media einen Agrar-Simulator vor, der die Bereiche Landwirtschaft, Viehzucht und Obstbau abdeckt. Und landtechnikmagazin.de freut sich, fünf Exemplare des Farm-Experten 2016 in der Standard-Version in Zusammenarbeit mit der Koch Media zu verlosen, mehr dazu unter Farm-Experte 2016 Verlosung.

Als Manager des eigenen Betriebes müssen im Farm-Experten 2016 landwirtschaftliche Arbeiten erledigt, aber auch betriebswirtschaftliche Entscheidungen getroffen werden. Zur Bewirtschaftung der Felder stehen zahlreiche originalgetreue Maschinen beispielsweise von Lindner, Kuhn sowie von Vogel&Noot zu Verfügung. Die Entwickler legen viel Wert auf Realismus, was sich in schiefen Ackerfurchen (wenn man nicht aufpasst) und staubigen Arbeiten widerspiegelt. Um echtes Bauernhof-Gefühl zu vermitteln, steht eine große Anzahl an Feldfrüchten und Tieren (Kühe, Pferde, Ziegen, Schafe, Gänse, Hühner) zur Auswahl. Tag- und Nachtzyklen und damit verbundenes Pflanzenwachstum sowie Personen- und Fahrzeugverkehr auf dem Betrieb lassen vergessen, dass man immer noch vor dem PC sitzt, steigern lässt sich der Effekt noch, wenn man seine Gummistiefel trägt.

Bei der Landschaft stehen sowohl Alpen als auch Europa zur Auswahl. Um den Spieler voll und ganz in die Rolle des Landwirtes zu versetzen, ist er nicht nur für den Anbau, die Pflege, die Ernte, die Weiterverarbeitung und den Verkauf der Feldfrüchte zuständig und muss seine Tiere betreuen, sondern muss auch Futter, Saatmittel und Maschinen einkaufen. Und wer sich eingespielt hat, kann im Online-Mehrspieler-Modus zusammen mit anderen Farm-Experten ackern und ernten. Auf Rückfrage erfuhren wir, dass eine Moddingfunktion geplant ist, sich jedoch noch in Arbeit befindet. Da auch die Box-Version einen (kostenlosen) Steam-Onlinezugang voraussetzt, wird die Moddingfunktion den Spielern durch ein automatisches Update zur Verfügung gestellt werden, sobald sie fertig gestellt ist.

Farm-Experte 2016 ist für 19,99 Euro (UVP) in der Standard-Version und für 29,99 Euro (UVP) in der Deluxe-Version erhältlich. Die Deluxe-Version bietet neben Erdbeer-Saatgut, Holz-Schlüsselanhänger und Wendeposter vor allem das Obstverwertungs-Modul (das aber auch nachträglich als Downloadinhalt [DLC] bei Steam gekauft werden kann). Die Obstverwertung, also der Anbau, die Ernte und der Verkauf, sind nach Herstellerangaben ein absolutes Novum im Genre der Agrar-Simulatoren.

Der Trailer zum Farm-Experten 2016 findet sich übrigens unter http://youtu.be/9YpzE-yLSk8 auf Youtube. Alles in allem hatten wir beim Testen sehr viel Spaß – statt des virtuellen Mehrspieler-Modus nutzten wir allerdings den realen (was machst Du denn schon wieder, wo ist denn jetzt das Feld), was aber auch sehr zu empfehlen ist.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

SILOKING SelfLine Smart 5 – der neue selbstfahrende Futtermischwagen für kleinere und spezialisierte Betriebe [26.11.13]

Mayer Maschinenbau präsentierte auf der Agritechnica 2013 erstmals den neuen selbstfahrenden Futtermischwagen SILOKING SelfLine Smart 5 mit 5 cbm Behältervolumen. Entwickelt hat Mayer den neuen SILOKING Selbstfahrer insbesondere für die neuen wachsenden Exportmärkte. [...]

New Holland zeigt Boomer Kompakttraktoren auf der demopark 2015 [14.6.15]

Mit dem 2015 begonnen deutschen Vertrieb der Boomer Kompakttraktoren samt Anbaugeräten erweitert New Holland sein Produktsortiment gerade im unteren Leistungsbereich erheblich. Die Baureihe der Boomer Traktoren umfasst sechs Modelle von 23 bis 47 PS, die sich laut New [...]

Updates für selbstfahrende Mähaufbereiter Big M 420 und Big M 500 von Krone [1.6.12]

Bereits zur Agritechnica 2011 hatte Krone den neuen selbstfahrenden Mähaufbereiter Big M 420 mit neuer Kabine und SCR-Abgasnachbehandlung vorgestellt. Jetzt gibt es diese Neuerungen auch für den Big M 500. Darüber hinaus ist für die Big M Selbstfahrer jetzt eine [...]