Anzeige:
 
Anzeige:

Wienhoff: Neuer Gülle-Injektor für die Gülle-Depotdüngung in Reihenkulturen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
01.4.2010, 16:15

Quelle:
Landmaschinen Wienhoff GmbH
www.wienhoff.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2009 präsentierte Wienhoff einen neuen Gülle-Injektor für die Gülle-Depotdüngung in Reihenkulturen. Der Gülle-Injektor von HIRL SYTEMS legt den Dünger präzise in jeder gewünschten Tiefe bis zu 25 cm als wurzelnahes Depot ab.

Auf Ackerflächen wird ein spezielles Zinkenschar eingesetzt, das gleichzeitig mit der Gülleausbringung eine intensive Bodenbearbeitung durchführt. Es sind alle gängigen Reihenweiten möglich, z.B. 45cm, 50cm, 75cm. Vor dem Zinken laufen eine große Schneidscheibe und ein Zweifach-Furchenräumer zur Gewährleistung eines sauberen, rückstandsfreien Saatbettes. Dem Zinken folgen zwei Hohlscheiben, die einen kleinen Damm formen zur besseren Bodenerwärmung. Den Abschluss bildet eine Andruckrolle zur Rückverfestigung. Basis des sehr robusten Aggregats ist eine neu entwickelte Strip-Till-Einheit. Die Werkzeuge werden zur Bodenanpassung an einem schweren Parallelogramm geführt und sind steingesichert. Auf Grünland oder z.B. Getreide-GPS, wo auf Grund der Bedeckung oder der fortgeschrittenen Vegetation keine Bodenbearbeitung erwünscht oder sinnvoll wäre, wird das Zinkenaggregat durch ein Scheibenaggregat ersetzt.

Der speziell entwickelte Trägerrahmen von HIRL SYSTEMS ist serienmäßig für den Anbau an jeden Traktor/Güllefass, d.h. KAT II / III bzw. 3-Punkt / 4-Punkt ausgerüstet. Am Rahmen befindet sich eine Anbaukonsole für die Aufnahme eines Gülleverteilers. Das Gerät wird hydraulisch klappbar bis 6m Arbeitsbreite angeboten.

Mit dem HIRL SYSTEMS Gülle-Injektionsgerät können nach Herstellerangaben alle herkömmlichen Dünger (Gülle, Flüssigdünger, Granulatdünger) präzise und verlustfrei ausgebracht werden. Darüber hinaus eignet es sich auch hervorragend zur alleinigen streifenförmigen Bodenbearbeitung. Der Zugkraftbedarf ist laut Wienhoff sehr gering. So erfordert eine Arbeitsbreite von 6 m für 8 Reihen a 75 cm, an einem 20 m³-Güllefass angebaut, einen Schlepper mit ca. 135 KW/180 PS. Das Gerät erfüllt nach Herstellerangaben alle Anforderungen der Programme zur bodenschonenden Bearbeitung und vermindert wirkungsvoll Wind- und Wasser-Erosion.

In diesem Frühjahr werden drei Mais-Versuchs-Flächen je ca. 15 ha angelegt. Die einzelnen Entwicklungsstadien der Maispflanzen können im Internet unter www.wienhoff.de mit verfolgt werden.

Veröffentlicht von:



Mehr über Wienhoff auf landtechnikmagazin.de:

Neues System zur Gülle-Ausbringmengenerfassung von Wienhoff [20.4.10]

Wienhoff nutzt für seine neue Gülle-Ausbringmengenerfassung den Differenzdruck in pneumatischen beziehungsweise hydraulischen Federungssystemen an Gülleausbringfahrzeugen. Bei Wienhoffs neuem System zur Gülle-Ausbringmengenerfassung bestimmt alleine der [...]

Höchster Fahrkomfort auf engstem Raum – Wienhoff baut ersten 3-Achs-Güllewagen in Deutschland mit SIDRA-Fahrwerk [20.1.10]

Wienhoff bietet für seine 3-Achs-Güllewagen jetzt auch das SIDRA-Fahrwerk mit hydro-pneumatischer Einzelradfederung an. Durch die stetig wachsenden Anforderungen an Transportfahrzeugen und im Bezug auf Transportgewichte, Volumen, Verkehrssicherheit, Fahrkomfort und [...]

Wienhoff rüstet Profi-Güllewagen mit CAN-Bus-Steuerung aus [22.12.09]

Bei den Traktorenherstellern und vielen namhaften Herstellern von Erntemaschinen ist die CAN-Bus-Steuerung der hydraulischen Funktionen heutiger Stand der Technik. Zum Teil kann über ISOBUS die Bedienung des angehängten Gerätes vom Schlepper Terminal mit übernommen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Update für die großen Krone BiG X: Neuer Feldhäcksler BiG X 770 [10.4.16]

Krone erweitert mit dem BiG X 770 die Baureihe der großen BiG X Feldhäcksler im mittleren Bereich auf insgesamt 5 Modelle: BiG X 600, 700, 770, 850 und 1100. Das Update umfasst neben dem neuen Modell auch eine neue Häckseltrommelbremse, die MaxFlow Häckseltrommel und [...]

Reform führt neuen Aufbauladewagen PrimAlpin ein [10.5.17]

Reform führt mit dem PrimAlpin einen Ladewagen für die Muli Transporter mit langem Radstand der oberen Leistungsklasse ein. Mit einem Ladevolumen laut Hersteller von 24 m³ respektive 13,9 m³ nach DIN, richtet sich der neue PrimAlpin Aufbauladewagen insbesondere an [...]

Kotte stellt neuen garant Gülleaufbau mit GFK-Behälter für den Claas XERION 4000 SADDLE TRAC vor [2.7.14]

Die Firma Kotte Landtechnik aus Rieste präsentiert jetzt den neuen garant Gülleaufbau XST 16.000 für den Claas XERION 4000 SADDLE TRAC. Erstmals setzt Kotte bei seinem Claas-XERION-Gülleaufbau auf einen Behälter aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Gegenüber [...]