Anzeige:
 
Anzeige:

Bergmann erweitert Universalstreuer-Programm mit neuen Modellen TSW 4190 S und TSW 6240 W

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.6.2018, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Ludwig Bergmann GmbH
www.bergmann-goldenstedt.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Bergmann führt die neuen Universalstreuer TSW 4190 S und TSW 6240 W ein. Beide Typen basieren auf bekannten Streuer-Modellen im Bergmann-Programm, zeichnen sich jedoch jeweils durch eine neue, spezifische Ausstattung aus.

Mit dem neuen Universalstreuer TSW 4190 S möchte Bergmann insbesondere Landwirte, Maschinenringe oder Lohnunternehmen ansprechen, die auf eine einfach zu wartende, betriebssichere und robuste Maschine Wert legen. Das Streuwerk des TSW 4190 S verfügt deshalb über einen kardanischen Antrieb. Die hierfür verwendeten Komponenten sind von den großen Bergmann Universalstreuern ab dem TSW 5210 S aufwärts bekannt und wurden für das Streuwerk des neuen TSW 4190 S entsprechend adaptiert. Hohe Leistungsreserven für eine lange Lebens- und Einsatzdauer des Streuers sowie ein geringer Wartungsaufwand nennt Bergmann als Vorteile dieser Art des Streuwerksantriebes.

Ebenfalls neu ist der TSW 6240 W, der auf dem Bergmann Universalstreuer TSW 6240 S basiert, sich von diesem jedoch durch die serienmäßige Wiegeeinrichtung (W = Wiegung) unterscheidet. Die Wiegeeinrichtung erlaubt eine genaue Erfassung des Gewichtes des geladenen Streugutes. Serienmäßig wird das Gewicht auf dem Wiegeterminal GT 400 angezeigt. Die ausgebrachte Menge kann dann manuell aufsummiert werden. Mehr Möglichkeiten und Komfort verspricht die Anbindung des Wiegesystems an die ISOBUS-Steuerung. Verwendbar sind hier die bekannten CCI-ISOBUS-Terminals oder ein beliebiges AEF-zertifiziertes ISOBUS-Terminal, etwa auch das des Traktors. Über die reine Gewichtserfassung hinaus ermöglicht die ISOBUS-Anbindung, natürlich abhängig von der jeweiligen ISOBUS-Ausstattung, dann auch eine teilflächenspezifische Ausbringmengenregelung sowie eine kontinuierliche Regelung und Dokumentation der Ausbringmenge anhand der Gewichtsdaten während des Streuvorgangs. Ergänzt um eine Parallelfahrhilfe ist eine automatische Darstellung der bereits bearbeiteten Fläche möglich, so dass Arbeitsbreiten und Anschlussfahrten exakt einhalten sowie partielle Unter- oder Überdüngungen vermieden werden können. Erfolgt eine Anbindung des ISOBUS-Terminals an das Internet, dann ist zusätzlich ein drahtloser Austausch von Streuaufträgen möglich und das Fahrzeug kann einfach online disponiert werden.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Bergmann auf landtechnikmagazin.de:

Neues bei den Bergmann Tieflader-(Universal-)Streuern [20.10.19]

Bergmann stellt auf der Agritechnica 2019 einige neue, teils optionale, Ausstattungen für den einachsigen Tieflader-Universalstreuer TSW 2140 E und den Einachs-Tiefbett-Stalldungstreuer M 2140 E vor. Bot Bergmann seinen Einachs-Tieflader-Streuer ursprünglich [...]

Neue Bergmann Überladewagen GTW mit ISOBUS [20.7.18]

Die Getreideüberladewagen Bergmann GTW 330 und 430 können jetzt optional mit ISOBUS-Bedienung geordert werden. Für Zugfahrzeuge ohne ISOBUS-Terminal sind zusätzlich die CCI Universal-Terminals CCI50 und CCI200 erhältlich. Bergmann unterstreicht, dass alle verfügbaren [...]

Bergmann mit neuer Streutabellen-App [12.6.18]

Bergmann hat die Streutabellen für seine Stalldung- und Universalstreuer in einer neuen App für Android- und iOS-Smartphones zusammengeführt. Die Streutabellen-App ermöglicht es, anhand der vorgegebenen Applikationsmenge (t/ha) sowie den Maschinenparametern entweder die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas erneuert JAGUAR Feldhäcksler der Baureihe 800 und 900 [9.1.18]

Bei den JAGUAR Feldhäckslern 800 und 900 präsentierte Claas zur Agritechnica 2017 einige Updates und stellte gleichzeitig zwei neue PICK UP Modelle sowie eine weitere DIRECT DISC Variante vor. Für die JAGUAR Feldhäcksler der Baureihe 900 (930, 940, 950, 960, 980) hat [...]

Wadenbrunn 2010: Fendt stellt Update für 900er Varios und neues Spitzenmodell 939 Vario vor [2.9.10]

Fendt nutzt die für die Einhaltung der ab 2011 gültigen Abgasnormen Euro 3b und Tier IV interim notwendigen Änderungen an der Motorenausstattung für ein Update bei der Traktoren-Serie 900 Vario. Neben dem neuen Topmodell 939 Vario gibt es für die komplette Baureihe [...]

Krone führt neues Heckscheibenmähwerk EasyCut R 400 ein [27.2.17]

Krone erweitert sein Angebot an Scheibenmähwerken mit dem neuen EasyCut R 400 für den 3-Punkt-Heckanbau. Die Arbeitsbreite gibt Krone für das EasyCut R 400 mit 4,04 m an. Der SmartCut-Mähholm ist beim Krone EasyCut R 400 Heckscheibenmähwerk in seinem Schwerpunkt am [...]

Horsch präsentiert für Greening und Zwischenfrüchte neue MiniDrill [25.2.16]

Mit der neuen MiniDrill Sämaschine präsentiert Hosch erstmals eine komplette Eigenentwicklung für Mischungen mit großer Ausbringmenge. Die neue Horsch MiniDrill kann zusammen mit allen Terrano FX Dreipunktmodellen (Arbeitsbreite: 3 bis 5 m) und allen Joker CT [...]

Drei neue Modelle bei den John Deere 8000 Feldhäckslern [11.3.16]

Mit den neu vorgestellten Modellen 8300, 8700 und 8800 ergänzt John Deere die selbstfahrenden Feldhäcksler der Baureihe 8000 um ein Modell in der Mitte und zwei Modelle, die die Serie nach oben erweitern; die Serie umfasst jetzt insgesamt acht Typen. Der neue John [...]

Neuer Joskin Ansaugrüssel erlaubt maximale Flexibilität bei der Befüllung von Güllefässern [17.4.17]

Joskin erweitert sein Angebot an Gülle-Ansaugrüsseln um ein neues Modell mit Drehpunkt vorne oben am Güllefass. Der dreigelenkige Aufbau und ein Schwenkbereich von 360 Grad sollen einen flexiblen Einsatz des Ansaugrüssels in allen erdenklichen Pumpsituationen [...]