Anzeige:
 
Anzeige:

Oehler ermöglicht Großkistentransport mit patentierter Ladungssicherung

Info_Box

Artikel eingestellt am:
29.5.2018, 7:29

Quelle:
Oehler Maschinen Fahrzeugbau GmbH
www.oehlermaschinen.de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Oehler hat das System der Ballentransportwagen weiter entwickelt und präsentierte auf der Agritechnica 2017 den Dreiachser DDK 240 BK - BOX zum Großkistentransport. Auch bei diesem Fahrzeug findet das patentierte hydraulische Klemmgattersystem seine Anwendung, das heißt die beiden Seitenarme werden zum Öffnen und Schließen hydraulisch hoch und heruntergefahren.

Die Beladung mit einem Gabel- oder Teleskoplader ist somit sehr unproblematisch, der Nutzer steuert die Klemmgatter über das Steuergerät welches an der Front des Fahrzeuges angebracht ist. Somit ist das unbeabsichtigte Betätigen der Ventile während der Fahrt unmöglich. Ebenfalls sind Rückschlagventile in den Hydraulikzylindern eingebaut, die bei Beschädigung der Leitungen das Öffnen der Rahmen verhindern.

Beim Be- und Entladen kann auch hier das Sicherungssystem flexibel hoch und herunter gefahren werden. Es kann entweder von beiden oder von einer Seite be- oder entladen werden. Bei diesem Fahrzeug wurde eine gerade Bodenplatte konstruiert, so dass ein Beladen der Kisten mit Gabelstaplern oder Teleskoplader keinerlei Problem darstellt. Beim Entladen bietet es sich an eine Seite geschlossen zu halten, so wird ein rückwärtiges Umstürzen der Ladung durch den Gegendruck der Klemmgatter verhindert.

Es können sowohl Kunststoff- als auch Holzkisten, je nach Größe ein- bis vierfach, gestapelt werden. Der Vorteil liegt hier, wie auch bei der Ladung von Strohballen, in der Transportsicherung. Lästiges Sichern durch Spanngurte entfällt und auf der Fahrt ist das Ladegut optimal gesichert. Das Fahrzeug ist laut Oehler für unterschiedliche Kistengrößen geeignet, beispielsweise 580/630/760/850mm.

Das Fahrgestell des Kistentransportwagens besteht aus einem geschlossenen C-Rahmen, der für höchste Stabilität sorgen soll. Zusätzlich sind serienmäßig Zurrpunkte im Rahmen des Fahrzeuges eingearbeitet, die für weitere Flexibilität für den Anwender sorgen.

Oehler bietet dieses Fahrzeug als Dreiachser DDK 240 BK - BOX mit nach Herstellerangaben 24 t zulässigem Gesamtgewicht und einer Plattformlänge von 10.570 mm respektive Ladelänge von 10.300 mm an. Ebenso ist das Zweiachsfahrzeug ZDK 180 BK - BOX mit laut Oehler 18 t zulässigem Gesamtgewicht und einer Plattformlänge von 5.200 mm beziehungsweise Ladelänge von 5.000 mm verfügbar. Beim 18 t. Fahrzeug kann die Plattformlänge angepasst werden, damit ein Fahren im Zug möglich ist. Durch den individuellen Fahrzeugbau den Oehler anbietet, können die Kistentransportwagen darüber hinaus auch auf Kundenwunsch gefertigt werden.

Veröffentlicht von:

Mehr über Oehler auf landtechnikmagazin.de:

Neue Aqua Speed Bewässerungstankwagen von Oehler [10.10.22]

Der in vielen Regionen extrem trockene Sommer 2022 inspirierte Oehler zur Entwicklung der neuen Aqua Speed Bewässerungstankwagen. Aktuell sind in der Baureihe zwei Modelle respektive Ausstattungen verfügbar, die laut Oehler den Bedürfnissen der mobilen Bewässerung [...]

Oehler präsentiert neuen Sägespaltautomat OL 4100 H [6.5.22]

Auf der FORST live (29. April bis 1. Mai 2022, Offenburg) zeigte Oehler mit dem OL 4100 H einen neuen Sägespaltautomat, der durch seine robuste Bauweise und seine Leistungsfähigkeit überzeugen soll. Der Sägevorgang des neuen Oehler OL 4100 H erfolgt mit der [...]

Oehler führt neuen Tandem-Dreiseiten-Kipper TDK 180 N ein [11.4.22]

Oehler zeigt mit dem TDK 180 N einen neuen Tandem-Dreiseiten-Kipper, der sich insbesondere durch eine HARDOX-Bodenplatte und HARDOX-Bordwände auszeichnet. Laut Oehler ist der neue TDK 180 N speziell für den Transport von Erdbewegungsarbeiten, Sand, Kies oder den Transport [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

SIMA Innovation Awards 2011: 33 innovative Neuheiten ausgezeichnet (Teil 3) [16.2.11]

Im dritten und letzten Teil unserer Artikelserie über die Gewinner eines SIMA Innovation Awards 2011 stellen wir Ihnen 11 weitere Neuheiten vor, die mit Bronze in Form einer Lobenden Erwähnung geehrt wurden. Alle Informationen über die mit Gold und Silber ausgezeichneten [...]

Dewulf führt neue Generation selbstfahrender Klemmbandroder der ZK-Serie ein [19.4.16]

Dewulf erneuert seine selbstfahrenden Zupfroder der ZK-Serie und stellt mit dem zweireihigen ZKIISE und dem dreireihigen ZKIIISE Karotten-Erntemaschinen mit neuen Motoren und verbesserten Funktionen vor. Beide Modelle sind mit einem Ablade-Elevator ausgestattet. [...]

Massey Ferguson stellt neue MF 3 Spezialtraktoren-Baureihe vor [8.5.22]

Massey Ferguson löst mit der neuen, aus den fünf Grundmodellen MF 3.75, MF 3.85, MF 3.95, MF 3.105 und MF 3.115 bestehenden Baureihe MF 3 die bisherigen MF 3700 Spezialtraktoren ab. Neben der Erweiterung am oberen Ende unterscheidet sich die Serie 3 von den Vorgängern [...]

Neues limitiertes Sondermodell: Deutz-Fahr legt Agrotron 6215 TTV Warrior auf [19.5.19]

Auf Grund des großen Erfolges der beiden 2017 erschienenen Sondermodelle im schwarzen Lackkleid Agrotron 9340 TTV und 7250 TTV Warrior bietet Deutz-Fahr nach eigenen Angaben jetzt mit dem neuen Agrotron 6215 TTV Warrior ein weiteres Traktoren-Modell mit dieser [...]

Claas zeigt neue VARIO, CERIO und MAXFLEX Schneidwerke für kleinere Arbeitsbreiten [30.8.15]

Mit den neuen, kleineren VARIO, CERIO und MAXFLEX Schneidwerken bietet Claas die letztjährig vorgestellten Neuheiten wie variable Schneidwerkstischlänge, die vergrößerte Einzugschnecke oder die verbesserte Sicht auf den Schneidwerkstisch nun auch unter 770 cm [...]

Überarbeitete John Deere Spezialtraktoren der Serie 5G [2.11.14]

John Deere hat die vier Baureihen 5GF (Fruit), 5GN (Narrow), 5GV (Vineyard) und 5GL (Low) der Spezialtraktoren-Serie 5G überarbeitet. Neben anderen Motorleistungen und anderen Ausstattungsoptionen verfügen die Traktoren 5GF, 5GN, 5GV und 5GL jetzt auch über ein neues [...]