Anzeige:
 
Anzeige:

Amazone zeigt neue Anhänge-Einzelkorn-Sämaschine Precea-TCC

Info_Box

Artikel eingestellt am:
22.5.2023, 7:28

Quelle:
ltm-ME, Bild: AMAZONEN-WERKE H. DREYER SE & Co. KG
www.amazone.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen Precea 9000-TCC und 12000-TCC präsentiert Amazone gezogene Einzelkorn-Sämaschinen mit 9 und 12 m Arbeitsbreite, die für Lohnunternehmen sowie Großbetriebe entwickelt wurden und Amazone zufolge hohe Arbeitsgeschwindigkeiten von bis zu 15 km/h erlauben.

Die neue Einzelkorn-Sämaschine Amazone Precea-TCC ist mit einem zentralen Saatgutbehälter ausgerüstet, der mit 2.000 l bis zu zwei Bigbags aufnimmt. Für jede Reihe gibt es einen kleinen Vorratsbehälter, zudem das Saatgut per Luftstrom mit dem neuen Saatgut-Zuführungssystem Central Seed Supply aus dem zentralen Behälter transportiert wird. Ein voller Vorratsbehälter stoppt automatisch die Befüllung, ein geleerter startet den Luftstrom automatisch. Amazone betont, dass diese intelligente Luftführung des Central Seed Supply jedes Vereinzelungsaggregat unabhängig mit Saatgut versorgt, ohne dass das System eine komplexe Sensorik oder elektronische Steuerung benötige.
Für Dünger ist bei der neuen Amazone Precea-TCC ein Zweikammerbehälter mit insgesamt 6.000 l Volumen vorgesehen. Jede Kammer verfügt über einen elektrischen Dosierer, der mit einem Verteilerkopf gekoppelt ist, um eine Halbseitenschaltung zu realisieren. Ausgebracht wird der Dünger mit dem FerTeC twin HD-Düngerschar, bei dem nur der Unterschied zwischen der Dünger-Ablagetiefe und der des Saatgutes eingestellt wird – Änderungen der Sätiefe werden vom Düngerschar entsprechend angepasst.

Die Saatgutvereinzelung erfolgt bei den neuen Precea-TCC mit PreTeC-Vereinzelungsaggregaten, die mit Überdruck arbeiten, indem das Saatgut mit Druckluft an die Vereinzelungsscheibe gedrückt wird. Amazone verweist auf die sich mitdrehende Vereinzelungsscheiben-Dichtung, die die Leistungsaufnahme der elektrischen Einzelreihenantriebe senke. Fehl- und Doppelstellen sollen durch die mit den Optosensoren gekoppelte Abstreifer-Fernverstellung SmartControl verhindert werden. Die elektrisch angetriebene Vereinzelungsscheibe, die sich abhängig von der Fahrgeschwindigkeit sowie der gewünschten Saatmenge dreht, transportiert das Saatgut in Richtung Schusskanal, wo der Anpressdruck unterbrochen wird. Das Korn wird dann präzise in die mit einem Furchenformer erzeugte Säfurche geschossen, von der Fangrolle gestoppt und sicher in der Furche platziert. Die gleichmäßige Tiefenführung soll durch zwei Tragrollen und hohen, hydraulisch einstellbaren Schardruck gewährleistet sein – optional ist die automatische Schardruckregelung SmartForce erhältlich, die ein konstantes Einhalten der eingestellten Aufstandskraft auch bei wechselnden Bodenverhältnissen realisiert.

Die Einstellung der Saatmenge wird bei der neuen Einzelkorn-Sämaschine Amazone Precea-TCC per ISOBUS-Terminal vorgenommen; verantwortlich dafür zeichnet der elektrische Dosierantrieb ElectricDrive. Durch diese Art der Steuerung erlaubt die teilflächenspezifische Mengenregelung per GPS und Feldzonenkarte. Zusätzlich reduziert GPS-SectionControl per Einzelreihe aktiv Saatgut in Keilen sowie am Vorgewende und erleichtert die mechanische Unkrautbekämpfung. Amazone unterstreicht, dass ElectricDrive auch bei Kurvenfahrten die Ablage-Abstände konstant hält, indem durch einen Drehratensensor die Geschwindigkeitsdifferenz von Kurveninnerem zu -äußerem bestimmt wird und CurveControl die Drehzahlen der Vereinzelungsscheiben entsprechend anpasst.

