Anzeige:
 
Anzeige:

Neues bei den Regent Drehpflügen Taurus 200 und Titan 180

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.9.2018, 7:29

Quelle:
ltm-KE

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der österreichische Pflughersteller Regent (www.regent.at) führt bei seinem Aufsatteldrehpflug Taurus 200 das On-Land-Schwingsystem OIS ein. Neu beim Anbau-Volldrehpflug Titan 180 ist das Rahmenschwenksystem FTS.

Beim fünf- bis neunscharigen Regent Aufsatteldrehpflug Taurus 200 ermöglicht das neue On-Land-Schwingsystem OIS jetzt einen Einsatz dieses Pfluges sowohl in der Furche als auch On-Land. Hierzu hat Regent eine neue, groß dimensionierte Schwinge entwickelt, die ein bequemes hydraulisches Aus- respektive Einschwenken des Pfluges für das jeweilige Pflugverfahren ermöglicht. Je nach Anforderung und verwendetem Schlepper kann der Taurus 200 so besonders flexibel für beide Einsatzarten verwendet werden. Darüber hinaus kann das On-Land-Schwingsystem OIS durch Einschwenken dazu genutzt werden, den Schwerpunkt des Pfluges für den Straßentransport nach unten zu verlagern. Die Transportsicherheit wird so entsprechend erhöht.

Neu beim vier- bis sechsscharigen Regent Anbaudrehpflug Titan 180 mit variabler Schnittbreitenverstellung ist das Rahmenschwenksystem FTS. FTS schwenkt den Pflugrahmen vor dem Wendevorgang in Richtung Schleppermitte ein und anschließend wieder aus. Die eingestellte Schnittbreite bleibt dabei unverändert und wird beim Ausschwenken automatisch wieder eingestellt. Das Einschwenken bewirkt laut Regent eine Überlagerung der Schwerpunktachse mit der Drehachse des Pfluges. Sowohl das Pflugdrehwerk als auch das Hubwerk des Traktors werden dadurch deutlich weniger belastet, da so die beim Wendevorgang wirksamen Kräfte reduziert werden. Ebenso soll durch das Rahmenschwenksystem FTS beim Regent Anbaudrehpflug Titan 180 die Lebensdauer der Pflugkörperlagerung erhöht werden. Darüber hinaus wird das Wenden des Pfluges insbesondere in Hanglagen erleichtert und, durch den günstigeren Schwerpunkt, zudem die Standsicherheit erhöht. Nicht zuletzt kann mit FTS die Straßentransportbreite reduziert werden.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Mehr Power: Valtra erweitert N4 und T4 Serien nach oben [13.6.17]

Valtra präsentiert neben mehr Boostleistung für den N174 die neuen Modelle T234D und T254. Damit weitet Valtra den Maximalleistungsbereich (mit Boost) der N-Serie auf 115 bis 201 PS aus und den der aktuellen T-Serie auf 160 bis 270 PS. Im Zuge der Leistungserweiterung [...]

Wann ist ein Traktor ein Traktor? Fendt und John Deere 2014 in Deutschland Marktführer bei Traktoren [23.1.15]

Erneut nehmen Fendt und John Deere für sich in Anspruch, laut Statistik des Kraftfahrzeugbundesamtes 2014 die meisten Traktorenzulassungen in Deutschland erreicht zu haben. Grund für diese zwei Sieger ist der Umstand, dass Fendt nur die Traktorenzulassungen ab 38/51 [...]

Ziegler führt neuen Sonnenblumenpflücker Sunflower Champion Row free ein [22.1.17]

Ziegler führt mit dem Sunflower Champion Row free einen neuen reihenunabhängigen Sonnenblumenpflücker ein, der im Gegensatz zu reihenabhängigen Sonnenblumen-Schneidwerken eine Ernte unabhängig von der Aussaatrichtung gestattet. Angeboten wird der neue Sunflower [...]