Anzeige:
 
Anzeige:

Zusammenarbeit: Trimble und Horsch entwickeln komplette Maschinensteuerungslösungen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.5.2021, 7:28

Quelle:
Trimble Inc.
www.trimble.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Horsch und Trimble geben bekannt, dass sie künftig gemeinsam an Technologien arbeiten, die sich auf die Entwicklung von Lösungen konzentrieren, die Autonomie in der Landwirtschaft zu ermöglichen. Ziel sei es, eine Zukunft für autonome Maschinen und Arbeitsabläufe in der Branche zu schaffen.

Die Zusammenarbeit erstrecke sich nicht nur auf die autonome Steuerung von Maschinen, wie beispielsweise die selbstfahrenden Pflanzenschutzspritzen, sondern auch auf die vollständige Automatisierung von Arbeitsabläufen vom Büro bis zum Feld. Dazu machten sich die Unternehmen die bisherigen Erfahrungen im Bereich der Trimble-Lenksysteme, der Spurplanung und der Prozessplanung, gepaart mit der Horsch-Maschinenflotte, zunutze.

In der ersten Phase sollen die komplexen Herausforderungen in den Bereichen Planung, Maschinensteuerung und Logistik, mit denen die Fahrer*Innen von Feldspritzen konfrontiert seien, automatisiert, um Leistungspotenziale der Maschine auszuschöpfen und mögliche Bedienungsfehler zu eliminieren. Die Fahrer*Innen sollen somit extrem entlastet werden, könnten aber aus Sicherheitsgründen jederzeit eingreifen. Langfristig sollen diese Erfahrungen genutzt werden, um Grundlagen zu schaffen, komplett autonome Maschinen zu betreiben.

Horsch und Trimble haben nach eigenen Angaben bereits erfolgreich bei der Implementierung von Steuerungstechnologien zusammengearbeitet und erweitern die Zusammenarbeit nun auf komplette Maschinensteuerungslösungen. Aktuell realisierten die Unternehmen einen hohen Automatisierungsgrad und eine Fahrer*Innen-Unterstützung durch Lenksysteme. Mit dem zusätzlichen Grad der Automatisierung könnten sich die Fahrer*Innen während der Arbeit nun auch anderen Dingen, wie der erforderlichen Dokumentation, Planung und Koordination weiterer Arbeitsabläufe, bereits während der aktiven Feldarbeit widmen.

Finlay Wood (Bereichsleiter Trimble Autonomous Solutions) freut sich auf die Zusammenarbeit: „Diese Partnerschaft ist eine herausragende Gelegenheit, die zukunftsorientierte, innovative Natur von Horsch mit der von Trimble geschaffenen autonomen Spitzentechnologie zu verbinden und innovative Anwendungen für den OEM und das Landwirtschaftsnetzwerk von Trimble zu entwickeln.“

HORSCH LEEB Geschäftsführer Theo Leeb ergänzt: „Das Besondere an dieser Zusammenarbeit ist vor allem, dass wir hier nicht irgendeine Zukunftsutopie präsentieren, sondern pragmatisch, aber konsequent, Schritt für Schritt in Richtung Autonomie gehen. Wir sehen die Autonomie in der Landwirtschaft als eine der nächsten Schlüsseltechnologien.“



Mehr über Trimble auf landtechnikmagazin.de:

Trimble Agriculture und Vantage Deutschland bieten kostenlose Precision-Farming-Webinare [29.5.20]

Trimble Agriculture und Vantage Deutschland starten ab Mittwoch, 3. Juni 2020 mit einer ersten Reihe kostenloser Webinare für die optimale Anwendung von Produkten aus der GPS-Technikwelt. Die drei Webinare im Juni 2020 dauern jeweils eine Stunde und richten sich an [...]

Trimble präsentiert mit WeedSeeker 2 zweite Generation zur punktgenauen Unkrautbekämpfung [5.2.20]

Trimble Agriculture hat mit dem WeedSeeker 2 auf der Agritechnica 2019 die zweite Generation ihres Systems zur hochpräzisen Unkrautbekämpfung vorgestellt. Mittels optischer Sensoren identifiziert das System die einzelnen Unkrautpflanzen und signalisiert der entsprechenden [...]

Neue Einstiegsmodelle: Trimble stellt Display GFX-350 und GNNS Empfänger NAV-500 vor [23.11.19]

Auf der Agritechnica 2019 präsentierte Trimble Agriculture das neue Display-System Trimble GFX-350 und den neuen Spurführungscontroller NAV-500 als Lösungen für einen, so der Hersteller, kostengünstigen Einstieg in die Präzisionslandwirtschaft. Das System aus Display [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn zeigt neue selbstfahrende Futtermischwagen SPV power [9.11.18]

Mit der neuen Baureihe SPV power stellt Kuhn vier besonders kompakte Selbstfahrer mit einer Vertikalschnecke vor, die über 12, 14, 15 und 17 m³ Behältervolumen verfügen. Angetrieben werden die neuen Futtermischwagen Kuhn SPV power von einem JDPS-Motor mit [...]

Rabe führt neue Generation des Grubbers Bluebird CL ein [17.12.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte Rabe die neue Generation des 3-Punkt-Anbaugrubbers Bluebird CL. Die Rabe Grubber-Serie Bluebird CL besteht aus zwei starren Geräten mit 3,0 und 3,45 m Arbeitsbreite sowie aus den drei klappbaren Versionen mit 4,40, 4,85 und 5,30 m [...]

Deutz-Fahr stellt neue Mähdrescher-Baureihe C7000 vor [19.10.14]

Deutz-Fahr löst mit der neuen Mähdrescher-Baureihe C7000 ab sofort die bisherige Serie 60 ab. Statt wie bisher vier Grundmodelle (6060, 6065, 6090, 6095) gibt es in der neuen Serie C7000 mit dem 5-Schüttler-Mähdrescher C7205 und dem 6-Schüttlermodell C7206 nur noch [...]