Anzeige:
 
Anzeige:

TeeJet Technologies mit neuen Flüssigdüngerdüsen und Software für Variable-Rate-Anwendungen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.9.2015, 7:25

Quelle:
TeeJet Technologies GmbH
www.teejet.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Zur Agritechnica 2015 präsentiert TeeJet Technologies neue Flüssigdüngerdüsen für variable Ausbringmengen (Variable Rate). Darüber hinaus bietet TeeJet Technologies jetzt für Ausbringsteuerungen die teilflächenspezifische Applikation „Variable Rate“. In Verbindung mit einer hochpräzisen GPS-Teilbreitensteuerung soll so sichergestellt werden, dass Herbizide und Dünger am Vorgewende, am Feldrand und bei Keilen exakt ausgebracht und durch Vermeidung von Überlappungen erheblich Einsparungen realisiert werden.

Für Variable Rate Flüssigdüngerapplikationen sowohl zur Flächenspritzung als auch zur Band- und Reihenspritzung sowie Bodeninjektion hat TeeJet Technologies mehrere Düsenvarianten entwickelt. Die neuen 7- und 3-Lochdüsen SJ7-VR und SJ3-VR decken nach Herstellerangaben den Volumenstrombereich von bis zu 5 herkömmlichen Düsengrößen (03 bis 08) der SJ7 und SJ3 ab. Die hohe Variabilität wird erreicht durch eine EPDM-Elastomer-Dosierblende, die allen chemischen Ansprüchen hinsichtlich Zuverlässigkeit ebenso wie Genauigkeit entsprechen soll. So können laut TeeJet im Geschwindigkeitsbereich von z.B. 8 bis 16 km/h Flüssigkeitsmengen von 80 bis 400 l/ha respektive 70 bis 350 l/ha (AHL 28er Ware) mit extrem groben, gleichgroßen Tropfen ohne jegliche Art von Düsenwechsel realisiert werden.
Für Variable Rate Flüssigdüngerapplikationen sowohl bei der Kombination von Saat und Düngung in Reihenkulturen als auch bei der Bodeninjektionsdüngung eignen sich die neuen Dosierblenden in Verbindung mit den TeeJet Push-To-Connect Düsenkörpern/Kappen PTC-VR (Schlauch-Steckverbinder) bzw. Schlauchtüllenabgang QJ-VRHB ebenso.

Darüber hinaus bietet TeeJet Technologies jetzt für Ausbringsteuerungen die Variable Rate. In Verbindung mit MatrixPro mit GS-Technologie und dem Aeros-Feldcomputer, kann die Ausbringmenge auf einem Feld präzise und teilflächenspezifisch erfolgen. Entsprechend einer Applikationskarte werden Düngemittel oder Herbizide auf einer Parzelle mit unterschiedlichen Ausbringmengen appliziert. Damit können wichtige Einflussfaktoren auf die Bestandsentwicklung, wie Bodenqualität, aktuelle Nährstoffversorgung, Wasserversorgung und vieles mehr berücksichtigt werden. Diese Einflussfaktoren können vor einer Maßnahme analysiert und daraus lokale Unterschiede definiert werden. Damit soll sichergestellt werden, dass auf Teilflächen, beispielsweise genau die Menge an Dünger ausgebracht wird, die optimal verwertet wird und zu einer homogenen Bestandsentwicklung, unter Einsparung von Ressourcen, führt. Zusätzlich werde die Profitabilität gesteigert.

Das als Industrie-Standard geltende ISOXML-Format der Applikations-Karten, vom Software-Service zu beziehen, kann sowohl von der MatrixPro GS als auch von Aeros-Computern per USB-Stick importiert werden. Drittausbringsteuerungen und TeeJet-Computer können dann, wie gewünscht, beeinflusst werden.

TeeJet Technologies zeigt seine neuen Lösungen zu Variable Rate auf der Agritechnica 2015 in Halle 8, Stand A19.

