Anzeige:
 
Anzeige:

Kverneland optimiert Wiegestreuer Exacta TLX GEOSPREAD

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.12.2017, 7:27

Quelle:
ltm-ME

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Kverneland hat den Exacta TLX GEOSPREAD überarbeitet und zeigt den Wiegestreuer mit verbesserten CentreFlow-Dosiersystem, neuem Design und einer neuen elektrischen Tankabdeckung. Kverneland ist überzeugt, dass der Exacta TLX GEOSPREAD hohe Genauigkeit bei gleichzeitig hoher Arbeitsgeschwindigkeit erreicht.

Der Hochgeschwindigkeits-Wiegestreuer Kverneland Exacta TLX GEOSPREAD ist mit Tanvolumina von 1.875, 2.550, 3.225 und 3.900 l erhältlich, die sich durch verschienhohe Bordwand-Aufsätze ergeben – die Breite respektive Füllbreite beziffert Kverneland immer mit 2,9 respektive 2,84 m. Die Befüllhöhe nimmt mit steigendem Volumen von 1,23 bis 1,80 m zu. Die Streubreite beträgt nach Herstellerangan 24 bis 40 m, die Ausbringung kann von 10 bis 540 kg/min eingestellt werden.

Als zentralen Punkt der Überarbeitung des Exacta TLX GEOSPREAD ist sicherlich das weiterentwickelte CentreFlow-Dosiersystem zu nennen, dass durch eine höhere Durchflussmenge und acht Streuschaufeln pro Scheibe höhere Arbeitsgeschwindigkeiten ermöglicht. Minimale Schrittgrößen von 2 m, vier Wiegezellen und ein Referenzsensor sollen dafür Sorge tragen, dass ein genaues Streubild erzielt wird. Nach Herstellerangaben ist der Überlappungsbereich ausreichend dimensioniert, um auch bei hohen Geschwindigkeiten ein streifenloses Streubild zu erhalten.
Kverneland erläutert, dass das CentreFlow-Dosiersystem den Dünger behutsam im Dosiersystem beschleunigt, bevor er die Streuscheibe verlässt, statt, wie bei anderen Systemen, einfach auf die Streuscheibe zu fallen. Durch diese frühere Beschleunigung, werde der Dünger nicht zerschlagen, was zu einer geringeren Staubentwicklung führt und im hügeligen Gelände habe die Neigung des Streuers keinen Einfluss auf den Aufgabepunkt des Düngers in der Streuscheibe.

Eine weitere Neuerung beim Kverneland Exacta TLX GEOSPREAD ist die elektrische Tankabdeckung, die sich, wie bei Kverneland üblich, vom ISOBUS-Terminal aus öffnen und schließen lässt. Auf dem ISOBUS-Terminal wird auch der neue Leermelde-Alarm ausgegeben – und das links- und rechtsseitig unabhängig, was gerade bei asymmetrischen Arbeitsbreiten hilfreich ist.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Kverneland auf landtechnikmagazin.de:

Kverneland erweitert Turbo Grubber Baureihe um fünf angebaute Modelle [28.3.18]

Kverneland hat die Grubber Baureihe Turbo durch die fünf neuen, angebauten Ausführungen Turbo 3000 und 3500 (starr) sowie Turbo 4000F, 5000F und 6000F (klappbar) von zwei aufgesattelten auf jetzt sieben Modelle mit Arbeitsbreiten von 2,82 bis 7,68 m erweitert. Mehr zur [...]

High-Speed Säen mit der neuen Kverneland Optima SX [25.2.18]

Um Arbeitsgeschwindigkeiten bei der Einzelkornablage von bis zu 18 km/h zu realisieren, entwickelte Kverneland die neue Optima SX High Speed Säreihe, die durch ein neu konzipiertes Säherz auch bei diesem Tempo ein hohe Ablagequalität bieten soll. Der Öffentlichkeit [...]

Kverneland verbessert Anbaudrehpflüge 2500 i-Plough [23.1.18]

Für die Anbaudrehpflüge der Serie 2500 i-Plough hat Kverneland zwei interessante Neuerungen vorbereitet: einerseits eine mechanische Novalität in Form eines vorgesetzten Stützrades und anderseits eine elektronische Steuerung, die den Wechsel zwischen Transport- und [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer stufenloser New Holland Boomer 54D [31.5.15]

New Holland überarbeitet den stufenlosen Boomer 54D, das Flagschiff der Boomer Baureihe. Ausgerüstet mit neuem Motor, dem stufenlosen Getriebe EasyDrive und der komfortablen SuperSuite-Kabine soll der Kompakttraktor bei leichteren Aufgaben eine gute Figur machen. [...]

Keenan präsentiert ersten Selbstfahrer MechFiber345SP [9.4.17]

In Zusammenarbeit mit der italienischen Firma Storti entwickelte Keenan zur SIMA 2017 mit der Baureihe MechFiber345SP(+) seine ersten Selbstfahrer. Hauptaugenmerk liegt auch bei diesen selbstfahrenden Futtermischwagen mit 16 und 20 m³ auf der Faserstruktur der Mischung, [...]

Miedema führt neue Single- und Duo-Förderbänder der MC-Serie ein [6.3.16]

Die neue Generation der Single- und Duo-Förderbändern, die Miedema als MC-Serie präsentiert, sollen sich durch besondere Zuverlässigkeit und Anwenderfreundlichkeit auszeichnen. MC ist übrigens die Abkürzung für Miedema Conveyor, was schlicht und ergreifend Miedema [...]