Anzeige:
 
Anzeige:

Gülle-Nährstoffe und -Mengen bequem dokumentieren mit der neuen Zunhammer Dokustar

Info_Box

Artikel eingestellt am:
29.9.2017, 7:26

Quelle:
ltm-KE
www.zunhammer.de

7 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Zunhammer findet immer wieder neue sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für den hauseigenen Gülle-Nährstoffsensor VAN-Control 2.0. Diesmal kombinieren die ideenreichen Gülletechniker aus dem Chiemgau VAN-Control mit einem Durchflusssensor – fertig ist die mobile Dokumentationsstation Dokustar. Landwirten, Lohnunternehmern, Güllegemeinschaften oder (Gemeinschaft-)Biogasanlagen ermöglicht die Dokustar eine zuverlässige und bequeme Erfassung von Nährstoffgehalten und Mengen für die Dokumentation gemäß Düngeverordnung und/oder zur Abrechnung.

Seit zwölf Jahren beschäftigt sich Zunhammer nun schon mit Nährstoffsensoren für Gülle und Gärsubstrate. Vor zehn Jahren kam die erste Ausführung des VAN-Control auf den Markt, seit zwei Jahren ist die weiterentwickelte Version VAN-Control 2.0 verfügbar (siehe Artikel „Zunhammer Gülletechnik zeigt VAN-Control 2.0“). Unzählige Gülle- und Substrat-Proben hat Zunhammer in den vergangenen Jahren analysiert, um das System zu kalibrieren und zuverlässige Online-Nährstoffmessungen zu ermöglichen. Diese Beprobung wird laufend fortgesetzt um das VAN-Control 2.0 für noch mehr, im besten Fall beliebige, Gülle-Arten und -Gemische zu kalibrieren und die Genauigkeit der Messung weiter zu erhöhen. Dieses engagierte und akribische Vorgehen sichert Zunhammer zwar gegenüber anderen Herstellern den Vorsprung, bislang einziger Anbieter eines praxistauglichen Systems zur Online-Messung von Güllenährstoffen zu sein, ist aber natürlich mit erheblichen Kosten verbunden, die sich letztendlich auf den Preis des VAN-Control 2.0 niederschlagen müssen.
Der überbetriebliche Einsatz des VAN-Control 2.0, um die Kosten auf möglichst viele Nutzer zu verteilen, erscheint deshalb besonders reizvoll. Mit der neuen Dokustar bietet Zunhammer jetzt genau hierfür eine mobile, gemeinschaftlich nutzbare Technik, die eine umfassende Datenerfassung und Dokumentation ermöglicht – egal ob bei der Ausbringung oder beim Transport von A nach B.

Die Nährstoffanalyse per VAN-Control 2.0, sowohl in mobiler als auch in stationärer Anwendung, ist bekannt. Neu bei der Dokustar ist die Kombination mit einem Durchflusssensor zur Erfassung der Gülle- respektive Substratmenge. Zunhammer setzt hier auf einen magnetisch-induktiven Durchflussmesser (MID) des renommierten Herstellers Krohne. Die genaue Funktionsweise des Durchflusssensors zu erläutern, würde an dieser Stelle zu weit führen. Nur soviel sei gesagt: Da diese Art Durchflussmesser ohne bewegliche Teile im Güllestrom und ohne Querschnittsverengungen auskommt, ist sie unempfindlich, wartungsfrei und ohne zusätzliches Verstopfungsrisiko im Bereich des Sensors. Wie bei Zunhammer üblich, nutzt auch die Dokustar den ISOBUS-Standard, so dass Anzeige und Dokumentation von Nährstoffgehalt und Menge sowie die Bedienung des Systems über das Zunhammer CCI 200 ISOBUS-Terminal erfolgen. Die Weitergabe der Daten im ISO-XML-Format erfolgt per Datenträger oder optional mittels WLAN und Bluetooth; eine Steuerung und Dokumentation des Systems über Tablet-Computer ist laut Zunhammer möglich. Darüber hinaus kann ein Belegdrucker angeschlossen werden.

Aufgebaut ist die neue Zunhammer Dokustar auf einem stabilen, feuerverzinkten Rahmen inklusive Dreipunkt-Anbaubock, so dass sie problemlos im Frontkraftheber mit zum Einsatzort gebracht werden kann. Für den Einsatz am Feldrand verfügt die Dokustar über einen Blei-Akku zur Stromversorgung; ein Ladegerät ist mit an Bord. Solo eingesetzt, wird die Dokumentationsstation einfach in eine Gülleleitung integriert und erlaubt so eine zuverlässige Erfassung und Dokumentation von Nährstoffen und Volumen unabhängig von Art und Hersteller der verwendeten Ausbring- oder Transportfahrzeuge – die undankbare Aufgabe Gülleproben zu ziehen entfällt dabei ebenso wie das Verwiegen der Gespanne für die Mengenermittlung. Denkbar ist die Verwendung der Dokustar natürlich auch bei der Gülleverschlauchung direkt ab Grube, also gänzlich ohne Beteiligung von Gülletankwagen. Neben dem Soloeinsatz bietet sich zudem – quasi als Rundum-Sorglos-Paket – die Kombination mit der Zunhammer Funkandockstation TRISTA an.