Mehr über TeeJet auf landtechnikmagazin.de:

TeeJet stellt neue TTI60 Turbo TwinJet Injektordüse vor [28.12.17]

TeeJet stellt mit der Doppelflachstrahldüse TTI60 eine neue Injektordüse vor, die auf der einstrahligen 90%-verlustmindernd anerkannten TTI-Injektordüse aufbaut. Durch den Twin-Effekt mit jeweils 30 Grad nach vorn und hinten bietet sie nach Herstellerangaben insbesondere [...]

TeeJet führt neue Variable Rate Flüssigdüngerdüsen ein [19.12.17]

TeeJet Technologies hat für Variable Rate (VR = variable Ausbringmengen) Flüssigdüngerapplikationen bei der Flächenspritzung nun drei Düsengrößen jeweils für die 7-Lochdüse SJ7-VR und die 3-Lochdüse SJ3-VR entwickelt. Diese decken die bisher üblichen neun [...]

Neue pulsweitenmodulierte Düsensteuerung DynaJet Flex 7140 von TeeJet [22.9.17]

Die neue TeeJet Düsensteuerung DynaJet Flex 7140 ermöglicht nach Herstellerangaben bei breiten Spannen für die Fahrgeschwindigkeit und die Aufwandmenge ein wählbares optimales Tropfenspektrum. Bisher muss beim Spritzen vielfach entweder ein Kompromiss bei der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

5M-Traktoren: John Deere ersetzt 5085M durch 5090M [5.2.18]

John Deere hat die Traktoren der 5M-Serie in Bezug auf Leistung und Design überarbeitet. Die Baureihe besteht nun aus den vier Modellen 5075M, 5090M, 5100M und 5115M, die im Leistungsbereich von 75 bis 115 PS rangieren – der 5090M ist neu und ersetzt den bisherigen [...]

Gründlich überarbeitet: Die Proxima Serie von Zetor [26.5.08]

Nach etlichen schwierigen Jahren mit stark rückläufigen Verkaufszahlen geht es bei Zetor wieder aufwärts: Alleine 2007 ist die Produktion um acht Prozent auf 7.000 Traktoren angestiegen. Bis 2010 will der tschechische Traktorenbauer die Fertigung nach und nach auf 10.000 [...]

Annaburger erweitert Universalstreuer-Programm mit neuem HTS 18.04 nach unten [1.1.17]

Der neue HTS 18.04 mit 18 t zulässigem Gesamtgewicht und nach Herstellerangaben 14,1 m³ Ladevolumen erweitert die Annaburger Universalstreuer-Familie nach unten. Dank eines Umrüstsatzes eignet sich der Annaburger HTS 18.04 Tandem-Universalstreuer nicht nur zum Streuen [...]

Neuer Steinsammler Kongskilde Stonebear 2.60 [24.4.16]

Kongskilde präsentiert mit dem Stonebear 2.60 einen weiterentwickelten, mechanischen Steinsammler, dessen Arbeitsbreite auf 6,2 m erhöht wurde. Der Stonebear 2.60 soll 30 % mehr Produktivität bieten – Kongskilde ist überzeugt, so das mechanische Steinesammeln für [...]

Neues bei den Regent Drehpflügen Taurus 200 und Titan 180 [30.9.18]

Der österreichische Pflughersteller Regent (www.regent.at) führt bei seinem Aufsatteldrehpflug Taurus 200 das On-Land-Schwingsystem OIS ein. Neu beim Anbau-Volldrehpflug Titan 180 ist das Rahmenschwenksystem FTS. Beim fünf- bis neunscharigen Regent Aufsatteldrehpflug [...]

Valtra erweitert T-Serie um Getriebevariante HiTech und neue Kabinen-Optionen [15.12.15]

Seit der Einführung der neuen Valtra T-Serie ist nun etwas über ein Jahr vergangen. Das radikal neue Design der T-Serie hat für Aufsehen gesorgt und der Geschwindigkeits-Weltrekord zusätzlich für Furore. Nun ist es, scheint es, an der Zeit noch ein paar kleine [...]