Anzeige:
 
Anzeige:

GKN Walterscheid stellt neuen stufenlosen Fahrantrieb vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.11.2017, 7:25

Quelle:
GKN Walterscheid GmbH
www.gkn-walterscheid.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

In einem gemeinschaftlichen Entwicklungsprojekt entstand der neue stufenlose Fahrantrieb, der sich laut GKN Walterscheid durch höhere Leistungen bei gleichzeitig kompakter Bauweise auszeichnet. Der Beginn der Serienfertigung der neuen Baureihe stufenloser Fahrantriebe startet bei GKN Walterscheid mit der Agritechnica 2017.

Das gemeinsame Entwicklungsprojekt wurde 2014 unter anderem mit Danfoss Power Solutions als Partner gestartet und ermöglichte so nach Unternehmensangaben eine systematische und ganzheitliche Herangehensweise. GKN Walterscheid zeichnete dabei speziell verantwortlich für die Konstruktion, die Fertigung und die Prüfstandsversuche. Danfoss Power Solutions sorgte in der Entwicklungsphase und bei den Fahrzeugtests für technische Expertise und die Unterstützung bei der Komponenten- und Systemintegration.

Der neue stufenlose Hochleistungs-Fahrantrieb basiert auf einem Weitwinkel-Verstellmotor mit entsprechender Schwenkvorrichtung und einer Steuerungseinheit. Bei der Entwicklung war laut GKN Walterscheid die Kombination von Hydraulikmotor und Getriebe in einem äußerst kompakten Gehäuse ein entscheidendes Kriterium, um den problemlosen Einsatz in dem vorgesehenen Spektrum von Land- und Baumaschinen gewährleisten zu können. Trotz der äußerst kompakten Abmessungen und einem Gewicht von circa 200 kg überzeugt der Hochleistungs-Fahrantrieb nach Herstellerangaben mit einer Leistungskapazität von 130 kW.

Eine der Besonderheiten des stufenlosen Antriebs zeigt sich laut GKN Walterscheid beispielsweise darin, dass der Vortrieb über den gesamten Geschwindigkeitsbereich bis 40 km/h ohne Schaltvorgänge oder Unterbrechung der Zugkraft gewährleistet ist. Das bedeutet, so GKN Walterscheid, nicht nur einen hohen Nutzungskomfort, sondern ist insbesondere auch im Hinblick auf die Energieeffizienz der Land- und Baumaschinen bedeutsam.

Das gilt, so GKN Walterscheid weiter, insbesondere für das ganzheitliche Leistungsmanagement bei Fahrzeugen, bei denen ein Motor unterschiedliche Komponenten antreibt. Da bei dem neuen Fahrantrieb keine Reibkupplungen oder zusätzliche Hydraulikmotoren benötigt werden, soll diese Technik auch durch das im Vergleich zu „Multi-Motor-Konzepten“ minimierte Schleppmoment und die entsprechend geringeren Systemkosten überzeugen.

In den neuen stufenlosen Fahrantrieb wurde zur Ansteuerung eine Standardkomponente, die bereits in anderen Fahrantrieben Verwendung findet, integriert. Das eröffnet nach Herstellerangaben vielfältige Steuerungsoptionen und sorgt für perfekte Kompatibilität mit am Markt verfügbaren Steuerungs- und Software-Schnittstellen. Darüber hinaus ermöglicht diese großvolumige Komponente laut GKN Walterscheid eine maximale Robustheit und Zuverlässigkeit des neuen stufenlosen Fahrantriebs.

Auf der Agritechnica 2017 zeigt GKN Walterscheid den neuen stufenlosen Fahrantrieb und weitere Neuheiten in Halle 15, Stand D27.

Mehr über GKN Walterscheid auf landtechnikmagazin.de:

GKN Walterscheid zeigt Neuheiten für Teleskoplader [29.12.17]

GKN Walterscheid entwickelt mit modularen Anhängeböcken, Pick-Up Hitches sowie der „Plug-and-Play“-Dreipunkt- und Anhängetechnik Neuprodukte für Teleskoplader, damit diese noch deutlich mehr Aufgaben übernehmen und noch flexibler eingesetzt werden können. Bei [...]

Walterscheid ULTRA.PLUS System optimiert Gelenkwellen [23.12.17]

Das neue ULTRA.PLUS System, das in nahezu allen Gelenkwellenbaureihen von Walterscheid zum Einsatz kommen kann, umfasst ein neues Kreuzgelenk, ein neues Gelenkwellenschutz-Konzept, einen neuen Premium Schutztopf, eine neue Weitwinkeltechnologie, eine neue [...]

GKN Walterscheid zeigt neuen hydraulischen Oberlenker mit integrierter Dämpfung [17.12.17]

Für die Saison 2017 präsentiert GKN Walterscheid einen neuen hydraulischen Oberlenker mit besonderen Funktionen, um den stetig wachsenden Anforderungen wie höheren Leistungsbedarf, mehr Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit sowie längere Lebensdauer und mehr [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Vicon Kreiselzettwender Fanex 764 [2.9.15]

Vicon führt mit dem neuen Fanex 764 einen Kreiselzettwender mit nach Herstellerangaben 7,60 m Arbeitsbreite ein, der sich neben hoher Wartungsfreundlichkeit und Stabilität respektive Lebensdauer insbesondere durch kompakte Transportabmessungen auszeichnen soll. Der [...]

Joskin erweitert 3-Achs-Gülle-Transportfässer Tetraliner um Dolly-Version [4.5.16]

Die 2013 vorgestellte Güllefass-Baureihe Tetraliner wurde von Joskin für den Transport von Gülle konzipiert. Die neue Dolly-Version bietet mit 34 t Höchstlast respektive maximalen 10 t Achslast und maximalen 4 t Stützlast je nach Schleppertyp die Möglichkeit höherer [...]

Neue Challenger MT800E Raupentraktoren [4.11.15]

Die Überarbeitung der Challenger MT800E Raupentraktoren beinhaltet einen hydraulischen Ventilspielausgleich, neue Ausstattungsdetails zur Erhöhung des Fahrkomforts und ein neues Motorhauben-Design; die Abgasnorm EU-Stufe IV/Tier 4f erfüllen die MT800E schon seit ihrer [...]

Strautmann Rollbandwagen Aperion: Neues Modell Aperion 2101 und neue Ausstattungsvarianten [26.2.17]

Strautmann erweitert die zur Agritechnica 2015 vorgestellte Rollbandwagen-Baureihe Aperion mit dem neuen Modell Aperion 2101 nach unten und führt gleichzeitig neue Ausstattungsvarianten für diese Anhänger-Serie ein. Zusätzlich zu den bisherigen Typen Aperion 2401 und [...]

Bergmann debütiert mit Rübenreinigungswagen RRW 500 [18.10.15]

Mit dem dreiachsigen Rübenreinigungswagen RRW 500 stellt Bergmann ein Fahrzeug vor, das dazu konzipiert wurde, große Erntemengen aufzunehmen, zu transportieren und in kürzester Zeit in exakt angelegten Mieten abzulegen. Die Sortimentserweiterung erklärt Bergmann [...]

Schmidt zeigt neue Kompaktkehrmaschine Swingo 200+ Koanda [18.5.17]

Die neue Kompaktkehrmaschine Swingo 200+ Koanda von Schmidt, einem Teil der Aebi Schmidt Holding, zeichnet sich vor allem durch ihre Umweltfreundlichkeit aus. Die Kombination aus Druckwasser-Umlauf- und Koanda-Umluftsystem soll den Feinstaub-Ausstoß um bis zu 95 % [...]