Anzeige:
 
Anzeige:

Amazone präsentiert neue selbstfahrende Pflanzenschutzspritze Pantera 4504

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.5.2021, 7:31

Quelle:
ltm-ME, Bild: AMAZONEN-WERKE H. DREYER SE & Co. KG
www.amazone.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der neuen Pantera 4504 zeigt Amazone einen Selbstfahrer, der durch einen modifizierten Spritzflüssigkeitskreislauf, Veränderungen im Bedienzentrum und eine erhöhte Wartungsfreundlichkeit überzeugen soll.

Bei der neuen Amazone Pantera 4504 wurde der Kraftstofftank vergrößert und fasst nun nach Herstellerangaben nun 290 l – das sind 60 l mehr als bei der Vorgängerin. Der DEF-Tank bietet Amazone zufolge unverändert 20 l Volumen.

Eine deutliche Neuerung bei der Amazone Pantera 4504 findet sich mit dem SmartCenter mit der kompletten Bedienarmatur unter der Abdeckung auf der linken Fahrzeugseite, wo auch der 60-l-Einspülbehälter positioniert wurde. Die 520-l/min-AR-Doppel-Kolbenmembranpumpe (die laut Amazone über bis zu 700 l/min Saugleistung verfügen soll) befindet sich hingegen auf der rechten Seite, wodurch eine deutliche Geräuschreduzierung erzielt werden soll.
Beim SmartCenter bietet Amazone das einfache Comfort-Paket mit dem TwinTerminal 3.0 sowie das Comfort-Paket plus mit dem TwinTerminal 7.0, das auf Bedienhähne verzichtet und stattdessen die Bedienung per Touchscreen erlaubt. Amazone erklärt, dass sich die Spritze durch die gewählte Funktion vollautomatisch einstellt, Spritzflüssigkeitstank und Spülwassertank zum jeweils gewünschten Füllstand befüllt und per Knopfdruck ein automatisches Reinigungsprogramm gestartet wird.

Die aktive Gestängesteuerung ContourControl in Kombination mit der aktiven Schwingungstilgung SwingStop sollen bei der neuen Amazone Pantera 4504 auch bei großen Arbeitsbreiten von 40 m eine gute Gestängelage bewirken – um den Zielflächenabstand einzuhalten, lässt sich ContourControl nach unten abwinkeln. Die hydraulische Gestängeführung SwingStop zeichnet für die horizontale Gestängeführung verantwortlich und soll höhere Fahrgeschwindigkeiten erlauben.

Für die Kabinen-Bedienung der selbstfahrenden Amazone Pantera 4504 wurde das farbige 7-Zoll-Terminal AmaDrive 7.0 in die ergonomische Armlehne integriert. Die ISOBUS-Bedienung erfolgt entweder über das 8-Zoll-Terminal AmaTron 4 oder das 12,1-Zoll-Terminal AmaPad 2 angeboten. Beiden gemein ist ein Multitouch-Farbdisplay und die MiniView-Ansicht.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Amazone auf landtechnikmagazin.de:

Amazone mit neuem C-Mix-Ultra-Zinkensystem für Cenius und Ceus [22.11.21]

Die Amazone Anhängegrubber Cenius-2TX und die Scheibeneggen-Grubber-Kombinationen Ceus-2TX können jetzt auf Wunsch mit den neuen C-Mix-Ultra-Zinken ausgerüstet werden. Die C-Mix-Ultra-Zinken zeichnen sich durch eine automatische, hydraulische Überlastsicherung aus und [...]

Amazone präsentiert neuen Aufsattel-Volldrehpflug Tyrok 400 [18.10.21]

Amazone stellt mit dem Tyrok 400 einen neu entwickelten Aufsattel-Volldrehpflug mit wahlweise sieben, acht oder neun Scharen für die 400-PS-Traktorklasse vor, der sich durch höhere Leistungen auch unter Dauerbelastungen, eine perfekte Arbeitsqualität und eine [...]

Neue X-Cutter-Disc und neue Messerwalze für Amazone Catros [18.8.21]

Als alternative Ausstattung für die Kompaktscheibenegge Catros bietet Amazone jetzt die neue X-Cutter-Disc an. Die neue Spezialscheibe mit Wellenprofil bewirbt Amazone für die sehr flache Bodenbearbeitung. Neu im Amazone Programm ist zudem eine vorlaufende Messerwalze [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Mehr als 100 Eicher-Schlepper treffen sich im österreichischen Anthering [5.7.08]

Eicher-Traktoren erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit. Und das nicht nur in Deutschland, sondern auch im benachbarten europäischen Ausland, wie etwa in Österreich, wo sich sieben Mitglieder der Eicher Freunde Schwarzwald e.V. – dem mitgliederstärksten und wohl [...]

Intelligent vernetzte Rübenlogistik mit ROPA R-Connect farmpilot [24.4.18]

ROPA präsentierte gemeinsam mit arvato Systems auf der Agritechnica 2017 das neue, intelligent vernetzte Farm- und Logistik-Managementsystem R-Connect farmpilot, das eine wesentliche Effizienzsteigerung in der Zuckerrüben-Logistik ermöglichen soll. R-Connect farmpilot [...]

Horsch zeigt neue Sämaschine Avatar SD mit Einscheibenschar [4.12.15]

Mit der neuen Avatar SD zeigt Horsch erstmalig eine Sämaschine, die in der Direktsaat mit Scheiben arbeitet – vormals fanden hier ausschließlich Zinken Verwendung. Hoher Schardruck und ein speziell konzipiertes Einscheibenschar sollen die Avatar für ihren Einsatz [...]