Anzeige:
 
Anzeige:

Bergmann erweitert Universalstreuer-Programm mit neuen Modellen TSW 4190 S und TSW 6240 W

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.6.2018, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Ludwig Bergmann GmbH
www.bergmann-goldenstedt.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Bergmann führt die neuen Universalstreuer TSW 4190 S und TSW 6240 W ein. Beide Typen basieren auf bekannten Streuer-Modellen im Bergmann-Programm, zeichnen sich jedoch jeweils durch eine neue, spezifische Ausstattung aus.

Mit dem neuen Universalstreuer TSW 4190 S möchte Bergmann insbesondere Landwirte, Maschinenringe oder Lohnunternehmen ansprechen, die auf eine einfach zu wartende, betriebssichere und robuste Maschine Wert legen. Das Streuwerk des TSW 4190 S verfügt deshalb über einen kardanischen Antrieb. Die hierfür verwendeten Komponenten sind von den großen Bergmann Universalstreuern ab dem TSW 5210 S aufwärts bekannt und wurden für das Streuwerk des neuen TSW 4190 S entsprechend adaptiert. Hohe Leistungsreserven für eine lange Lebens- und Einsatzdauer des Streuers sowie ein geringer Wartungsaufwand nennt Bergmann als Vorteile dieser Art des Streuwerksantriebes.

Ebenfalls neu ist der TSW 6240 W, der auf dem Bergmann Universalstreuer TSW 6240 S basiert, sich von diesem jedoch durch die serienmäßige Wiegeeinrichtung (W = Wiegung) unterscheidet. Die Wiegeeinrichtung erlaubt eine genaue Erfassung des Gewichtes des geladenen Streugutes. Serienmäßig wird das Gewicht auf dem Wiegeterminal GT 400 angezeigt. Die ausgebrachte Menge kann dann manuell aufsummiert werden. Mehr Möglichkeiten und Komfort verspricht die Anbindung des Wiegesystems an die ISOBUS-Steuerung. Verwendbar sind hier die bekannten CCI-ISOBUS-Terminals oder ein beliebiges AEF-zertifiziertes ISOBUS-Terminal, etwa auch das des Traktors. Über die reine Gewichtserfassung hinaus ermöglicht die ISOBUS-Anbindung, natürlich abhängig von der jeweiligen ISOBUS-Ausstattung, dann auch eine teilflächenspezifische Ausbringmengenregelung sowie eine kontinuierliche Regelung und Dokumentation der Ausbringmenge anhand der Gewichtsdaten während des Streuvorgangs. Ergänzt um eine Parallelfahrhilfe ist eine automatische Darstellung der bereits bearbeiteten Fläche möglich, so dass Arbeitsbreiten und Anschlussfahrten exakt einhalten sowie partielle Unter- oder Überdüngungen vermieden werden können. Erfolgt eine Anbindung des ISOBUS-Terminals an das Internet, dann ist zusätzlich ein drahtloser Austausch von Streuaufträgen möglich und das Fahrzeug kann einfach online disponiert werden.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Bergmann auf landtechnikmagazin.de:

Neue Bergmann Überladewagen GTW mit ISOBUS [20.7.18]

Die Getreideüberladewagen Bergmann GTW 330 und 430 können jetzt optional mit ISOBUS-Bedienung geordert werden. Für Zugfahrzeuge ohne ISOBUS-Terminal sind zusätzlich die CCI Universal-Terminals CCI50 und CCI200 erhältlich. Bergmann unterstreicht, dass alle verfügbaren [...]

Bergmann mit neuer Streutabellen-App [12.6.18]

Bergmann hat die Streutabellen für seine Stalldung- und Universalstreuer in einer neuen App für Android- und iOS-Smartphones zusammengeführt. Die Streutabellen-App ermöglicht es, anhand der vorgegebenen Applikationsmenge (t/ha) sowie den Maschinenparametern entweder die [...]

Bergmann stellt neuen Tieflader-Universalstreuer TSW 2140 vor [14.12.17]

Einachsige Tieflader-Universal- und Stalldungstreuer liegen aktuell im Trend. Das sieht auch Bergmann so und stellt mit dem neuen TSW 2140 einen Universalstreuer dieser Bauart vor, der erstmals auf der Agritechnica 2017 gezeigt wurde. Einachs-Tieflader-Streuer bieten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Hydraulik-Optionen bei den Deutz-Fahr Spezialtraktoren 5 DS, 5 DV und 5 DF [25.2.19]

Im Wein- und Obstbau werden viele Traktor-Anbaugeräte traditionell hydraulisch angetrieben – teils mit hohen Anforderungen an die Hydraulikanlage des Schleppers. Deutz-Fahr begegnet dieser Tatsache mit einer neuen, modular aufgebauten Hydraulikanlage für die [...]

Lovol Arbos Group SpA übernimmt Traktoren-Hersteller Goldoni SpA [13.1.16]

Die Lovol Arbos Gruppe, die sich erstmals auf der Agritechnica 2015 mit Traktoren der Öffentlichkeit präsentierte, hat offenbar Großes vor: Wie das Unternehmen mitteilte, übernimmt die Lovol Arbos Gruppe nun die Goldoni SpA, einen traditionsreichen, italienischen [...]

McHale präsentiert neue Mittelschwader R 62-72 und R 68-78 [1.4.18]

Die neue Mittelschwader-Baureihe McHale R, die die Modelle R 62-72 und R 68-78 umfasst, wurde nach Firmenangaben weltweit unter schwierigsten Bedingungen getestet und richtet sich an Landwirte, die beste Futterqualität durch gut durchlüftete, lockere Schwaden erwarten. [...]

Vicon präsentiert neuen Vierkreisel-Schwader Andex 1505 [3.7.16]

Der neue Großflächenschwader Vicon Andex 1505 wurde in erster Linie für Großbetriebe und Lohnunternehmer konzipiert und schwadet auf einer variablen Arbeitsbreite von 9,80 bis 15 m. Hauptaugenmerk lag bei der Konstruktion neben der Futterqualität auf der [...]

SIMA Innovation Awards 2011: 33 innovative Neuheiten ausgezeichnet (Teil 2) [15.2.11]

Im zweiten Teil unserer Artikelserie über die Gewinner eines SIMA Innovation Awards 2011 stellen wir Ihnen zehn Neuheiten vor, die mit Bronze in Form einer Lobenden Erwähnung geehrt wurden. Alle Informationen über die mit Gold und Silber ausgezeichneten Innovationen [...]

Claas stellt neue DISCO-Scheibenmähwerke vor [14.7.15]

Claas führt zur Saison 2016 eine Reihe neuer DISCO-Scheibenmähwerke ein. Neben der neuen Mähkombination mit Aufbereiter DISCO 1100 C/RC BUSINESS gibt es neue gezogene Mähwerke sowie Front- und Heckmähwerke, die sich durch die Ausrüstung mit dem Claas [...]