Auf der Agritechnica 2017 zeigt Zunhammer die neue Dokustar und weitere Neuheiten in Halle 23, Stand A26.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Zunhammer auf landtechnikmagazin.de:

Zunhammer Nährstoffsensor VAN-Control 2.0 DLG-anerkannt [21.9.18]

Gülle wie Mineraldünger einsetzen – das war die Vision von Sebastian Zunhammer sen. als er vor über 13 Jahren mit den Entwicklungsarbeiten zum Nährstoffsensor VAN Control begann. Zusammen mit Systempartnern und wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen führte er das [...]

Neue Zunhammer Stützlast-Automatik ermöglicht sichere Leerfahrten mit Tandem-Gülletankwagen [15.7.18]

Mit der neuen Stützlast-Automatik hat Zunhammer ein einfaches aber wirkungsvolles System geschaffen, um bei luftgefederten Tandem-Gülletankwagen mit angebautem Verteiler negative Stützlasten bei Leerfahrten zu verhindern. Zunehmend erfolgt die Gülle-Ausbringung mit [...]

Neuer Zunhammer Zuni-Swan Schwanenhals-Gülle-Auflieger für Claas Xerion – die Alternative zum Selbstfahrer [3.1.18]

Zunhammer präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit dem neuen Zuni-Swan erstmals einen einachsigen Schwanenhals-Gülle-Auflieger für den Claas Xerion (VC). Die neue flexible Lösung für eine leistungsfähige Gülleausbringung ist mit 16.500 oder 18.500 l Tankvolumen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

ArmaTrac präsentiert Traktoren der Lux Serie auf der Agritechnica 2015 [3.2.16]

Das türkische Unternehmen Erkunt Traktör Sanayi A.S., das unter der Marke ArmaTrac seit 2003 Traktoren baut und vertreibt, stellte auf der Agritechnica 2015 seine Lux Serie vor. Die ArmaTrac Lux Serie besteht aus den drei Modellen 904 Lux, 1004 Lux und 1104 Lux, die einen [...]

Sauerburger jetzt mit Doppelmesser-Mähwerken und neuem Schleifautomaten SBS [23.6.16]

Gehörte ein Mähbalken am Schlepper früher zum guten Ton, wurden Messer-Mähwerke inzwischen – trotz einiger Vorteile – fast vollständig von Scheiben- und Trommel-Mähwerken verdrängt. Hauptgrund hierfür dürfte der mit dem Messerschleifen einhergehende hohe [...]

Fendt führt neue Traktoren-Baureihe 500 Vario ein [29.9.12]

Fendt führt die neue Traktoren-Serie 500 Vario mit den vier Modellen 512 Vario, 513 Vario, 514 Vario und 515 Vario im Leistungsbereich von 110 bis 150 PS ein. Mit Deutz-Motor inklusive SCR-/AdBlue-Abgasnachbehandlung und Vario-Getriebe sind die neuen Fendt 500er Varios [...]

Neuer SILOKING Futtermischwagen SelfLine 4.0 System 500+ [20.12.15]

Der neue selbstfahrende Futtermischwagen SILOKING SelfLine 4.0 System 500+ 2519 feierte seine Erstvorstellung auf der Agritechnica 2015. Die vierradgelenkte Maschine wurde für den professionellen Einsatz konzipiert und verbindet elegant die Möglichkeit schneller [...]

Valtra erweitert T-Serie um Getriebevariante HiTech und neue Kabinen-Optionen [15.12.15]

Seit der Einführung der neuen Valtra T-Serie ist nun etwas über ein Jahr vergangen. Das radikal neue Design der T-Serie hat für Aufsehen gesorgt und der Geschwindigkeits-Weltrekord zusätzlich für Furore. Nun ist es, scheint es, an der Zeit noch ein paar kleine [...]

Kongskilde führt neue Kreiseleggen-Serie PowerTill 1000 ein [7.6.15]

Kongskilde führt mit der PowerTill 1000 eine neue Kreiseleggen-Baureihe ein, die nach Herstellerangaben für den Einsatz auf mittleren und großen landwirtschaftlichen Betrieben sowie bei Lohnunternehmern konstruiert wurde. Die laut Kongskilde für Traktoren bis 250 PS [...]