Amazone bietet die neue Precea 9000-TCC mit 12 Reihen und die Precea 12000-TCC mit 16 Reihen für Reihenweiten von 70, 75 und 80 cm. Auf Wunsch ist eine teleskopierbare Achse erhältlich, um großdimensionierte Bereifungen zu verschieben, die Räder zwischen die Saatreihen zu bringen und Verdichtungen unter den Saatreihen zu vermeiden. Nach Herstellerangaben erreicht die Precea-TCC bei einteleskopierten Rädern eine Gesamtbreite von 3 m, um auf der Straße transportiert zu werden.

Übrigens: Amazone hat vor, die neuen Precea-TCC mittelfristig auch für engere Reihenkulturen wie Rübe, Raps oder Soja mit Reihenweiten von 45 und 50 cm bei 18 oder 24 Reihen vorzustellen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Amazone auf landtechnikmagazin.de:

Amatechnica 2024: Amazone versteigert Sämaschine für einen guten Zweck [18.5.24]

Im Rahmen der Hausmesse und Fachausstellung Amatechnica lädt Amazone am 23. Mai 2024 zu einer Live-Auktion von jungen Amazone Gebrauchtmaschinen ein. Die Versteigerung wird von Euro Auctions durchgeführt und bietet allen Interessierten die Gelegenheit, im Flair einer [...]

Amazone lädt zur Hausmesse Amatechnica am 23. Mai 2024 ein [9.5.24]

Am 23. Mai 2024 findet wieder die große Amazone Hausmesse Amatechnica am Standort Hasbergen-Gaste statt. In einer Fachausstellung und auf dem Feld wird Amazone nach eigenen Angaben seine vielfältigen Kompetenzen in der Land- und Kommunaltechnik vorführen. Die [...]

Amazone stellt neue Aufbausämaschine Cataya 3000 Special EcoLine vor [15.4.24]

Amazone erweitert mit der neuen mechanischen Aufbausämaschine Cataya 3000 Special EcoLine das Cataya-Programm nach unten. Die Cataya 3000 Special EcoLine tritt die Nachfolge der bekannten Amazone Aufbausämaschine AD an, deren Produktion nach mehr als 30 Jahren Ende 2023 [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Sauerburger führt neues Hanfschneidwerk ein [25.9.22]

Die F.X.S. Sauerburger Traktoren und Gerätebau GmbH stellt ein neues Schneidwerk für die Ernte von Faserhanf ein. Konkret handelt es sich um eine Kombination aus einem DMS Front-Doppelmessermähwerk in einem Hublift und einem DMS Heck-Doppelmessermähwerk. Eine schnelle [...]

Manitou präsentiert neuen Teleskoplader hoher Kapazität MLT 960 [27.6.14]

Der neue Manitou MLT 960 aus der landwirtschaftlichen Produktpalette zeichnet sich durch eine Hubhöhe von 9 m bei 4 Tonnen Kapazität aus und wurde nach Unternehmensangaben für große Betriebe und Genossenschaften konzipiert. Ausgestattet mit einem John Deere Stage [...]

John Deere StarFire iTC Receiver ab 2021 nur noch eingeschränkt nutzbar – John Deere bietet Tauschaktion an [30.3.20]

Wie John Deere mitteilt, können vorhandene StarFire iTC Receiver ab Januar 2021 keine SF1 und SF2 Korrektursignale mehr empfangen. Mehr oder weniger begründet wird dies vom Hersteller mit gestiegenen Hardwareanforderungen. Durch die beschriebene Einschränkung ist das [...]

ROPA präsentiert Zuckerrübenroder Tiger 6 [23.10.16]

Der neue ROPA Tiger 6 debütierte auf der Agrosalon in Moskau und wurde dort mit einer Neuheiten-Goldmedaille für das Gesamtkonzept ausgezeichnet. Hauptmerkmale des neuen ROPA Tiger 6 sind der stärkere Motor, das auf Bodenschonung optimierte hydraulische Fahrwerksystem [...]

Innovation Award EuroTier 2021: 1 Goldmedaille und 7 Silbermedaillen für Neuheiten [3.12.20]

Die EuroTier 2021 wird als reine Digitalmesse stattfinden – nichtsdestotrotz prämierte eine von der DLG eingesetzte, „neutrale Expertenkommission“ die zugelassenen Neuheiten-Anmeldungen; insgesamt wurden 77 beim Veranstalter eingereicht. Traditionell findet die [...]

Wann ist ein Traktor ein Traktor? Fendt und John Deere 2014 in Deutschland Marktführer bei Traktoren [23.1.15]

Erneut nehmen Fendt und John Deere für sich in Anspruch, laut Statistik des Kraftfahrzeugbundesamtes 2014 die meisten Traktorenzulassungen in Deutschland erreicht zu haben. Grund für diese zwei Sieger ist der Umstand, dass Fendt nur die Traktorenzulassungen ab 38/51 [...]